Upcycling Omas Tafelgeschirr | Kreative Porzellanmalerei für Wandteller & Co.

Dieser DIY Post enthält WERBUNG für PINTOR Kreativmarker von PILOT.

Viele Trends kommen wieder. Der gute alte Filterkaffee, Wohnaccessoires in Strick-und Häkeloptik, bestickte Stoffservietten oder auch Teller mit Blümchendekor aus den 50er und 60er Jahren. Und genau solche Porzellanteller habe ich entdeckt als ich letztens durch ein Sozialkaufhaus geschlendert bin. Bei einem unschlagbaren Preis von EUR 0,20 das Stück konnte ich einfach nicht anders – ich musste zuschlagen!

Ich fand, es war höchste Zeit den Tellern aus Omas Zeiten wieder neues Leben einzuhauchen und ihnen ein tolles Make-Over zu verpassen!

Maritime Wandteller | Upcycling Omas Tafelgeschirr

„Home is, where the waves are“. Wellen und Strandfeeling jedoch nur am Wochenende zu haben, wenn wir in unserem kleinen Ferienhaus an der Schlei sind, ist mir definitiv zu wenig. Deswegen versuche ich immer wieder mit kleinen Details auch zu Hause das maritime Lebensgefühl einziehen zu lassen. Und so habe ich zum Stift gegriffen und die Teller mit Motiven und Sprüchen verziert, die ich mit Sonne, Strand und Meer verbinde! Mit den PINTOR Kreativmarkern von PILOT gelingt dies schnell und einfach.

pintor upcycling DIY rheinherztelbe

pintor rheinherztelbe diy wandteller

Für die Wandteller benötigt ihr:

  • alte Kuchenteller aus Porzellan oder Keramik
  • PINTOR Kreativmarker von PILOT
  • Klebeösen für Bilder
  • Nagel zum Aufhängen
  1. Die Teller gründlich reinigen.
  2. Wunschmotiv aussuchen und mit den farbigen PINTOR Kreativmarkern aufmalen.
  3. Die Teller bei 220° Grad 20 Minuten im Backofen brennen.
  4. Abkühlen lassen.
  5. Rückseitig eine Klebeöse am Teller befestigen.
  6. Aufhängen – fertig!

pintor diy rheinherztelbe wandteller

PINTOR Upcycling rheinherztelbe wandteller

Der Clou an den tollen Stiften: So lange das Motiv noch nicht gebrannt wurde, kann alles ganz einfach mit einem feuchten Tuch wieder abgewischt werden. So können jederzeit Änderungen vorgenommen werden.

Und da ich gerade im Mal- und Zeichenfieber war, habe ich auch gleich nochmal unsere Kaffeetafel etwas „gepimpt“!

Kuchenteller vier mal anders | Upcycling Omas Tafelgeschirr

Normalerweise besteht mein Kaffeeservice aus schlicht weißem Geschirr. Aber jetzt wo der Frühling kommt, darf auch was Farbenfrohes her. Zum Glück habe ich im Sozialkaufhaus vier gleiche Teller mit floralem Muster ergattern können. Perfekt für den Frühling! Und damit jeder am Tisch was zum Schmunzeln hat, habe ich auch diese mit lustigen Handlettering-Motiven verziert.

pintor DIY rheinherztelbe kuchenteller

PINTOR diy rheinherztelbe Kuchenteller

Für die Kuchenteller benötigt ihr lediglich:

  • alte Kuchenteller aus Porzellan oder Keramik
  • PINTOR Kreativmarker von PILOT
  1. Die Teller gründlich reinigen.
  2. Wunschmotiv aussuchen und mit den farbigen PINTOR Kreativmarkern aufmalen.
  3. Die Teller bei 220° Grad 20 Minuten im Backofen brennen.
  4. Abkühlen lassen.

PINTOR kuchenteller Porzellan rheinherztelbe DIY

PINTOR DIY rheinherztelbe Porzellan

Beim ersten Einsatz der Teller freue ich mich schon auf die Frage: „Wo hast du denn DIE her ?!“ .“Na, selbstgemacht – ist doch klar“. ;-)

PINTOR Diy rheinherztelbe Porzellan Malerei

PINTOR Rheinherztelbe DIY Porzellan Malerei

PINTOR Kreativmarker | Happywriting mit PILOT Stiften

Die Stifte haben mich in jedem Fall überzeugt, denn mit den PINTOR Kreativmarker lassen sich viele kreative Ideen umsetzen. Das müssen nicht nur Porzellanteller sein. Sogar Regenschirme , T-Shirts und Möbel können damit verschönert und individualisiert werden, denn er malt auf fast allen Oberflächen wie z.B. Papier, Karton, Holz, Metall, Kunststoff, Glas, Keramik, Porzellan und Textilien. Dadurch dass der Kreativmarker in zwei unterschiedliche Schreibstärken erhältlich ist, lassen sich auch  Handletteringprojekte problemlos umsetzen. Besonders gut finde ich, dass sich die Malereien auf Keramik, Glas und Porzellan vor dem Einbrennen immer wieder rückstandslos abwischen lassen. So kann man das eigene Kunstwerk immer wieder verändern. Den PINTOR gibt es bereits in 24 Farben  – von knalligen Tönen bis hin zu Pastell- und Metallicnuancen.  Die Farbrange deckt alles ab, was es braucht, um das Leben bunt zu gestalten.

Also, wenn ihr demnächst auf Flohmärkten jemanden nach Porzellaneinzelteilen suchen seht, dann könnte ich das sein. Denn ich hätte jetzt noch Lust auf eine selbstgestaltete Kuchenplatte oder eine schöne Kaffeekanne.

 

Viel Spass bei euren kreativen Projekten,

 

 

 

Ich verlinke diese DIY Idee gerne auch bei den Kreativas , Handmade on TuesdayDienstagsdinge und dem Creadienstag. 

Vielen lieben Dank an Alex von PILOT für die schöne Zusammenarbeit in Vorbereitung auf dieses Posting und die Zusendung der großen Auswahl an PINTOR Stiften.

Möchtet ihr diese Idee bei Pinterest speichern? Nur zu :-)

PINTOR rheinherztelbe DIY Pilot

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

16 Kommentare

  • antworten
    Ulla
    20. Februar 2018 at 9:56

    Eine richtig tolle Idee und so dekorativ.
    Herzlichst Ulla

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:38

      … und so gar nicht old fashion !
      Das hat richtig viel Spass gemacht. Jetzt brauche ich aber dringend Tellernachschub :-)

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    ninakol.
    20. Februar 2018 at 10:32

    Hi. Total schön! Ich liebe es auch, Porzelan zu bemalen und mit den Stiften geht das ja auch toll. Bis jetzt habe ich immer weisses Geschirr genommen, vielleicht traue ich mich dann doch mal an *buntes*
    Liebe Grüsse
    Nina

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:37

      Liebe Nina,

      die Stifte sind wirklich super toll! Und richtig farbenfroh. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal mein Herz für selbstgestaltete Wandteller erwärmen könnte. Aber jetzt will ich noch einige weitere machen. Porzellanmalerei macht richtig Spass, oder?
      Liebe Grüße
      Rebekka

  • antworten
    Julika - 45 lebensfrohe Quadratmeter
    20. Februar 2018 at 13:04

    Boah Rebekka, die sind ja toll!! Das ist ne super Idee! Da wird ja gleich jeder Teller nochmal aufgewertet… : )
    Liebe Grüße! Julika

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:35

      Liebe Julika,

      ich brauche gaaaanz dringend noch viel mehr Teller :-) Es hat soviel Spass gemacht, den alten Schmuckstücken wieder neues Leben zu schenken.

      LG
      Rebekka

  • antworten
    Lady Stil
    20. Februar 2018 at 18:50

    Hi Rebekka,
    ein tolles Upcycling für altes Porzellan! Absolut verliebt bin ich den kleinen Bulli♥
    Liebe Grüße,
    Moni

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:33

      Liebe Moni,

      lieben Dank für deinen Worte :-) Den Bulli habe ich auch ins Herz geschlossen – mein absolutes Liebslingsmotiv! Jetzt will ich auch unbedingt einen …

      LG Rebekka

  • antworten
    Nachtbäckerin
    21. Februar 2018 at 15:39

    Ach, was für eine schöne Idee! :D Macht richtig Laune!

    • antworten
      Rebekka
      14. März 2018 at 18:54

      Oder? Beim Anblick der Wandteller bekomme ich immer ein wenig Meerweh 🌊🏄🏼‍♀️☀️

  • antworten
    Evi / Mrs Greenhouse
    21. Februar 2018 at 20:43

    Liebe Rebekka,
    ich war ja schon auf Insta total verliebt in das Foto!! So eine mega Knalleridee!!
    Ob an der Wand oder auf dem Frühlingstisch, die Teller sind so wunderschön geworden.
    Ganz liebe Grüsse
    Evi

  • antworten
    Patrick Nießen
    22. Februar 2018 at 10:30

    Hallo Rebekka,
    eine sehr kreative Idee das alte Porzellan mit peppigen Motiven und Sprüchen in die Moderne zu transportieren und zu neuem Leben zu verhelfen. Kurze Rückfrage: Sind die Farben der Porzellanmalstifte nach dem Aushärten im Backofen ganz normal für Lebensmittel zu verwenden und auch Spülmaschinen geeignet? Das Motiv mit dem selbst gemalten Bully im Surfer Style ist mein persönliches Highlight. Wirklich klasse, was man aus altem Porzellan alles machen kann. Porzellan, Keramik oder auch Zement sind Materialien, aus denen so vieles entstehen kann. Bei uns sind es die Zementfliesen. Kennst du dieses Material? Schau gerne mal bei uns rein für neue kreative Ideen weiterer Projekte auf deinem Blog.
    Liebe Grüße von
    Patrick

    • antworten
      Rebekka
      25. Februar 2018 at 8:03

      Lieber Patrick,

      vielen lieben Dank für deinen schönen Kommentar :-) Ich freu mich sehr, dass dir die Idee gefällt. Der Bully ist auch mein persönliches Lieblingsmotiv! Er erinnert mich an Sonne, Sommer, Strand und Meer. Ich habe mir auch fest vorgenommen in diesem Sommer endlich mal wieder zu surfen. Die Pintor Kreativmarker sind in dem Fall für Lebensmittel geeignet. Da sollte es keine Probleme geben. Ob die Stifte allerdings sogar spülmaschinenfest sind, dass kann ich gar nicht sagen – denn das feine Porzellan wasche ich nur ganz vorsichtig mit der Hand ab – und da halten sie in jedem Fall.
      Eure Zementfliesen sind ja wohl der Knaller! Wunderschön anzuschauen … da bekommt man gleich wieder Lust auf neue Kreativprojekte ❤️✂️📐

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Lea
    22. Februar 2018 at 17:45

    Tolle Idee! Vor allem die Wandteller finde ich klasse. Kommt auf meine DIY-Liste ;-)

    VG Lea

    • antworten
      Rebekka
      25. Februar 2018 at 7:57

      Das freut mich riesig liebe Lea 🙂⭐️

    Schreibe eine Antwort