Kategorie

Allgemein

Blog-Flohmarkt | Ein Mini-Markt für die Kleinen

Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht. In ein paar Tagen ist die kleine Löwin schon 3 Monate bei uns. 3 Monate voller erster Male: das erste Lächeln, das erste Brabbeln, das erste Kopfheben und – der erste Wachstumsschub! Bei jedem erreichten Meilenstein bin ich als Mama natürlich stolz wie Bolle! Aber so schön diese Fortschritte auch sind, so traurig sind sie auch. Denn es bedeutet unweigerlich, dass die Kleine immer größer wird und eigenständiger wird. Hach…

Jeder Meilenstein heißt aber auch Abschied nehmen. In diesem Fall von ihrer Erstaustattung! Denn aus einigen ihrer Kleidungsstücke ist die kleine Löwin mittlerweile herausgewachsen. Ein Teil der Sachen werde ich als Erinnerung verwahren, aber in diese Kiste passen nunmal nicht alle Dinge. Leider!

Viele dieser Sachen sind aber noch in einem sehr guten Zustand, da sie kaum getragen sind. Und so entstand die Idee auf dem Blog in regelmäßigen Abständen einen „Mini-Markt“ ins Leben zu rufen. Eine Art Blog-Flohmarkt für kleine Kinder!

Natürlich könnte ich die Sachen auch auf einem richtigen Flohmarkt verkaufen – aber das bin nicht ich. Ich bin keine Frühaufsteherin. Und bekanntlich macht man die besten Geschäfte und Schnäppchen in den frühen Morgenstunden. Je später der Vormittag um so schlimmer ist das Feilschen, weil jeder um die Not weiß mit möglichst wenig Restposten wieder nach Hause fahren zu wollen. Daran haben ich keinen Spaß!

Vielleicht haben wir unter unseren Lesern ja Bald-Mamis, die noch auf der Suche nach dem ein oder anderen Kleidungsstück für Ihren Nachwuchs sind!?

luftiger H&M Strampler in Größe 56

Verkaufspreis: EUR 3,00 zzgl. Versandkosten

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_1

Jäckchen von bellybutton in Größe 56

Bereits verkauft!

Verkaufspreis EUR 12,00 zzgl. Versandkosten

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_2

Sternen-Strampler von bellybutton (nur einmal getragen!)

Bereits verkauft!

Verkaufspreis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_3

Jeans-Overall von Sanetta in Größe 56

Verkaufspreis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_13

2 Strampler von Petit Bateau in Größe 56

Verkaufspreis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten (EUR 4,00 pro Strampler)

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_4

 gestreifte Hose von Esprit in Größe 56

Bereits verkauft!

Verkaufspreis: EUR 3,50 zzgl. Versandkosten

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_5

2 Kurzarmbodies von Bornino in Größe 50/56

Bereits verkauft!

Verkaufspreis EUR 4,00 zzgl. Versandkosten (EUR 2,00 je Strampler)

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_6

1 Langarmbody von Noppies in Größe 56

Bereits verkauft!

Verkaufspreis: EUR 3,00 zzgl. Versandkosten

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_7

1 Strickjäckchen von „name it.“

Bereits verkauft!

Verkaufspreis: EUR 3,00 zzgl. Versandkosten

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_8

1 Shirt von Benetton

Verkaufspreis: EUR 3,00 zzgl. Versandkosten

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_9

1 Strampler aus Bio-Baumwolle von Fresk in Größe 56 (ungetragen!)

Bereits verkauft!

Verkaufspreis: EUR 12,00 zzgl. Versandkosten (Neupreis EUR 29,95)

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_10

4 Hosen von Noppies in Größe 56

Verkaufspreis EUR 12,00 zzgl. Versandkosten (EUR 3,00 je Hose)

Blog-Flohmarkt MiniMarkt_Rheinherztelbe_11

Und so funktioniert es:

Wenn Ihr Interesse an einem der Artikel habt, schreibt mir bitte eine kurze Mail an jennifer@rheinherztelbe.de. Ich werde dann mit Euch Kontakt aufnehmen und die Details des Kaufes zu klären. (Ich werde versuchen die Artikel als Maxibrief für EUR 2,90 zu versenden.) Sollte es mehrere Interessenten zu einem Artikel geben, werde ich an denjenigen verkaufen, der sich zuerst gemeldet hat!

und jetzt…lasst uns den Flohmarkt beginnen! 🙂

Alles Liebe

We are better with Pets | Bloggerevent mit PURINA & VITA Assistenzhunde e.V.

{Dieser Blogpost enthält Werbung für PURINA}

Als unser Gizmo zu uns in die Familie kam, haben wir nicht ansatzweise erahnt, wie schnell der kleine Wildfang unser Herz erobern und unser Leben beeinflussen würde. Fragen wie „Wohin fahren wir mit ihm in den Urlaub? Wer ist zu Hause um die nächste Runde mit ihm zu laufen? Dürfen wir ihn mit ins Restaurant nehmen? Wie lange sind wir heute fort, damit er nicht alleine ist?“ bestimmen seitdem unseren Tag.

Während Gizmo für uns ein kleiner verträumter Hund ist, dessen Lieblingsbeschäftigung es ist den ganzen Tag ausschließlich bekuschelt und verwöhnt zu werden, ist ein Hund für andere ihr vierbeiniger Helfer im Alltag.

Bei dem Bloggerevent von PURINA & VITA Assistenzhunde e.V. in Hümmerich im Westerwald haben wir hautnah erleben dürfen, wie Hunde Menschen mit körperlichen Behinderungen zur Seite stehen und ihnen so zu mehr Unabhängigkeit und Lebensqualität verhelfen. Wir haben viel über die Ausbildung von Assistenzhunden erfahren und auch Mensch-Hund-Teams persönlich kennengelernt.

Die Zusammenarbeit von PURINA & VITA

PURINA ist einer der weltweit führenden Experten für Heimtiernahrung. „Das Zusammenleben mit Tieren macht uns einfach glücklicher. Vierbeiner können bester Freund oder vollwertiges Familienmitglied sein und sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft. Deshalb wollen wir Menschen und ihre Tiere auf ihrem gemeinsamen Weg begleiten und uns für mehr Anerkennung von Haustieren einsetzten. In einer langjährigen Partnerschaft kooperiert das Unternehmen mit VITA Assistenzhunde e.V. In den letzten Jahren hat PURINA den Verein durch die Übernahme der Kosten für die Ausbildung eines Assistenzhundes unterstützt. Bereits seit Jahren werden auf Veranstaltungen kontinuierlich Spenden gesammelt.“

Purina Logo

Aktuell gibt es über 50 VITA -Teams, die gemeinsam durch dick und dünn gehen, davon etwa die Hälfte Kinderteams. Jedes Jahr werden etwa 4-5 Teams neu zusammengeführt. Zur Zeit erlernen 6 Hunde in Ausbildung freudig die Aufgaben eines Assistenzhundes. 8 Welpen und Junghunde in Patenschaft werden liebevoll aufgezogen und rund 100 Interessenten warten in Deutschland auf einen Assistenzhund an ihrer Seite.

Wie wichtig das Engagement von PURINA für den gemeinnützigen Verein ist, zeigen die notwendigen Ausbildungsschritte und die damit verbundenen Kosten für einen Assistenzhund.  Die Hunde müssen am Rollstuhl laufen können, um auch als Therapiehund verlässlich eingesetzt werden zu können. Desweiteren gehört die Sozialisierung des Welpen, die Grundausbildung und natürlich das weiterführende Training dazu. Erst dann erfolgt das behutsame Kennenlernen von Bewerbern und potentiellen vierpfotigen Teampartnern.

Ein Tag mit den VITA Teams

Zu allererst muss ich zugeben, dass mein Hund und ich in Vorbereitung auf das Event ziemlich gepatzt haben. Um nachvollziehen zu können, wie intensiv ein Training mit dem eignen Vierbeiner sein kann, haben wir und unser Hund eine Trainingsaufgabe bekommen: „Socke ausziehen“. Trotz etlicher YouTube-Video Anleitungen sind wir kläglich gescheitert. Erst hatte Gizzy Angst vor der Socke, dann traute er sich nicht zaghaft hineinzubeißen oder daran zu ziehen. Daran konnten auch die unzähligen Tuben Leberwurst, mit denen wir unseren Hund zu „bestechen“ versuchten, nichts ändern.

Mit 7 weiteren Bloggern* wurden wir von Bonn nach Hümmerich gefahren, um das VITA Team vor Ort unter Leitung von Frau Kreidler kennenzulernen.

Schon die Vorstellungsrunde der Teams hat mich wirklich tief bewegt. Es drehte sich nicht um die Krankheiten der Menschen, sondern viel mehr darum, was sich alles mit dem Assistenzhund zum Besseren gewendet hat.

Team 1. Robin – Chester
Team 2. Jakob – Watson
Team 3. Frieda – Fellow
Team 4. Pauline – Quandace
Team 5. Richard – Abby
Team 6. Sophia – Querido

Die Liebe der Menschen zu ihren Hunden und der Dankbarkeit für die Bereicherung des Lebens haben mir gezeigt, was die Vierbeiner unglaubliches bei ihren Teampartnern bewirken.

So wird unter anderem der Bewegungsapparat verbessert, Selbstvertrauen geschenkt und das Selbstbewusstsein erhöht, sowie das Sozialverhalten und das emphatische Empfinden geschult. Die Hunde zwingen einen dazu die eigenen vier Wände zu verlassen und am Leben teilzunehmen – auch wenn es Überwindung und Mut kostet. Diese Eingliederung ist jedoch für die Schule oder das Berufsleben von enormer Wichtigkeit.

Es war schön mitzuerleben, mit welcher Freude und Lebenslust dieses im VITA Zentrum in Hümmerich verdeutlicht wurde.

(Photo by Isa Foltin/Getty Images for Purina)

Bloggerevent Purina Vita wearebetterwithpetsBloggerevent Purina Vita wearebetterwithpetsBloggerevent Purina Vita wearebetterwithpets

(Photo by Isa Foltin/Getty Images for Purina)

(Photo by Isa Foltin/Getty Images for Purina)

 

Training der VITA-Teams

Natürlich ist für Assistenzhunde ein ausdauerndes Training, welches spielerisch alle Facetten abdeckt, von entscheidender Bedeutung. Neben dem Rollstuhl herlaufen, Leine aufheben und bringen, sowie das Zurücksetzen bis auf die Wunschhöhe des Tierbesitzers wurden vorgeführt. Es war schön zu sehen, wie sich die Teams vertrauen und gemeinsam diese Aufgaben meistern.

Bloggerevent Purina Vita wearebetterwithpetsBloggerevent Purina Vita wearebetterwithpetsBloggerevent Purina Vita wearebetterwithpets
Besonders fasziniert war ich von der Dummyarbeit. Kleine mit Sand gefüllte Leinensäckchen (die in diesem Fall das erlegte Wild ersetzen) wurden selbst über große Distanzen aufgespürt und mit großer Begeisterung apportiert. Und das obwohl der andauernde Regen, das hohe Gras und die Windstille die Arbeit für die Spürnasen erheblich erschwert haben.

Beim sogenannten Working Test, werden jagdähnliche Gegebenheiten nachgestellt. Der Hund sieht, wo ein Dummy weit in das Feld hineingeworfen wird, darf diesen aber nicht aufnehmen.

Ohne Sichtkontakt für den Hund wird ein zweiter Dummy geworfen. Dem Hund wird lediglich die genaue Laufrichtung angezeigt.  Der erste Dummy wird dabei außer Acht gelassen. Der Hund muss für diese Übung dem Menschen komplett vertrauen. Bravo an alle Teams, wie das funktioniert hat.

Bloggerevent Purina Vita wearebetterwithpetsBloggerevent Purina Vita wearebetterwithpetsBloggerevent Purina Vita wearebetterwithpets

(Photo by Isa Foltin/Getty Images for Purina)

Beeindruckend, welche Arbeit VITA in Hümmerich – auch mit Unterstützung von PURINA – leistet. Dank der vielen ehrenamtlichen Helfer können die Assistenzhunde auch in Schulen und Seniorenpflegeheimen eingesetzt werden, wo sie als Vermittler agieren. Durch Anstupsen, Schwanzwedeln oder Anschmiegen zeigen sie ganz direkt Zuneigung. Sie reagieren auf Bewegungen und Anreden intuitiv und nehmen sogar Stimmungsschwankungen wahr. Die perfekten Seelentröster und Begleiter durchs Leben!

Vielen herzlichen Dank für den tollen Tag an das gesamte Team von PURINA & VITA Assistenzhunde e.V., sowie an die Agentur Pure Brands. Es hat mir unglaublich viel Spass und Freude gemacht den ganzen Tag begleiten zu dürfen.

Besonderes herzliche Grüße an Robin + Chester, Jakob + Watson, Frieda + Fellow, Pauline + Quandace, Richard + Abby und Sophia + Querido! Ihr habt diesen Tag zu etwas Besonderem gemacht und eure Lebensfreude war ansteckend. Ich wünsche euch alles Gute weiterhin!

 

 

 

 

*Mit mir unterwegs waren:

Annalena von Nummerfuenfzehn 

Yvonne von Mohntage

Mona & Sarah von Belle Melange

Björn von Wufflog

Till von Uberding

Nadine von Lilies Diary

Werbung | Ein Kinderzimmer für die kleine Löwin mit design-bestseller.de

Es ist wirklich so: kaum dass sich ein Baby ankündigt, setzt der Nestbautrieb ein. Das war bei mir natürlich auch nicht anders! Mit einem Schlag ändert sich das gesamte Kaufverhalten. Plötzlich verbringt man nicht mehr Stunden im Netz auf der Suche nach neuen Klamotten für sich selbst – jetzt eröffnen sich einem ganz neue Shoppingwelten! Babysachen, Babyschale, Kinderwagen, Kinderzimmereinrichtung und -deko….es stehen eine Menge Anschaffungen und Entscheidungen an! Apropos Kinderzimmer…

Anders als in den meisten unserer anderen Räume, wollte ich viel Farbe ins Kinderzimmer bringen. Es sollte fröhlich und lebendig wirken. Und das wollte ich auch durch eine schöne Wandfarbe erreichen. Nur hatte ich da die Rechnung ohne meinen Mann gemacht. Wir konnten uns beim besten Willen auf keine Wandfarbe einigen. Ein Kompromiss musste her! Also haben wir die Wände meinem Mann zuliebe weiß gelassen und ich durfte mich bei den Möbeln und der Deko farblich voll austoben. Und welche Farbe versprüht bitte mehr Fröhlichkeit als ein knalliges Gelb?

ferm Living Rheinherztelbe

ferm Living Rheinherztelbe

Bei der Gestaltung des Kinderzimmers habe ich mich auch von Pinterest inspirieren lassen. Besonders gefallen hat mir die Idee aus einem Birkenzweig eine Kleiderstande zu basteln, damit die kleinen Kleider und Jäckchen dort dekorativ aufgehangen werden können. Tadaa!

ferm Living Rheinherztelbe

Zeitgleich mit den neuen Möbelstücken sind auch die ersten Kuscheltiere eingezogen. Bei einer Shoppingtour quer durch die Kölner Kinderläden haben wir uns in die Spieluhr der ferm LIVING Kids Collection verliebt. Und da blau hervorragend zu gelb passt, schenkten wir dem Wal kurzerhand ein neues Zuhause. Bereits in der Schwangerschaft haben wir Ihnen abends immer auf meinen Bauch gelegt, damit die kleine Löwin der Einschlafmelodie lauschen konnte. Es hat bestens funktioniert!

ferm Living Rheinherztelbe

Ein ganz wichtiges Detail fehlte uns aber bis zum Schluss – ein passender Teppich! Doch die Modelle, die wir sahen, passten entweder farblich oder von den Maßen überhaupt nicht in das Zimmer. Umso happier waren wir als wir einen passenden Teppich bei design-bestseller.de entdeckt haben.

Bei design-bestseller.de bekommt man alles, was in der Möbelbranche Rang und Namen hat. Die Produktpalette umfasst sowohl die Klassiker der Möbelbausysteme von USM Haller, den Lounge Chair oder die DSW von Vitra, als beispielsweise auch die jungen Designs von ferm LIVING oder HAY. Das breit aufgestelltes Sortiment wird fortlaufend erweitert und ergänzt. Hinter design-bestseller.de stehen kreative Menschen mit Know-how und jahrzehntelanger Erfahrung in Konzeption, Planung und Umsetzung von Einrichtungsprojekten im Wohn-, Office- und Objektbereich.

Der Teppich ist ebenso wie der Wal aus der ferm LIVING Kids Collection. Da er aus 80% Wolle und 20% Baumwolle besteht, ist er super für ein Kinderzimmer geeignet. Und kaum war der Teppich bestellt, stand auch schon wenige Tage später der Postbote mit dem Paket vor der Tür. Die Lieferung ging wirklich sehr schnell! (design-bestseller.de bietet übrigens eine bundesweite kostenfreie Lieferung bis an die Haustür!)

ferm Living Rheinherztelbe

Und noch etwas für die kleine Löwin haben wir aus der ferm LIVING Kids Collection: ihr neues und super kuscheliges Kapuzen-Badehandtuch! Das Badehandtuch besteht aus 100% GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle. Durch zwei miteinander verbundenen Gewebelagen in unterschiedlicher Optik kann man zwischen frottierter Vorder- und glatter, gepunkteter Rückseite wählen. Je nachdem wie das Baby es gerade lieber mag.

ferm Living Rheinherztelbe ferm Living Rheinherztelbe

Ich hoffen, dass wir mit der Einrichtung des Zimmers den Geschmack der kleinen Löwin getroffen haben und sie sich darin die nächsten Jahre sehr wohlfühlen wird!

P.S.: Vielen Dank an dieser Stelle an design-bestseller.de, die uns sowohl den Teppich als auch das Kapuzenhandtuch kostenlos zugesandt haben!

RheinHerztElbe stellt vor | Unser neues Teammitglied

Wer mir auf Instagram folgt, der weiß es schon längst. Und wer nicht, dem werden wir es jetzt auch endlich hier auf dem Blog verraten: wir haben Verstärkung bekommen! Seit dem 25.07.2017 haben wir ein drittes Teammitglied, welches wir in den sozialen Netzwerken jedoch nur liebevoll „die kleine Löwin“, bezugnehmend auf ihr Sternzeichen, nennen werden.

Natürlich hat die Kleine auch einen richtigen Namen, aber wir haben uns dazu entschieden diesen im Internet nicht preiszugeben. Auch werden wir von der kleinen Löwin kein Gesicht hier auf dem Blog, bei Facebook oder bei Instagram zeigen. Wir hoffen Ihr habt Verständnis dafür! Es ist uns wichtig die Privatsphäre dieses kleinen Menschen zu schützen. Eines Tages, wenn sie groß genug ist, kann sie das immer noch alles nachholen. 🙂

Aber ich bin mir sicher, dass sie nichts dagegen einzuwenden haben wird, dass ich Euch etwas von dem ersten Monat mit ihr Zuhause berichte:

Der erste Monat

…ist definitiv wie im Flug vergangen! Weil alles so anders, so aufregend, spannend und neu ist!

Nach der Geburt sind wir noch 3 Tage im Krankenhaus geblieben. Was auch gut so war, denn zum einen war die Geburt nicht ganz komplikationslos und zum anderen war bei Fragen oder Problemen immer jemand zur Stelle, der weiterhelfen konnte. Das wirkliche Abenteuer „Familie“ begann dann als wir nach Hause kamen. Auf einmal war man auf sich alleine gestellt. Erst da habe ich so richtig realisert, dass ich für den Rest meines Lebens eine Mama sein werde! Für mich ein toller, aber gleichzeitig auch etwas beängstigender Gedanke. Schließlich hat man plötzlich eine riesige Verantwortung gegenüber einem so kleinen Minimenschlein. Zwangsläufig stellt man sich die Frage: „Werde ich eine gute Mama sein? Werde ich alles richtig machen?“ Nein! Vermutlich wird man nicht immer alles richtig machen. Das ist wahrscheinlich gar nicht möglich. Aber ich denke intuitiv macht man schon sehr viel verdammt richtig! Und die Hauptsache ist immer – man macht es mit ganz viel Liebe!

Leider kann ich nicht sagen, dass unser Start ganz reibungslos war. Die kleine Löwin wollte anfangs nicht so recht an Gewicht zunehmen und auch ich fühlte mich eine ganze Zeit lang alles andere als fit. Ich musste schnell einsehen einen Gang zurückzuschalten und das Wochenbett auch wirklich im Bett zu verbringen. Aber es gibt definitiv Schlimmeres. So haben wir als Familie die Zeit genutzt uns kennenzulernen, zu beschnuppern und wahnsinnig viel zu kuscheln.

Die kleine Löwin hat bereits mit Ihrem ersten Atemzug unser Leben komplett auf den Kopf gestellt und verändert! Aber dieses neue Leben ist toll und ich möchte es niemals wieder hergeben!! Wir geniessen jede Sekunde – auch wenn sie unter Umständen nun etwas lauter und schlafloser ist! 😉

Was bedeutet der Neuzugang für den Blog?

Wie im wirklichen Leben wird sie sicher auch auf dem Blog in der nächsten Zeit für etwas Veränderung sorgen. Neben den bisherigen Themen wird es zukünftig nämlich auch immer mal wieder etwas „Babycontent“ geben. So werde ich Euch zum Beispiel schon bald auf eine virtuelle Tour durch das Kinderzimmer mitnehmen und zusammen mit Rebekka auch das ein oder andere DIY für die kleine Löwin umsetzen.

(Beendet) {Gewinnspiel} Ein Tag am Meer | Shopvorstellung Hello Sunday Holzbilder

Unter der Woche bin ich eigentlich immer im Stress. Es gibt so viele Dinge, die ich gerne erledigen möchte, dass die Zeit von Montags bis Freitags eigentlich nie dafür ausreicht, alle Punkte meiner Agenda zu erledigen! Der Tag müsste mindestens 48 Stunden haben! Wenn nicht noch mehr .. damit ich auch wenigstens mal zwischendurch die Füsse hochlegen kann 😉

Um so schöner ist es, wenn Freitag Abend die kleinen Reisetaschen ins Auto geworfen werden, wir auf die A7 biegen und uns Richtung Norden treiben lassen, am Autobahnkreuz Kiel vorbei, weiter über den Nord-Ostsee-Kanal, durch Eckernförde, über die Schleibrücke in Kappeln und weiter nach Maasholm!

Meine Lieblingstätigkeiten am Meer? Endlose Strandspaziergänge bei Wind & Wetter, mit dem Rad in die hiesigen Naturschutzgebiete fahren, mit Gizzy über den Strand tollen, mit unseren Nachbarn bis in die Nacht über die Gott und die Welt quatschen, ein Eis am Hafen essen oder einfach nur die ein- und ausfahrenden Schiffe beobachten!

{Gewinnspiel} Ein Tag am Meer | Shopvorstellung Hello Sunday Holzbilder{Gewinnspiel} Ein Tag am Meer | Shopvorstellung Hello Sunday Holzbilder{Gewinnspiel} Ein Tag am Meer | Shopvorstellung Hello Sunday Holzbilder{Gewinnspiel} Ein Tag am Meer | Shopvorstellung Hello Sunday Holzbilder{Gewinnspiel} Ein Tag am Meer | Shopvorstellung Hello Sunday Holzbilder{Gewinnspiel} Ein Tag am Meer | Shopvorstellung Hello Sunday Holzbilder{Gewinnspiel} Ein Tag am Meer | Shopvorstellung Hello Sunday Holzbilder{Gewinnspiel} Ein Tag am Meer | Shopvorstellung Hello Sunday Holzbilder

Und wenn dann noch die Sonnenstrahlen die Nasenspitze wärmen, dann ist es für mich der perfekte Tag am Meer und mein Herz wird ziemlich wehmütig, wenn ich am Ende des Wochenendes die Taschen wieder packen muss, um die Reise nach Hamburg anzutreten! Aber wer kennt Meerweh nicht?

Shopvorstellung: Schöne Holzbilder für dein Zuhause – Hello Sunday

Verliebt auf den ersten Klick hab ich mich in die beiden Holzbilder „⚓️Schön hier“ und „Yeah“ aus dem Hello Sunday Onlineshop:

Hello Sunday Holzbilder Rheinherztelbe 1

Diese werden aus Birkenholz (mit FSC-Zertifikat) in Österreich hergestellt! Und das Besondere ist, dass man das Druckbild auf der Oberfläche nicht spüren kann. Ich habe mich bei beiden Holzbildern für die Größe 10×10 cm entschieden, um diese als „Eyecatcher“ entweder auf die Bilderleisten im Wohnzimmer stellen zu können oder auch mal auf meinen Schreibtisch. So hole ich mir gleich noch mehr maritimes Wohlfühlstimmung ins Haus.

Das Sortiment an Holzbildern im umfasst eine umfangreiche Auswahl an Motiven, wie z.B. Blumen, Inspiration, Küste, Landschaft, Menschen und Typografie. Unter den coolen und ausgefallenen Designs ist garantiert für jeden Geschmack und jede Stilrichtung etwas dabei. Der Clou: alle Bilder können in vielen verschiedenen Größen bestellt werden.

Aber natürlich gibt es nicht nur Holzbilder bei Hello Sunday, sondern auch gerahmte Poster, Schneidebretter, Fleecedecken, Wanduhren, Dekokissen,Tische, Spiegel und Tassen.

Dieser Blogpost ist in Kooperation mit Hello Sunday entstanden. Das bedeutet, dass ich mir die beiden Holzbilder kostenfrei aussuchen durfte und zudem die Möglichkeit habe, einen 20€ Gutschein Shoppinggutschein für das gesamte Sortiment von Hello Sunday an eine/n glückliche/n Gewinner oder Gewinnerin weitergeben zu dürfen.

Was du dafür tun müsst?

Gewinnspiel

1 Gutschein à 20€ für den Onlineshop Hello Sunday

 

  1. Welches ist dein Holzbild Lieblingsmotiv? Wo würde dieses einen Platz in deinem Zuhause finden?
  2. Der Gewinner (die Gewinnerin) erklärt sich ausdrücklich mit der Nennung seines (Nick-) Namens einverstanden.
  3. Teilnahme ausschließlich per Kommentar unter diesem Blogpost. Solltet ihr anonym, d.h. ohne verknüpftes Konto mit gültiger Email-Adresse kommentieren, schreibe bitte unbedingt deine Email-Adresse mit in den Kommentar (gerne auch kryptisch: name[ät]anbieter[punkt]de), damit wir Dich erreichen können.
  4. Nur eine Teilnahme pro Person. Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung der Eltern.
  5. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  6. Den Gewinner/die Gewinnerin werden wir per Mail kontaktieren, um den 20€ Gewinncode für Hello Sunday zu übersenden.
  7. Sollte sich der Gewinner/die Gewinnerin nicht innerhalb von 5 Werktagen bei uns melden, werden wir den Gewinn neu verlosen.
  8. Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am Sonntag, den 3. September 2017 um 23.59 Uhr.

Die Daumen sind ganz fest für alle Teilnehmer gedrückt!

Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinnerin per Mail benachrichtigt!

 

Liebe Grüße,

Produktbilder sind mir von Hello Sunday für diesen Blogpost zur Verfügung gestellt worden.
Vielen lieben Dank an Verena von MHdirekt für die schöne Kooperation!

Unterwegs in Olpenitz | Gewinnspiel mit NOVASOL

[enthält Werbung]

Ich bin für mein Leben gern unterwegs. Weniger in weit entfernte Länder, sondern viel mehr ins nähere Umland. Ich kann mich für Städtereisen ebenso begeistern, wie für ein Wochenende am Meer. Und es müssen auch nicht immer drei Wochen Urlaub sein, vielmehr sind es die vielen kleinen „Urlaube“ zwischendurch, die mich glücklich machen.

Dieses Wochenende waren wir wieder einmal an der Schlei unterwegs. Ich liebe diesen Landstrich im Norden, der für mich, obwohl ich dort SEHR viel Zeit verbringe, immer wieder neue kleine Entdeckungen bereithält.

Reiseglück nach Olpenitz

 

Nachdem es am vergangenen Sonnabend mittags aufgehört hatte zu regnen, wollte ich als erstes unbedingt an den Strand! Endlich wieder die Weite des Meeres anschauen und mit den Füßen ins Wasser tippen. Denn die Ostsee ist in diesem Jahr schon richtig warm.

Also nichts wie ab zum Weidefelder Strand in Olpenitz! Für alle Hundebesitzer ein richtig tolles Ausflugsziel. Von der ausgewiesenen Parkfläche sind es ca. 700m bis zum breiten und vor allem sauberen Hundestrand. Durch große Hinweisschilder wird darauf hingewiesen, wo der Hundestrand anfängt, so dass es keine „naserümpfenden“ Badegäste gibt, wenn die Hunde ganz aufgeregt am Strand herumtollen oder ihren Ball im Sand verbuddeln.

Wer ohne Hund unterwegs ist, kann natürlich auch einen Strandkorb am bewachten Badestrand mieten.

Olpenitz - Weidefelder Strand - Novasol - RheinherztelbeOlpenitz - Weidefelder Strand - Novasol - Rheinherztelbe

Olpenitz - Novasol - RheinHerztElbe

Olpenitz - Novasol - RheinherztelbeOlpenitz - Novasol - Rheinherztelbe

Olpenitz - Novasol - RheinHerztElbe

Knapp 1,5 Stunden von Hamburg entfernt, erreicht man problemlos Olpenitz in der Nähe von Kappeln. Auf dem Gelände des ehemaligen Militärhafens entsteht gerade das „Olpenitz – Resort“. Der Hafen wurde mittlerweile zu einem Yachthafen ausgebaut und rundherum entstehen Häuser mit tollem Blick auf die Schleimündung und die Ostsee.

Es muss traumhaft sein, mit der Kaffeetasse in der Hand am frühen Morgen die ausfahrenden Segler oder den Schleidampfer zu beobachten, der von Kappeln bis zur Schleimündung nach Schleimünde seine Route zieht. Natürlich könnte man auch mit einem Glas Wein abends am Hafen sitzen und die Wellen beobachten. Herrlich, oder?

Was mich sehr erstaunt hat, ist vor allem die Ruhe, die dieser Ort ausstrahlt. Obwohl dort schon einiges an Ferienhäusern entstanden ist, ist doch kein lautes Geräusch zu vernehmen. Ein Grund dafür war sicher, dass wir an einem Samstag zu einem Zeitpunkt zwischen Abreise der bisherigen und Ankunft der neuen Urlaubsgäste vor Ort waren oder aber auch, weil die Ferienregion Schlei einfach noch nicht so bekannt und somit nicht so überlaufen ist, wie manch anderes Urlaubsziel. Dadurch hat man hier sprichwörtlich noch seine Ruhe, kann die Seele baumeln und die Gedanken schweifen lassen.

