Malspass für Kinder | DIY Idee Stiftehalter aus Holz

Dieser Blogpost enthält Werbung für die Marke OTTO OFFICE.

Aus der kleinen Löwin ist mittlerweile ein richtig kleines Mädchen geworden. Fast täglich bekomme ich Fotos meiner kleinen Nichte geschickt oder werde per Whatsapp über neu erreichte Meilensteine informiert. Sie entdeckt die Welt jeden Tag ein bisschen mehr und das ist so schön anzusehen! Da ich nicht immer „live“ dabei sein kann, bastele, nähe oder stricke ich ihr gerne Dinge, die sie aktuell mag, hübsch findet oder die gerade nützlich sein könnten. Am liebsten aber eine Kombination aus allem. So wie dieser praktische Stiftehalter aus Holz!

An Weihnachten hat Jenny mir verraten, dass die kleine Löwin derzeit absolut vernarrt in ihre Tierfiguren-Sammlung ist. Sie werden überall hingetragen, bekommen immerzu Streicheleinheiten und Küsschen. Ohne die Tiere geht die kleine Dame aktuell kaum irgendwo hin!

Neben ihrer Tierliebe ist ihre zweite Lieblingsbeschäftigung derzeit malen bzw. kritzeln. ;-) Jeder Stift oder Kugelschreiber wird sofort stibitzt. Und ist erstmal ein Stift in ihren Besitz gelangt, rückt sie diesen so schnell auch nicht mehr her. So manche Zeitung oder Zeitschrift musste schon als Malunterlage herhalten.

Das brachte mich auf eine Idee! Warum nicht beides miteinander verbinden? Schnell stand mein nächstes DIY fest:

DIY Idee Stiftehalter aus Holz

Für die Umsetzung der DIY Idee benötigt ihr:

  • 1 Stück 13cm Holzbalkenabschnitt Fichte 8×16 cm
  • Säge
  • Bohrer
  • Forstnerbohrer 15mm
  • Pinsel
  • Farbe (verwendet habe ich DE NIMES von Farrow & Ball )
  • Sekundenkleber (z.B. von Pattex)
  • diverse Zootiere (z.B. von Schleich)
  1. Den Balkenabschnitt zurechtschneiden. Diesen könnt ihr bereits im Baumarkt zuschneiden lassen.
  2. Mit einem Forstnerbohrer 12 Löcher für die Bunstifte bohren. Es empfiehlt sich die Bohrlöcher vorher anzuzeichnen, damit ihr den Abstand besser einschätzen könnt. Ruhig die Löcher etwas versetzen.
  3. Das Holz in der Wunschfarbe anstreichen und trocknen lassen.
  4. Die Figuren mit Sekundenkleber auf dem Holz befestigen. Antrocknen lassen. Fertig!




Für den Stiftehalter haben wir Holz aus einem alten Bauprojekt verwendet, den Sekundenkleber und die Farben von Farrow & Ball hatte ich noch von älteren DIY Ideen im Haus. Für die Auswahl der richtigen Farbe habe ich allerdings ein paar Farbtöpfe zur Auswahl gehabt. Die Entscheidung ist auf einen schönen satten Blauton gefallen. Die restlichen Utensilien habe ich für meine kleine Nichte neu gekauft. Da musste ich leider meine selbstauferlegte Challenge 2019 etwas flexibler gestalten.

Starterpaket zum Malen

Auch der schönste und praktischste Stiftehalter ist nix ohne entsprechende Stifte! Daher habe ich für die kleine Löwin gleich noch ein „Anfänger-Mal-Paket für zukünftige Michelangelos“ gepackt.

  • Malblock, Format: DIN A4 von Brunnen (hier)
  • Geo-Radierstift von Aristo (hier)
  • 12er-Pack Buntstifte »Jumbo Dreikant« von Faber Castell (hier)

Bestellt habe ich diese 3 Produkte bei otto office. Die Stifte sind perfekt für kleine Kinderhände, denn sie haben einen Dreikant-Schaft, sind ergonomisch geformt und haben einen dickeren Stiftdurchmesser für einen angenehmen Griff. Die Mine ist extra bruchfest, aufrund einens extra dicken Minendurchmessers. So können die Stifte nicht so leicht zerbrechen. Und die Schaftfarbe der Mine zeigt auch gleich die Malfarbe. Den Radierstift fand ich witzig, weil ich schon früher keine krümeligen Radiergummis mochte.

Damit der Mal-Spaß gleich losgehen kann, habe ich eine kleine Giraffe vorgezeichnet. Vorlagen findet man hierfür ausreichend bei Pinterest. Ich bin schon gespannt, wie ihre erste Giraffe aussehen wird.



Die Stiftebox hat sogar noch einen weiteren Nutzen, den ich vor dem Verschenken gar nicht bedacht hatte. Bislang verlor die kleine Löwin beim Aufräumen ihrer im Kinderzimmer rumliegenden Stifte schnell den Spaß. Es war ihr nicht spannend genug, die Stifte nur aufzusammeln, um sie danach wieder in einer Schublade verschwinden zu lassen.

Mit dem Stiftehalter klappt das jetzt wesentlich besser. Angestrengt und hoch konzentriert versucht sie einen Stift nach dem anderen in die Löcher zu stecken. Und natürlich bekommen auch die Tiere auf dem Holzklotz zwischendurch eine kleine Streicheleinheit oder eben ein Bussi. Das nenn´ich mal  Erfolg auf ganzer Linie!

Habt einen wunderschönen Dienstag,


Ich verlinke diese DIY Idee gerne bei den Kreativas , den Creative Lovers und dem Creadienstag.

Sicherheitshinweis: Selbstgemachte Artikel können Gefahren bergen. Natürlich kann der Stiftehalter auch ohne die Figuren hergestellt werden. Gerade bei kleinen Kindern kann durch Verschlucken von Kleinteilen Erstickungsgefahr drohen. Deshalb sollte die Festigkeit des Klebers in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

4 Kommentare

  • antworten
    Smillas Wohngefühl
    8. Januar 2019 at 7:52

    Moin!
    Das ist wirklich eine super Idee! Und es lohmt sich immer, in gute Stifte zu investieren….nichts nervt mehr, als wenn der Maler plötzlich schmiert!
    Liebe Grüße an die kleine Löwin!

    • antworten
      Rebekka
      8. Januar 2019 at 22:10

      Liebe Smilla,

      ja, gute Stifte sind goldwert! Ich hab mich auch immer geärgert, wenn bei den „Billigdinger“ immer gleich die Mine zigfach abgebrochen ist, nur weil man mal Anspitzen wollte. Die lieben Grüße werde ich in jedem Fall weiterleiten…

      Liebe Grüße
      rebekka

  • antworten
    Traveller
    8. Januar 2019 at 9:51

    So ein Stiftehalter ist schon praktisch. Ich kann ihn mir auch gut auf dem Büroschreibtisch vorstellen (dann eher ohne Tiere – grins).
    Vor allem, weil man sich mit der Zahl der Stifte beschränken muss und alte, unbrauchbare wirklich mal aussortiert.

    Lieben Gruß
    Uta

    • antworten
      Rebekka
      8. Januar 2019 at 22:07

      Liebe Uta,

      ich hab auch schon überlegt, ob ich mir einen schlichten Stifteblock auch noch einmal selber machen :-) Meine Stifteschublade habe ich schon im vergangenen Jahr einmal aussortiert und nur die 5 schönsten Kugelschreiber behalten … das tat gut.

      Liebe Grüße
      Rebekka

    Schreibe eine Antwort