Jahresrückblick 2016 | Was ist aus unseren guten Vorsätzen geworden?

Die Tage und Stunden des Jahres 2016 sind gezählt. Das Jahr 2017 rückt mit großen Schritten näher. Lang ist es nicht mehr hin bis wieder die Sektkorken knallen und die Neujahrsraketen gezündet werden. Höchste Zeit für einen kleinen Jahresrückblick. Ein Rückblick auf ein wirklich tolles und spannendes Bloggerjahr 2016!

Ich kenne kaum jemanden, der nicht mit irgendwelchen guten Vorsätzen in ein neues Jahr startet. Irgendeinen Vorsatz gibt es meistens – und scheint er auch noch so unbedeutend. Und so muss man sich am Ende eines Jahres immer die Frage gefallen lassen: „Na, hast Du dich an Deine Vorsätze gehalten?“

Daher stellen wir uns jetzt im Jahresrückblick der unangenehmen Frage und schauen mal, was aus unseren guten Vorsätzen geworden ist…

 

Unser Jahresrückblick

Guter Vorsatz Nr. 1: So viel Zeit wie möglich gemeinsam zu verbringen und so oft es geht verreisen!

Ich würde sagen, das mit der gemeinsamen Zeit haben dieses Jahr ziemlich gut hinbekommen. Ich hatte zwischenzeitlich sogar das Gefühl, dass wir fast jedes Wochenende Zeit am Flughafen verbracht haben. Entweder mit Abholen oder Abfliegen. Und wir sind auch viel verreist. So haben wir gemeinsam ein Wochenende in Berlin und Utrecht verbracht und sind in der Vorweihnachtszeit sogar gemeinsam nach New York. (Der Post dazu kommt übrigens noch – ist hoch und heilig versprochen!) Und hätte das Knie von Rebekka uns keinen Strich durch die Rechnung gemacht, dann wären wir auch zusammen nach Kopenhagen gefahren. (Hier war zum Glück kurzfristig eine ganz liebe Freundin eingesprungen!)

Guter Vorsatz Nr. 2: Es gibt so viele tolle DIY-Ideen. Lass uns möglichst davon auf dem Blog zeigen!

Mit den DIYs war es dieses Jahr ein Auf und Ab. Wir haben leider nicht so regelmäßig DIY Projekte zeitlich umsetzen können, wie wir uns das vorgenommen haben. Aber das hat natürlich auch seinen Vorteil – so haben wir noch einige Projekte für 2017 in der Planung!:-) Dennoch gibt es einige DIY-Ideen aus 2016, die uns besonders viel Spaß und Freude gemacht haben, wie z.B. das Steckenpferd, meine neue Sitzecke im Garten oder unser selbstgemachtes Vogelhäuschen aus einem Tetrapack.

DIY Vogelhaus_3_rheinherztelbe.de

 

Guter Vorsatz Nr. 3 :Lass uns unsere Posts besser planen – da muss es doch ein Tool geben!?

Ja, gibt es auch! Und zwar nicht nur eins. Aber im Endeffekt war uns das doch irgendwie zu „geplant“.  Daher haben wir nicht nur einmal die Planung über Bord geworfen, eigene Deadlines verschoben und lieber das gemacht, wozu wir gerade Lust und Laune hatten. Und wir haben gemerkt, dass man sich diese künstlerische Freiheit bewahren muss! 🙂 Sonst macht es nur halb so viel Spaß!

and last but not least: Wir machen uns Luft!

…und zwar in der Wohnung. Wir wissen nicht wie es Euch geht, aber innerhalb der eigenen 4 Wände entwickelt man sich schnell zum „Jäger und Sammler“. Man schleppt immer mehr ran, will sich dafür von anderen Dingen trennen – tut es aber nicht! Und irgendwann merkt man, dass das so nicht weiter gehen kann. Aber anscheinend war der Leidensdruck für uns in 2016 noch nicht groß genug, denn auch dieses Projekt haben wir nach hinten gestellt. Schließlich muss man ja auch noch Ziele in 2017 haben! 🙂 Aber jetzt machen wir Nägel mit Köpfen und werden 1x monatlich zur Aktion „Detox your home!“ aufrufen. Was sich genau dahinter verbirgt und wie die Aktion ablaufen wird, verraten wir Euch auch in Kürze!!!!

 

Unser Fazit zum Jahresrückblick: Es schadet nicht gute Vorsätze zu haben, aber es ist auch nicht schlimm, diese auch mal wieder über Board zu werfen. Vielleicht ist dafür gerade einfach nicht der richtige Zeitpunkt! 🙂 Und es schadet auch nicht keine guten Vorsätze zu habe, denn Leben ist sowieso nur bedingt planbar, voller Überraschungen und stetiger Veränderungen! Und das sollte man auch genießen können!

 

 

1 Kommentar

  • antworten
    Verena
    30. Dezember 2016 at 17:27

    Was für ein schöner und ehrlicher Jahresrückblick! Mit dem Planen von Blogposts tue ich mich auch ein wenig schwer, mein Vorsatz diesbezüglich lautet gerade auch eher, überhaupt wieder mit dem Bloggen anzufangen – durch Hochzeit, London-Hamburg-Gepdendel und Jobsuche ist das irgendwie aus dem Takt geraten. Und auf das Wohnungs-Detox bin ich mega gespannt, das haben wir leider auch dringend nötig. Untypischerweise ist es bei uns der Mann, der sehr zum Sammeln neigt…mal schauen, ob ich ihm das austreiben kann im neuen Jahr :-).

  • Schreibe eine Antwort