Olpenitz - Novasol - RheinherztelbeOlpenitz - Novasol - RheinherztElbe

Olpenitz - Novasol - RheinherztelbeOlpenitz - Novasol - RheinherztelbeOlpenitz - Novasol - Rheinherztelbe

Habt ihr auch Lust auf einen Urlaub in einem Ferienhaus an der Ostsee? Dann könnt ihr die Ferienhäuser in Olpenitz ganz einfach über den Anbieter NOVASOL buchen oder euch natürlich auch noch viel ausführlicher über das Ostseeresort Olpenitz informieren! Das Allerbeste … in viele Häuser können auch bis zu 2 Haustiere mitgenommen werden.

 

 

Oder habt ihr vielleicht Lust in einem der vielen anderen Ferienhäuser von Europas größtem Ferienhausanbieter NOVASOL Ferien zu machen? Auf Island, in Dänemark, Spanien oder Zypern?

Dann macht mit bei unserem Gewinnspiel 🙂 , denn wir verlosen:

 

2x

1 Gutschein à 25€ für den Ferienhausanbieter NOVASOL  + Sommer-Sonnen-Handtuch von „DANSOMMER“

 

  1. Verratet uns euren #MeinUrlaubsmoment ! Was war eurer schönstes Urlaubserlebnis?
  2. Der Gewinner erklärt sich ausdrücklich mit der Nennung seines (Nick-) Namens einverstanden.
  3. Teilnahme ausschließlich per Kommentar. Solltet ihr anonym, d.h. ohne verknüpftem Konto mit gültiger Email-Adresse kommentieren, schreibt bitte unbedingt eure Email-Adresse mit in den Kommentar (gerne auch kryptisch: name[ät]anbieter[punkt]de), damit wir euch erreichen können.
  4. Nur eine Teilnahme pro Person. Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung der Eltern.
  5. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  6. Den Gewinner/die Gewinnerin werden wir per Mail kontaktieren, um den Versand abzustimmen.
  7. Sollte sich der Gewinner/die Gewinnerin nicht innerhalb von 5 Werktagen bei uns melden, werden wir den Gewinn neu verlosen.
  8. Der Gewinn kann leider nur innerhalb von Deutschland versendet werden.
  9. Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am Sonntag, den 16. Juli um 23.59 Uhr.

 

Nachtrag vom 20.07.2017:

Gewonnen haben die beiden Kommentare:

 

Ich wünsche euch ganz viel Glück & wer weiß, vielleicht treffen wir uns ja mal auf einen Kaffee in Kappeln an der Schlei? Dann verrate ich Dir auch gerne noch weitere Geheimtipps der Region!

 

Einen wundervollen Montag Abend wünsche ich euch,

 

Gerne verlinke ich diesen Post bei Katrins #Sonntagsglück auf Soulsistermeetsfriends !

{Werbung} My home is your hotel | das Make over Gästezimmer

Dieser Raum in unserer Wohnung hat schon so manches mitgemacht. Angedacht als Gästezimmer war er Büro, Abstellkammer, Fotostudio, Nähzimmer, wieder Rumpelkammer, Lagerplatz für unter der Woche eingekauftes Baumaterial für Maasholm und vieles mehr. Aber nie fertig für seine eigentliche Bestimmung – nämlich ein schöner Raum für Gäste, die uns in Hamburg besuchen kommen. Oder einfach mal ein Rückzugsort für Mädels-Quatschabende.

So habe ich mir zu meinem diesjährigen Geburtstag ein „Make-Over“ des Gästezimmers gewünscht. Es wurde gemessen und geplant, gezeichnet und ausgeräumt. Wir haben uns von vielen Dingen getrennt, die wir seit Jahren nicht mehr benutzt haben und alle Schränke und Schubladen mal ordentlich durchsortiert. Erschreckend, was sich alles ansammeln kann oder was man auch schon als verschollen geglaubt hat, wieder in den Händen hält.

 

My home is your hotel | Make over Gästezimmer

 

Ein paar „Must-haves“ sollte unser neues Gästezimmer jedoch haben:

  • ein schönes Bett, welches auch bei Pärchen-Besuch genug Platz für 2 Personen bietet
  • zusätzliche Schubladen-Staufläche für den Kofferinhalt (falls doch jemand länger als zwei Nächte bleibt)
  • ein schöner heller Teppich – entschieden haben wir uns für den Filzkugelteppich von Shirisha von Sukhi
  • ein DIY Holzkisten-Regal
  • Platz für meine neue Vita-Federlampe

Und was soll ich sagen … mein ❤️-mann hat alle Wünsche perfekt umgesetzt. Ich hoffe, dass sich alle Gäste zukünftig genauso wohl in dem neuen Gästezimmer fühlen, wie ich mich.

 

Make_over_Gaestezimmer_Sukhi_RheinherztElbe_3Make_over_Gaestezimmer_Sukhi_RheinherztElbe_4Make_over_Gaestezimmer_Sukhi_RheinherztElbe_5Make_over_Gaestezimmer_Sukhi_RheinherztElbe_8

 

Ich bin selbst ganz verliebt in unser neues Gästezimmer! Ich mag die neue Ruhe, die dieser Raum ausstrahlt und ertappe mich oft morgens dabei, dass ich in das „neue“ Zimmer blicke und selber kaum glauben kann, dass wir innerhalb von ein paar Tagen den Raum komplett umgekrempelt haben. Leider haben wir keine Vorher -Fotos gemacht! Egal, dass hätte uns eh niemand geglaubt, dass das der gleiche Raum ist ;-)!

 

Mein neuer Lieblingsteppich – Shirisha von Sukhi

 

Es gibt Kooperationsanfragen da macht das Herz einen Glückshüpfer. So war es auch bei mir, als ich die Mail der Firma Sukhi entdeckt habe, ob Jenny und ich nicht einen Filzkugelteppich testen möchten. Na klar möchten wir – vor allem wollte ich! Schon lange war ich auf der Suche nach einem handgefertigten Wollteppich in einem „Pure White“ Farbton. Ganz schlicht, ganz klassisch!

Was mir besonders an den Sukhi-Teppichen gefällt? Dass diese unter fairen Arbeitsbedingungen in Nepal produziert werden und dass an jedem Teppich eine kleine Karte mit dem Namen der Handwerkerin befestigt ist. Ich finde es schön zu wissen, dass mein Teppich in Handarbeit entstanden ist.

Die Filzkugel sind fest miteinander verbunden und ziemlich dick. Dadurch strahlt der Teppich viel Wärme aus. Am liebsten möchte man die ganze Zeit darauf barfuss darauf herumlaufen. Da ich zu den Personen gehöre,  die oft auf dem Fussboden sitzen, freue ich mich über die allergiefreien Filzkugeln. Elektrische Haare beim danach-an-die-Klinke-fassen ausgeschlossen durch das Naturmaterial aus Neuseeland.

Wer hätte das gedacht: der Teppich sieht von beiden Seiten gleich aus. Bedeutet für mich, sollte mal wirklich ein Fleck nicht durch etwas Seifenlauge oder Teppichreinigung zu entfernen sein, kann ich diesen einfach umdrehen und dem Bodenbelag eine zweite Chance geben! Für Hundebesitzer wie mich ein echter Vorteil!

 

Make_over_Gaestezimmer_Sukhi_RheinherztElbe_2Make_over_Gaestezimmer_Sukhi_RheinherztElbe_7Make_over_Gaestezimmer_Sukhi_RheinherztElbe_1Make_over_Gaestezimmer_Sukhi_RheinherztElbe_9

 

Wollt ihr mehr über Sukhi erfahren?

 

Gibt es auch einen Raum in eurer Wohnung oder eurem Haus, der dringend ein Make over gebrauchen könnte? Falls ja, was wären eure Must Haves?

Lasst mal hören, denn bei uns auf der „To-do Liste“ stehen noch das Wohnzimmer & das Schlafzimmer und ich bin dringend auf der Suche nach Inspirationen!

 

Habt einen wundervollen Dienstag,

 

 

 

 

Dieser Blogpost ist in Kooperation mit der Firma Sukhi entstanden, aber die Meinung zu diesem Teppich ist meine eigene! Und wenn ich könnte, würde ich euch alle einladen, um euch von der Qualität des Teppichs zu überzeugen.

Vielen lieben Dank liebes Sukhi Team für die tolle Zusammenarbeit für diesen Blogpost.

*Werbung* Die Hasen sind los | neuer Look mit Pixers

So langsam wird es Zeit, dass der Frühling einzieht, oder? Während ich mich im Januar meistens noch voll meiner Aufschieberritis hingebe (nein, ich bin nicht am 01.01. zum Fitnessstudio um die Ecke gelaufen und auch alle Diätpläne habe ich auf den März geschoben), hatte ich gleich mit dem 1.02. das unbändige Verlangen den Frühling bei uns einziehen zu lassen.

Pixers_RheinherztElbe_2_Bilder

Und so habe ich nach einem neuen frühlingshafteren Bild für unsere Esszimmer-Ecke gesucht. Gefunden habe ich dieses bei Pixers!

„Keep calm and follow the white rabbit“

Besonders gut gefallen hat mir, dass ich auch gleich den passenden schwarzen Holzrahmen dazu bestellen konnte. Somit kam das Poster von Pixers nach einer Woche bei uns perfekt in Schutzfolie verpackt an.

Pixers_RheinherztElbe_4_Bilder

Das Poster hat zugleich einen Platz auf unserem Sideboard bekommen! Auch wenn dieses vielleicht farblich nicht unbedingt zum Frühling passt, so gesellt sich doch gerne der Keramik-Osterhase mit den goldenen Ohren hinzu. Eingefangen unter einer Glashaube mit Moosbett!

Pixers_RheinherztElbe_6_BilderPixers_RheinherztElbe_7_BilderPixers_RheinherztElbe_1_Bilder

So erfreue ich mich an dem neuen cleanen Look in unserer Esszimmer-Ecke! Ok, die beiden Kisten auf der linken Seite denke ich mir mal kurz weg. Aber soviel sei verraten, dort warten schon die nächsten DIY-Projekte auf Fertigstellung! Yeah! Der Frühling ist gerettet!

Pixers_RheinherztElbe_5_Bilder

 

I`m Cool

Aber ein Hase kommt selten alleine, oder? Verguckt habe ich mich auch in das Leinwandbild „Kaninchen mit Sonnenbrille“. So ein cooler Hase muss einfach in einem Kinderzimmer hängen und so habe ich dieses wunderschöne Bild zusammen mit einem Stoffhasen gleich an eine liebe Freundin weiterverschenkt! Zur Geburt eines neuen Erdenbürgers eine schöne Geschenkidee, wie ich finde.

Pixers_RheinherztElbe_3_BilderPixers_RheinherztElbe_8_Bilder

Supersüß, oder? Schnell verpackt hat sich das Paket bereits auf die Reise gemacht!

Mich begeistert immer, wie schnell sich mit neuen Postern, Bildern oder aber auch Wandtapeten ein ganz neuer Look der Wohnung entstehen kann. Wie wäre es dann z.B. mal mit maritimen Bildern oder aber auch urban oder neuen Typografien? Es müssen ja nicht immer neue Möbel oder eine neue Farbe sein, um den Wunsch nach Veränderung zu erfüllen 🙂

Happy tuesday,

 

 

Wir schaffen Platz! Detox your home – Blogsale Januar

Für dieses Jahr habe ich mir etwas ganz fest vorgenommen: Platz zu schaffen! Und auch 2017 die lang gehegten Projekte Flur, Arbeitszimmer und (vielleicht) auch das Wohnzimmer anzugehen.

Das Projekt Flur haben wir in diesem Januar gestartet –  wir haben entstaubt und vor allem frischen Wind einziehen lassen! Wir haben gestrichen und gewerkelt – aber dazu im Februar mehr.

Viel mehr soll das Jahr 2017 unter dem Motto stehen „Detox your home“ !

Um hierfür einen Anfang zu machen, ist es an der Zeit die Schränke mal neu zu sortieren und sich von dem einen oder anderen Teil zu trennen.

Höchste Zeit für einen Blogsale!

