Kinderfreundliche Cafés | Das „Atelier Glückskind“ in Celle

Heute möchte ich Euch nochmal ein richtig schönes Familiencafé vorstellen: das Atelier Glückskind in Celle!

Falls ihr Euch jetzt fragt, wie wie wir auf Celle kommen – da gibt eine ganz einfache Erklärung. Auch wenn Rebekka und ich beide schon lange in Hamburg bzw. Köln leben, geboren und aufgewachsen sind wir in Celle. Es ist eine schöne, alte Residenzstadt mit fast 500 denkmalgeschützen und zum Teil aufwändig restaurierten Fachwerkhäusern. Die Stadt gilt als das südliche Tor zur Lüneburger Heide. Es lohnt sich also nicht nur für das Atelier Glückskind einmal einen Abstecher nach Celle zu machen, sondern auch sonst ist es wirklich ganz hübsch dort. 😉

Leider bin ich viel zu selten in Celle. Das hat jedoch den Vorteil, dass es jedes Mal etwas Neues zu entdecken gibt, wenn ich durch die Stadt schlendere. Schon bevor ich das letzte Mal nach Celle gefahren bin, hatte ich mir vorgenommen, auf jeden Fall einmal das neue Eltern-Kind-Café der Stadt zu besuchen. Denn schöne Cafés, wo man auch gut und entspannt mit Kind Zeit verbringen kann, waren bisher Mangelware in der Fachwerkstadt. Das hat sich nun zum Glück geändert!

Atelier Glückskind

Auf das Familiencafé aufmerksam geworden, bin durch durch eine Crowdfunding-Aktion im Internet. Merle und Sarah, die beiden Köpfe hinter dem Atelier Glückskind, hatten über diese Aktion um finanzielle Unterstützung für Ihr Projekt gebeten und glücklicherweise auch bekommen!

So entstand ein Ort, an dem Jung und Alt sich wohlfühlen können. Es gibt eine offene Küche und viele gemütliche Sitzgelegenheiten. Die kleinen Gäste können sich im hinteren Teil des Cafés so richtig austoben. Aber auch für die ganz kleinen Minis, wie z.B. die kleine Löwin, ist gesorgt. Da es für sie ebenfalls eine kleine Spieldecke mit Spielbogen gibt, konnte ich ganz entspannt meinen Bagel und meine heiße Schokolade geniessen, ohne mir um das Beschäftigungsprogramm für meine Tochter Gedanken machen zu müssen.

Neben den Speisen auf der Karte kann man an der Theke übrigens auch Babybrei im Gläschen kaufen. Es gibt also absolut keinen Grund zur Panik, falls man diesen einmal zu Hause vergessen haben sollte. Und solltet ihr einen einen eigenen Brei dabei haben, wird dieser auch gerne erwärmt und anschließend in einem kleinen Schüsselchen zusammen mit einem Babylöffel serviert. Das ist wirklich ein toller Service!

Das Atelier Glückskind ist jedoch nicht nur ein Café, sondern bietet darüber hinaus noch diverse Kurse und Workshops (z.B. Kinderyoga, Fit durch die Schwangerschaft) an. Auch finden in regelmäßigen Abständen Abendveranstaltungen statt in den gebastelt oder auch nach Herzenlust geshoppt werden kann.

Die Öffnungszeiten des Ateliers findet ihr hier.

Aus meiner Sicht ist das Café für Celle eine absolute Bereicherung und ein Ort zum Verweilen und Wohlfühlen. Es wird ein fester Programmpunkt bei meinen zukünftigen Besuchen in unserer Heimatstadt. Und falls jemand von Euch in der nächsten Zeit mal in der Gegend ist, sollte er sich unbedingt die Zeit nehmen um dem Café einen Besuch abzustatten. Es lohnt sich auf alle Fälle!

Bis bald,

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort