Auf geht es in die Karnevalszeit | Donuts mit Himbeer-Sektfüllung

Wir sind wieder im Karnevalsfieber! Wenn auch in diesem Jahr etwas zurückhaltender, da die kleine Löwin jetzt die Hauptrolle spielt!

Statt wie in den vorangegangenen Jahren jeden Abend unterwegs zu sein, werden wir uns in diesem Jahr in den Kneipenkarneval nur an Weiberfastnacht stürzen. Dafür werden wir bestimmt einen der vielen Veedelumzüge der Domstadt besuchen.

Kurz vor Weihnachten surren dann alle Handys und die Fragen häufen sich: wer trägt was? Treffen wir uns noch einmal zum basteln? Wann reisen wir an? Wohin gehen wir? Benötigen wir Eintrittskarten? Und sicher ist  – das Karnevalsfieber ist wieder ausgebrochen!

Für die diesjährige Karnevalssession habe ich mir eine süße Köstlichkeit überlegt.

Donuts mit Himbeer-Sektfüllung

Ich muss zugeben, dass ich noch nie Donuts selber gemacht habe, weil ich das Ausbacken in Unmengen von Fett nicht mag  – zumindest nicht in meiner Küche 😉 Auf den Weihnachtsmärkten und Co. bin ich auf jeden Fall #TeamMutzenmandeln. Aber für Rezepte zu Hause bin ich auf jeden Fall immer auf der Suche nach einer Alternative, die sich im Backofen herstellen läßt.

Donut Himbeer-Sekt-Füllung Rheinherztelbe
Donut Karneval Rheinherztelbe
Donut Karneval Rheinherztelbe

Die Donuts lassen sich natürlich auch ohne Füllung problemlos als Proviant mit zum Veedelszug mitnehmen, dann sollte aber lieber auf die Himbeer-Sekt-Füllung verzichtet werden. Die kleinen einfachen Donuts verziert mit jeder Menge Zuckerguss und Zuckerstreuseln sind eine tolle „tropffreie“ Alternative to-go!

Donut Karneval Rheinherztelbe
Donut Karneval Rheinherztelbe
Donut Karneval Rheinherztelbe
Donut Karneval Rheinherztelbe

Rezept drucken
Donuts mit Himbeer-Sektfüllung
Portionen
Portionen
Portionen
Portionen
Rezept Hinweise
  1. Den Backofen auf 180° Grad Umluft anheizen.
  2. Quark, Puderzucker, Mark der Vanilleschote, Rapsöl, Milch und Backpulver in eine Rührschüssel geben und schaumig aufschlagen.
  3. Die Donutform für den Backofen einölen  und mit Mehl bestäuben, damit sich die Donuts später besser aus der Form holen lassen.
  4. Den Teig in eine Spritztülle füllen und die Vertiefungen damit füllen.
  5. Donuts bei 180° Grad 20 Minuten ausbacken.
  6. Nachdem Backen vollständig auskühlen lassen.
  7. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  8. Die Eigelbe mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig aufschlagen.
  9. Den Sekt erwärmen und die ausgedrückte Gelatine bei niedriger Temperatur auflösen. (Nicht kochen!)
  10. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen.
  11. Unter die Eicreme die Sekt-Gelatine Mischung geben und die Sahne unterheben.
  12. Himbeeren und die Himbeermarmelade unterrühren.
  13. Die Himbeer-Sekt Füllung für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  14. Die Donuts nach Belieben mit Zuckerstreuseln und/oder Zuckerguss bestreichen.
  15. Die Donuts mittig teilen und die Creme mit einem Messer auf die beiden Hälften aufbringen.

Weitere Karnevalsinspirationen findet ihr in den unter verlinkten Posts! Wie wäre es mit einem Einhorn-Kostüm oder aber auch Muffins mit Lakritzlikör?

Auf ihr Jecken, Kölle Alaaf!

Ein dreifach Hoch …

 

 

 

 

Ich verlinke diese DIY Idee gerne auch bei den Kreativas ,  Dienstagsdinge und dem Creadienstag

4 Kommentare

  • antworten
    Yvonne
    16. Januar 2018 at 8:44

    Achjeee. Ist es schon wieder soweit? *gg* Bei uns sind auch schon alle Straßen geschmückt. ich versuche den Trubel wieder großräumig aus dem Weg zu gehen. haha. Ich kann damit leider gar nix anfangen….
    Donuts habe ich auch noch nie selbst gemacht. Aus den gleichen Gründen. Aber wir haben ja uns jetzt dieses Tefal-Eisen mit den wechselbaren Aufsätzen gekauft und da gibt’s auch Einsätze für Donuts. Da werd ich das demnächst jetzt mal ausprobieren!
    Deine sehen jedenfalls großartig aus!!
    Viele Grüße, Yvonne

    • antworten
      Rebekka
      21. Januar 2018 at 16:40

      Liebe Yvonne,
      bei mir hat es auch soo lange gedauert, bis ich endlich mal in den Kölner Karneval gefahren bin, aber seit dem in jedem Jahr. Vielleicht ist es aber auch die Reise an sich, die mich fasziniert. Da wir meistens mit einer größeren Gruppe unterwegs sind.
      Das Tefaleisen werde ich mal googeln, vielleicht ist das auch noch eine echte Alternative. Danke für den Tipp!

      Ganz liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Tischlein deck dich
    16. Januar 2018 at 10:24

    Hallo Rebekka, da muss ich mir doch wohl mal eine Donatform kaufen! Sweet! Liebe Grüße Birgit

    • antworten
      Rebekka
      21. Januar 2018 at 16:37

      Na unbedingt liebe Birgit! Die Donuts schmecken nämlich ganz hervorragend 🙂

    Schreibe eine Antwort