 

Blogsale Januar _2017_Rheinherztelbe_1

2 Bücher vom Kochhaus, unbenutzt, beide Bücher zusammen 6€ + 2,60 Porto 

 

Blogsale Januar _2017_Rheinherztelbe_2

Coffee-To-Go-Becher, Unbenutzt, vom Lagerhaus Göteborg, 3€ + 4€ Porto

 

Blogsale Januar _2017_Rheinherztelbe_3

Reisetaschenanhänger von Kikki.k, unbenutzt, 5€ + 1,45€ Porto

Mitgebracht von einer Reise nach Sydney aber leider nie verwendet

 

Blogsale Januar _2017_Rheinherztelbe_4Blogsale Januar _2017_Rheinherztelbe_5

*VERKAUFT* Pumpkin Cocette von Staub 0,7l + kleine Staub-Form rot, unbenutzt, originalverpackt 

15€ + Porto versicherter Versand 4,99€


 

Blogsale Januar _2017_Rheinherztelbe_6

2 Original Gmündner Porzellan Espresso Tassen, unbenutzt, originalverpackt

zusammen 10€ + 4,99€ versicherter Versand 

 

Blogsale Januar _2017_Rheinherztelbe_7

2 Holzbretter, unbenutzt, zusammen 10€ + 3,89€ Porto 

 

Buch „Pastawerkstatt“ von Markus Holzer, 4€ + 2,60€ Porto

Buchvorstellung hier

 

Blogsale Januar _2017_Rheinherztelbe_9

*VERKAUFT* Holzbrett mit Leinöl behandelt, Holzart Nuss vom Hofgut Novak, Länge 47cm

8€ + 3,89€ Porto

Wenn Ihr an einem dieser Artikel Interesse habt, freue ich mich über eine kurze Mail an folgende Adresse: rebekka@rheinherztelbe.de

Wer sich zuerst meldet, bekommt den Zuschlag! Versendet werden können die Artikel zu den angegebenen Portopreisen leider nur in Deutschland! Sollte Interesse an einem Versand ins Ausland bestehen, würde ich natürlich noch einmal bei der Post nachfragen. & natürlich können die Artikel auch auf Wunsch in Hamburg portofrei abgeholt werden 😉

Es handelt sich bei dieser Aktion um einen Privatverkauf, daher können keine Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden.

Was verbirgt sich denn so in euren Schränken? Vielleicht auch ein paar Dinge, die seit mehr als 2 Jahren nie benutzt wurden?

Also, bei mir mit Sicherheit!

Ganz liebe Grüße,

 

Jahresrückblick 2016 | Was ist aus unseren guten Vorsätzen geworden?

Die Tage und Stunden des Jahres 2016 sind gezählt. Das Jahr 2017 rückt mit großen Schritten näher. Lang ist es nicht mehr hin bis wieder die Sektkorken knallen und die Neujahrsraketen gezündet werden. Höchste Zeit für einen kleinen Jahresrückblick. Ein Rückblick auf ein wirklich tolles und spannendes Bloggerjahr 2016!

Ich kenne kaum jemanden, der nicht mit irgendwelchen guten Vorsätzen in ein neues Jahr startet. Irgendeinen Vorsatz gibt es meistens – und scheint er auch noch so unbedeutend. Und so muss man sich am Ende eines Jahres immer die Frage gefallen lassen: „Na, hast Du dich an Deine Vorsätze gehalten?“

Daher stellen wir uns jetzt im Jahresrückblick der unangenehmen Frage und schauen mal, was aus unseren guten Vorsätzen geworden ist…

 

Unser Jahresrückblick

Guter Vorsatz Nr. 1: So viel Zeit wie möglich gemeinsam zu verbringen und so oft es geht verreisen!

Ich würde sagen, das mit der gemeinsamen Zeit haben dieses Jahr ziemlich gut hinbekommen. Ich hatte zwischenzeitlich sogar das Gefühl, dass wir fast jedes Wochenende Zeit am Flughafen verbracht haben. Entweder mit Abholen oder Abfliegen. Und wir sind auch viel verreist. So haben wir gemeinsam ein Wochenende in Berlin und Utrecht verbracht und sind in der Vorweihnachtszeit sogar gemeinsam nach New York. (Der Post dazu kommt übrigens noch – ist hoch und heilig versprochen!) Und hätte das Knie von Rebekka uns keinen Strich durch die Rechnung gemacht, dann wären wir auch zusammen nach Kopenhagen gefahren. (Hier war zum Glück kurzfristig eine ganz liebe Freundin eingesprungen!)

Guter Vorsatz Nr. 2: Es gibt so viele tolle DIY-Ideen. Lass uns möglichst davon auf dem Blog zeigen!

Mit den DIYs war es dieses Jahr ein Auf und Ab. Wir haben leider nicht so regelmäßig DIY Projekte zeitlich umsetzen können, wie wir uns das vorgenommen haben. Aber das hat natürlich auch seinen Vorteil – so haben wir noch einige Projekte für 2017 in der Planung!:-) Dennoch gibt es einige DIY-Ideen aus 2016, die uns besonders viel Spaß und Freude gemacht haben, wie z.B. das Steckenpferd, meine neue Sitzecke im Garten oder unser selbstgemachtes Vogelhäuschen aus einem Tetrapack.

DIY Vogelhaus_3_rheinherztelbe.de

 

Guter Vorsatz Nr. 3 :Lass uns unsere Posts besser planen – da muss es doch ein Tool geben!?

Ja, gibt es auch! Und zwar nicht nur eins. Aber im Endeffekt war uns das doch irgendwie zu „geplant“.  Daher haben wir nicht nur einmal die Planung über Bord geworfen, eigene Deadlines verschoben und lieber das gemacht, wozu wir gerade Lust und Laune hatten. Und wir haben gemerkt, dass man sich diese künstlerische Freiheit bewahren muss! 🙂 Sonst macht es nur halb so viel Spaß!

and last but not least: Wir machen uns Luft!

…und zwar in der Wohnung. Wir wissen nicht wie es Euch geht, aber innerhalb der eigenen 4 Wände entwickelt man sich schnell zum „Jäger und Sammler“. Man schleppt immer mehr ran, will sich dafür von anderen Dingen trennen – tut es aber nicht! Und irgendwann merkt man, dass das so nicht weiter gehen kann. Aber anscheinend war der Leidensdruck für uns in 2016 noch nicht groß genug, denn auch dieses Projekt haben wir nach hinten gestellt. Schließlich muss man ja auch noch Ziele in 2017 haben! 🙂 Aber jetzt machen wir Nägel mit Köpfen und werden 1x monatlich zur Aktion „Detox your home!“ aufrufen. Was sich genau dahinter verbirgt und wie die Aktion ablaufen wird, verraten wir Euch auch in Kürze!!!!

 

Unser Fazit zum Jahresrückblick: Es schadet nicht gute Vorsätze zu haben, aber es ist auch nicht schlimm, diese auch mal wieder über Board zu werfen. Vielleicht ist dafür gerade einfach nicht der richtige Zeitpunkt! 🙂 Und es schadet auch nicht keine guten Vorsätze zu habe, denn Leben ist sowieso nur bedingt planbar, voller Überraschungen und stetiger Veränderungen! Und das sollte man auch genießen können!