Berlin | Bloggerevent “Blogger meets Kochhaus”

Berlin ist ja bekanntlich eine Stadt, die die Gemüter spaltet. Die einen finden die Stadt lebendig, spannend und einzigartig, die anderen halten sie für zu hektisch, zu groß und zu dreckig. Aber wir lieben Berlin. Daher mussten wir auch nicht lange überlegen als wir vom Kochhaus bzw. von der lieben Marie, die neben Ihrem Job auch Ihren eigenen Blog sconesandberries hat, die Einladung zu einem Bloggerevent bekamen. Ein sehr guter Grund mal wieder ein Schwestern-Wochenende in Berlin zu verbringen. Bahn- und Flugtickets waren daher schnell gebucht.

Bevor es am Sonntag ins Kochhaus am Prenzlauer Berg ging, haben Rebekka und ich am Samstag noch die Zeit genutzt ausgiebig zu shoppen, der Monkey Bar einen Besuch abzustatten und Freunde zu treffen. Hach, es war einfach mal wieder schön in Berlin zu sein und wir freuten uns schon sehr darauf, was uns am nächsten Tag alles erwarten würde.

Wir hatten mit allem gerechnet, aber nicht damit, dass wir an der falschen U-Bahnstation aussteigen würden. Auch in unserem Zeitplan war das nicht vorgesehen. Daher begann der Morgen sportlicher als gedacht. Aber mit ein paar Minuten Verspätung *räusper* sind wir dann auch endlich am Kochhaus angekommen.

Für alle, die das das Kochhaus bislang noch nicht kennen, kurz ein paar einleitende Worte dazu. Anders als bei anderen Lebensmittelgeschäften ist beim Kochhaus alles nach Rezepten sortiert. Es geht darum das Kochen für sich selbst zu entdecken und es zu einem Erlebnis werden zu lassen. An einzelnen Tischen wird immer jeweils ein Rezept vorgestellt und man kann dort auch direkt alle Zutaten in den entsprechenden Mengen kaufen. Somit stellt sich dann nicht mehr die Frage: „ Was soll ich denn heute kochen?“, sondern man hat die Qual der Wahl bezüglich des Rezeptes. Und lecker sind sie alle!

Kochhaus_1 Kochhaus_3

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, die wir aufgrund unseres kleinen Malheurs leider verpasst hatten, ging es direkt zur Sache. Nix mit Zurücklehnen. Auf dem Programm stand ein Kochkurs mit Chefkoch Jörg. Aufgeteilt in kleineren Gruppen zauberten wir uns ein wirklich leckeres 4-Gänge-Menü.

Kochhaus_2Kochhaus_6 Kochhaus_7

Rebekka und ich waren dabei für den Nachtisch zuständig. Viel Schokolade, viel Frucht und viele Oreo-Kekse. Genau das Richtige für uns Naschkatzen!Kochhaus_4 Kochhaus_5

Aber das war noch lange nicht alles. Denn nach dem Essen wartete noch ein richtiges Highlight auf uns – eine Food Challenge! Wieder aufgeteilt in Gruppen ging es darum für ein bestimmtes Produkt ein Rezept zu kreieren. Der Fantasie waren dabei keine Grenzen gesetzt. Alles war erlaubt.

Über das Lebensmittel, um das es sich in der jeweiligen Gruppe drehte, entschied das Los. Zur Auswahl standen die Erdbeere, die Himbeere und die Blaubeere. Jeder Gruppe blieb nach der Auslosung eine Stunde Zeit die Ideen erst kulinarisch in der Küche und anschließend fotografisch in die Tat umzusetzen. Ehrlich gesagt eine ziemliche Herausforderung! Aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht und am Ende sind drei wirklich extrem leckere und tolle Gerichte entstanden, die wir so in der Konstellation zu Hause vermutlich nie ausprobiert hätten:

  • Gerösteter Ziegenkäse auf Crostini mit Wildkräutersalat und Erdbeer-Salsa
  • Himbeer-Cheesecake im Glas
  • Grüner Spargel auf Spinat-Salat im Blaubeer-Himmel  {Das Rezept von Team Blaubeere, zudem auch Rebekka gehörte, findet Ihr übrigens auf dem Blog dreieckchen von Janine, Consti und Sara!}

Kochhaus_8 Kochhaus_9 Kochhaus_10

Aber da zeigt es sich mal wieder: Gemeinsam in der Küche zu experimentieren macht nicht nur extrem viel Spaß, sondern dabei entstehen mitunter sagenhaft leckere Speisen! Wir gratulieren an dieser Stelle nochmal dem Team „Himbeere“ alias Mareike von Biskuitwerkstatt, Nina von Angel of Berlin und Rebecca von Baby Rock my Day zu Ihrem grandiosen Dessert und Ihrem absolut verdienten Sieg!

Kochhaus_12

Vielen lieben Dank auch an die Organisatoren und das Kochhaus für diesen wunderbaren und spannenden Tag!!  Es war ein rundum gelungenes Event!

Kochhaus_13

…Und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja bald mal in einem der Kochhäuser in Hamburg oder Köln!

unterschrift-150x150

1 Kommentar

  • antworten
    Julika // 45 lebensfrohe Quadratmeter
    22. März 2016 at 9:17

    Also da kann ich ja selbst am frühen Morgen nur sagen: Mhhhh! Lecker! : ))
    Viele liebe Grüße! Julika

  • Schreibe eine Antwort

    *