Dein Feuerwerk fürs Leben DKMS | Letzte gute Tat 2017

Gesundheit ist einfach unbezahlbar. Leider haben nicht alle das Glück gesund zu sein. Umso schöner ist es Menschenleben zu retten und neue Gesundheit schenken zu können. Für uns ist eine Typisierung für die DKMS bereits vor Jahren selbstverständlich gewesen. Falls unsere genetischen Zwillinge jemals unsere Hilfe brauchen, sind wir für sie da! Wir sind froh und dankbar unseren Teil dazu beitragen zu können.

In wenigen Tagen ist es wieder soweit. Pünktlich um Mitternacht werden unzählige Feuerwerksraketen gen Himmel steigen, Wunderkerzen angezündet und Sektgläser klingend aneinander gestoßen. Die Menschen werden sich gegenseitig in die Arme nehmen und sich ein frohes neues Jahr, Glück, Gesundheit und vorallem Gesundheit wünschen! Jedoch hat leider nicht jeder das große Glück gesund zu sein. Alle 15 Minuten erhält ein Mensch die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs!

Auch wir kamen sehr früh mit dem Thema Blutkrebs in Kontakt. Bei einem Mädchen aus der Nachbarschaft wurde im Teenageralter Blutkrebs diagnostiziert. Das muss 1988 gewesen sein. Vielleicht auch noch etwas früher. Wir waren noch Kinder und konnten mit dieser Krankheit noch nicht viel anfangen. Wir merkten nur das sich etwas veränderte hatte. Statt mit uns gemeinsam zu spielen, saß sie jetzt immer am Fenster ihres Zimmers und schaute uns von dort aus zu. Die Eltern wirkten müde und traurig. Sie veränderte sich auch optisch. Wurde immer dünner und schwächer. Sie verbrachte mehr Zeit bei Ärzten oder in der Medizinischen Hochschule Hannover als Zuhause. Eines Tages hatte sie keine Haare mehr, schaute uns nicht mehr von ihrem Kinderzimmerfenster aus zu. Es war alles ein schleichender Prozess und ein langer Kampf gegen den Krebs, den sie am Ende leider verloren hat.

Damals gab es die DKMS leider noch nicht. Wer weiß, vielleicht hätte es irgendwo auf der Welt den geeigneten Spender gegeben. Vielleicht hätte ihr durch eine Knochenmarkspende das Leben gerettet werden können. Darüber kann jedoch nur spekuliert werden. Sicher ist aber – es hätte eine Chance bestanden! Daher ist es wichtig und vorallem lebensrettend, dass möglichst viele Menschen bei der DKMS registriert sind. Auch wir sind es bereits seit vielen Jahren.

Wusstet Ihr, dass die Finanzierung einer einzelnen Typisierung (EUR 35) genauso viel Geld kostet wie im Durschnitt von Menschen an Silvester für Feuerwerksraketen und Böller (EUR 34) ausgegeben wird? Aus diesem Grund rufen wir heute zusammen mit der DKMS und anderen Bloggern und Influencern zur #letztegutetat2017 auf. Statt das Geld im wahrsten Sinne des Wortes in die Luft zu blasen, können wir damit wirklich Gutes und Sinnvolles tun. Lasst uns dieses Jahr auf Knaller und Raketen ganz oder zumindest teilweise verzichten und den Betrag stattdessen an die DKMS spenden. Alle weiteren Informationen zu dieser tollen Aktion findet ihr hier.

Und wer bislang noch nicht bei der DKMS registiert ist, sollte sich dieses als Vorsatz für 2018 nehmen. Es ist so einfach Leben zu retten! Und wer weiß, vielleicht seit Ihr eines Tages auch mal auf Euren genetischen Zwilling angewiesen.

Deshalb, lasst uns den 31.12. nutzen, mit jeder Menge Luftballons und Konfetti unser Leben und unsere Gesundheit zu feiern. Auf in ein gesundes und fröhliches 2018.

 

letzte gute Tat DKMS rheinherztelbe

Diesen Beitrag haben wir nicht als Werbung gekennzeichnet, weil es uns eine Herzensangelegenheit ist, auf die Typisierung und Spendenaktion der DKMS aufmerksam zu machen! Wir haben diesen Beitrag vollkommen unentgeltlich geschrieben.

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort