Babygeschenke selber nähen | DIY Knistertuch

Seit Kindertagen ist es bei uns eine schöne Tradition, dass wir uns gegenseitig zum Osterfest eine Kleinigkeit schenken. Das ist auf keinen Fall etwas Großes, sondern vielmehr ein kleiner Wunsch,  den man ganz nebenbei aufgeschnappt hat. Das kann mal das liebste Shampoo oder Duschgel sein, ein Buch oder ein Kinobesuch.

Aber was schenkt man Babys zum Osterfest oder werdenden Müttern?

Ich habe mich in diesem Jahr für ein Knistertuch entschieden, weil sich dieses mit wenigen „Nähzutaten“ und geringem Zeitaufwand – unter 2 Stunden – ganz wunderbar selbst herstellen läßt. Zudem kann man statt der teuren Knisterfolie auch einfach ein Stück Bratenschlauch verwenden. Das knistert ebenfalls richtig gut und ist auch waschbeständig.

 

Knistertuch_DIY_rheinherztelbe_6

 

Für das Knistertuch benötigt ihr:

 

  • Stoff für die Vorderseite, 25x25cm
  • Stoff für die Rückseite, 25x25cm
  • Vlieseline dünn, 25x25cm
  • Brat-Schlauch, 25x25cm
  • Nicki Stoff, 6x15cm
  • Filz, waschbar 20x20cm (für den Elefanten)
  • Stoffreste (für das Elefantenohr und Herz)
  • Sprühfixierer von Prym
  • Nach Belieben Bänder und Kordeln
  • Passendes Nähgarn, Stecknadeln, Schere

Materialbild_Knistertuch_RheinherztElbe

    1. Den Stoff für die Vorder-und Rückseite entsprechend zurechtschneiden. Die Angaben enthalten bereits eine Nahtzugabe von 1cm an jeder Seite.
    2. Die Vlieseline nach Anleitung auf den Stoff für die Rückseite aufbügeln.
    3. Aus dem Filz einen Elefanten ausschneiden. Diesen mit Sprühfixierer auf dem Stoff (Vorderseite) befestigen und mit einem Steppstich annähen. Ebenso mit dem Herz und dem Ohr verfahren. Diese habe ich allerdings dann mit einem Zick-Zack-Stich verziert.

Knistertuch_DIY_rheinherztelbe_1

    1. Den Nicki Stoff in der Länge rechts auf rechts falten, so dass ihr einen schmalen Schlauch erhaltet. Am oberen, sowie am seitlichen Rand verschließen und wieder auf rechts drehen.

Knistertuch_DIY_rheinherztelbe_2

    1. Am verschlossenen Ende einen Knoten machen.
    2. Für das Knistertuch nun, die beiden Stoffe für Vorder-und Rückseite rechts auf rechts zusammenlegen. Den Brat-Schlauch an der „Vlieseline-Seite“ anbringen, so dass dieser nachher unter allen Stoffen auf der Nähmaschine liegt. Zwischen die beiden Stoffe die Bänder, den Nicki-Streifen und die Kordeln nach Belieben platzieren. Nun kann alles vernäht werden.

Knistertuch_DIY_rheinherztelbe_3

    1. Achtet jedoch darauf, eine Wendeöffnung von ca. 10 cm zu lassen. Vor dem Wenden noch die Bratenfolie ein paar Mal einschneiden, damit später keine Erstickungsgefahr droht, fall sich das Baby das Knistertuch auf das Gesicht legt. Die Stoffe wenden und das Wendeloch verschließen.
    2. Jetzt kann geknistert werden 🙂

Knistertuch_DIY_rheinherztelbe_4

 

Habt ihr noch weitere Ideen, was man zur Geburt verschenken sollte? Was läßt sich spielend basteln und versprüht Freude und Charme? Vielleicht sollte ich mich doch noch an eine Babydecke wagen? Oder eher mal ein einfaches Schnittmuster für einen Strampler ausprobieren? Also, an Stoffresten mangelt es hier nicht 😉

A propos Geschenke zum Osterfest:

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass ich zu einem Osterfest endlich die langersehnte Kassette  „Violator“ von Depeche Mode geschenkt bekommen habe. Boah, ich hab mich gefreut, wie eine Schneekönigin und die Kassette lief hoch und runter – ohne Unterlass. Und unterwegs natürlich im Walkman. Schließlich gehörte auch zu jeder neu erstandenen Kassette die ewige Angst vorm Bandsalat im Kassettenrecorder. Nix da mit iTunes und ewigen Downloads … Kaum vorstellbar in der heutigen Zeit!

Ich wünsche euch eine tolle Vor-Osterwoche,

 

 

 

Die verwendeten Stoffe habe ich bei Stoff & Stil gekauft.

Ich verlinke diese DIY Idee gerne auch bei den Kreativas , Handmade on TuesdayDienstagsdinge und dem Creadienstag!

4 Kommentare

  • antworten
    Señorita S.
    11. April 2017 at 7:30

    Knistertücher verschenke ich auch sehr gerne! Die scheinen auch nicht bei jedem bekannt zu sein und die Kleinen freut es riesig.
    Deine Version ist sehr hübsch geworden. Die Elefantenapplikation gefällt mir sehr! 😍
    In letzter Zeit habe ich ein paar Einschlagdecken verschenkt, das kam sehr gut an und näht sich auch in unter zwei Stunden.
    GLG Kerstin

  • antworten
    Fröken Su
    11. April 2017 at 7:49

    Das ist aber ganz reizend das Knistertuch und eine tolle Idee! Muss ich mir unbedingt merken, denn so das eine oder andere Kind kommt demnächst im Freundeskreis zur Welt.
    Liebe Grüße

    Susanne

  • antworten
    Evi vom Crafty Neighbours Club
    11. April 2017 at 14:18

    Ach der gute alte Walkmen, ja da erinnere ich mich noch sehr gut!! Und dann kam der Diskmen!! Gerade neulich fand ich noch einen im Keller. Neben dem Monchichi………;0))))
    Liebe Rebecca, das Kinsterelefantentuch ist sooooo megasüß und passt bestimmt perfekt zu dem garantiert noch süßeren Baby!! So eine aufregende Vorfreude-Zeit!!
    Ich finde ja eine Babydecke auch immer wunderschön. Davon kann man ja nie genug haben.
    Allerliebste Grüße von Evi

  • antworten
    Smillas Wohngefühl
    11. April 2017 at 19:00

    Huhu Rebekka,
    das ist eine tolle Idee und kommt mir gerade recht, da in der Familie demnächst Nachwuchs erwartet wird. Zu Ostern schaff ich das wohl nicht mehr, aber danach leg ich los! Danke für die süsse Inspiration!
    LG
    Smilla

  • Schreibe eine Antwort