So schön kann der Winter sein | DIY für Kaminanzünder

Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden die Tage länger und die frühlingshaften Temperaturen locken uns wieder scharenweise vor die Tür. Vorbei die Zeit der dicken Jacken, Handschuhe und Wollmützen. Einerseits ein sehr schöner Gedanke, anderseits aber auch sehr schade. Eins werden wir im Frühling nämlich ganz gewiss vermissen – unsere gemütlichen Nachmittage und Abende vor unserem Kamin.

Kaminanzünder rheinherztelbe DIY

Wenn es draußen stürmt und der Regen gegen die Fensterscheibe prasselt, geniessen wir es den Kamin anzuzünden und dem Knistern der verbrennenden Holzscheite zuzuhören. In solchen Momenten kann das Wetter gar nicht schlecht genug sein. Wir mögen es halt richtig hyggelig.

kaminanzünder DIY rheinherztelbe fire starter

Um der Gemütlichkeit noch die Krone „aufzusetzen“, kochen wir uns dazu noch einen leckeren Tee, schnappen uns eine tolle Zeitschrift und stülpen uns dicke Wollsocken über die Füße.

Seit letztem Wochenende haben wir für unsere Teestunde auch die perfekte Thermosflasche. Diese ist von der dänischen Firma Yummii Yummii und hat mein Herz auf den ersten Blick erwärmt. Daher kam sie auch sofort zum Einsatz!

Die Flasche ist doppelwandigem Glas mit einem integrierten Teesieb – genau meins. Vorbei die Zeit der Sucherei nach selbigem. Die Aufbewahrungsflasche mit dem schönen Holzdeckel ist der passende Ersatz für meinen Fehlkauf im vergangenen Jahr, die bereits nach dem ersten Benutzen geplatzt ist.

kaminanzünder rheinherztelbe DIY fire starter

kaminanzünder DIY rheinherztelbe fire starter

Was das Feuermachen bei Jenny und mir angeht, herrschte bei uns die klassische Rollenverteilung vor: der Mann war für den Kamin zuständig! Mit allem drum und dran. Vom Holzhacken bis zum Reinigen des Kamins. Wir durften nur bewundernd daneben stehen und staunen. ;-)

Aber wir haben uns unverzichtbar gemacht. Ohne uns gibt es zukünftig keinen Kaminanzünder mehr. Und ohne Kaminanzünder kein Feuer.

kaminanzünder rheinherztelbe DIY fire starter

kaminanzünder rheinherztelbe DIY fire starter

DIY für Kaminanzünder

ihr benötigt hierfür:

  • Kerzenwachsflocken aus Sojawachs
  • trockene Tannenzapfen
  • trockene Reisigzweige
  • Zimtstangen
  • getrocknete Orangenscheiben
  • Kleinstierstreu (alternativ: Holzspäne)
  • Paketband (unbehandelt)
  • Backblech
  • Backpapier
  • diverse Kleingebäckformen aus Silikon
  • alter Topf zum Schmelzen des Wachses
  • alter Kochlöffel

Kaminanzünder rheinherztelbe DIY fire starter

kaminanzünder rheinherztelbe diy fire starter

  1. Variante A: jeweils einen getrocknete Tannenzapfen in eine Muffinform geben und diese anschließend mit geschmolzenem Wachs aufgießen.
  2. Variante B | duftende Kaminanzünder: eine getrocknete Orangenscheibe in die Muffinform geben. Mithilfe von Paketband  Zimtstangen an einem Tannenzapfen befestigen. Im Anschluss diesen in die Muffinform geben und mit Kerzenwachs auffüllen. Beim Eingießen des Wachses diesen auch auf das Paketband träufeln. Das Paketband fungiert dann als Docht.
  3. Variante C: Reisigzweige auf etwa die gleiche Länge schneiden und mit Paketband zusammenbinden. Danach die Päckchen mit Wachs übergießen.
  4. Variante D: Kleintierstreu in eine Muffinform geben. Diese bis zur Hälfte füllen. In das Streu ein Stück Paketband geben und mit  Wachs aufgießen. Dabei auch das Paketband mit Wachs übergießen.

Ein paar frostig kalte Tage wären jetzt noch super, damit unsere Kaminanzünder uns noch so richtig schön einheizen können. Aber dann – dann darf der Frühling auch kommen. Dann sind auch wir bereit dafür!

Happy tuesday,

 

 

 

Ich verlinke diese DIY Idee gerne auch bei den Kreativas , Handmade on TuesdayDienstagsdinge und dem Creadienstag. 

Gerne verlinken wir diese DIY Idee bei der Blogparade: Wie gestaltest du einen perfekten Winterabend?“

Möchtet ihr diese hyggelige DIY Idee für Kaminanzünder bei Pinterest abspeichern? Nur zu ;-)

kaminanzünder rheinherztelbe DIY fire starter

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

19 Kommentare

  • antworten
    Evi / Mrs Greenhouse
    6. Februar 2018 at 6:46

    Liebe Rebekka,
    oh die Kaminanzünder gefallen mir richtig gut!! Die wären auch eine wundervolle Geschenkidee für meinen Mann,
    denn bei uns ist das Anzünden des Ofens auch Männersache. Ich traue diesen Feuerding überhaupt nicht! Aber es ist immer so kuschelig und gemütlich wenn es knistert und knackt und diese Wärme ist einfach unvergleichlich.
    Herzliche Grüsse zu Dir
    Evi

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:53

      Liebe Evi,

      die Kaminanzünder sind wirklich eine tolle Geschenkidee. Ich habe auch gleich einer Freundin ein paar mitgegeben für Zuhause.
      Im Winter könnte ich stundenlang vor dem Kamin sitzen und einfach nur den Flammen zuschauen. :-)

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Smilla
    6. Februar 2018 at 7:09

    Was für eine geniale Idee! Und sie macht auch optisch echt was her, wundervolle Bilder hast Du gemacht.
    Mit so einer Teeflasche liebäugle ich schon lange…..Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße
    Smilla

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:51

      Liebe Smilla,

      die Thermosflasche kann ich wirklich empfehlen. Nicht nur stylisch, sondern ziemlich praktisch! Auslaufsicher und bruchfest (der erste Sturz ist bereits überstanden).

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    JanaKnöpfchen
    6. Februar 2018 at 7:57

    Hallo Rebekka,
    ein wundervolle Idee, die sonst doch sehr, sehr schlichten Kaminanzünder mal hervorzuheben und zugleich ein tolle Geschenkidee. Und dann auch noch so einfach. Das muss ich mir für den nächsten Nikolaus merken.
    Euch wünsche ich noch ein paar schöne Abende vor dem Kamin. Wir genießen unseren ebenfalls sehr, die Kinder möchten ihn meist schon am frühen Nachmittag anmachen, so dass wir die Wochenenden bastend und spielend davor verbringen.
    liebe Grüße
    Jana

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:56

      Liebe Jana,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar :-) Ich freue mich, dass dir die Kaminanzünder genauso gut gefallen wie mir. Ein Kamin ist wirklich was wunderbares, oder?
      Wenn es knistert und die Flammen lodern, könnte ich stundenlang davor sitzen – es wird einfach nicht langweilig.
      Ich wünsche dir und deiner Familie gleichfalls viele wunderschöne gemeinsame Kaminstunden.

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Claudia
    6. Februar 2018 at 9:17

    HAllo Rebekka! Die Flasche ist echt der Knüller, nicht?! Ich habe heute auch schon mal getestet, wie viel sie aushält… und sie hat den ersten Sturz im Auto gut überstanden… ;-) Und mit Pferminzblättern echt perfekt.
    Und die Anzünder sind sehr hübsch. Ich nehme unterstützend immer die übriggebliebenen Kerzenstummel. Nicht so hübsch, aber erstklassiges Recycling.
    Schön dich am Wochenende gesehen zu haben

    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:49

      Liebe Claudia,

      ich habe mich auch riesig gefreut, dich mal wieder zu sehen! Die Reise nach Dänemark ist doch immer was Besonderes.
      Meine Flasche ist auch gleich am ersten Tag vom Tisch gekippt – und ich bin total begeistert, denn es ist nix passiert. Ich hatte schon befürchtet, dass ich jetzt Scherben aufsammeln darf.

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Ulla
    6. Februar 2018 at 10:33

    Wir haben zwar keinen Kamin, aber die Anzünder machen auch ohne Aufgabe eine gute Figur.
    Herzlichst Ulla

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:47

      Das stimmt :-)
      Die sind wirklich sehr dekorativ …

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Julika - 45 lebensfrohe Quadratmeter
    6. Februar 2018 at 11:51

    Ihr habt einen Kamin?! man man man… ich würde mir die hübschen Kaminanzünder aber auch ohne Kamin als winterliche Deko in die neue Bude stellen. ; )
    Viele liebe Grüße! Julika

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:46

      Den Kamin haben wir aber leider nur an der Ostsee! Dieses ist auch dem Umstand geschuldet, dass wir dort keine Fernwärme haben und somit der Kamin im Winter hilft, die Bude schnell warm zu kriegen :-) Also … dringend notwendig!!!
      Liebe Grüße
      Rebekka

  • antworten
    Amalie loves Denmark
    6. Februar 2018 at 12:52

    Liebe Rebekka,

    wow, wie schön und schnell hast du so eine tolle Idee, wunderhübsche Bilder gemacht und einen Blogpost erstellt? Ich bin begeistert und leite den Link gleich an Jeanette von YummiYummi weiter.

    Herzlichen Dank dafür und… schön, dass du dabei warst und Dinge entdeckt hast, die dir gefallen.

    Alles Liebe

    Amalie

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:45

      Liebe Amalie,

      schön, dass dir der Blogpost gefällt :-) Ja, bei der tollen Flasche ist mir noch auf der Heimfahrt die Idee für den Blogpost und die Bilder gekommen. Und Sonntag morgen war dann bereits der schöne Moment eingefangen.
      Ich freue mich schon auf den Sommer-Ausflug nach Herning,

      Liebe Grüße
      Rebekka

  • antworten
    get lucky
    8. Februar 2018 at 10:17

    …zum Verheizen viel zuuuu schön !
    ;O)
    Liebe Grüße
    Gabi

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:43

      das stimmt …(eigentlich) ;-)

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Wohnsinniges
    8. Februar 2018 at 22:05

    Waaaas??? Diese tollen Kaminanzünder sind doch viel zu schade zum verbrennen :-)
    Die sehen wirklich sehr dekorativ aus. Einen Kamin hatte ich auch mal, einfach zu schön davor zu sitzen.
    Liebe Grüße von
    Petra

    • antworten
      Rebekka
      20. Februar 2018 at 21:42

      Das stimmt. Ich liebe unseren Kamin :-)
      Die Kaminanzünder sind wirklich so schön anzusehen und mit getrockneten Früchten wie Orangenscheiben duften sie sogar ganz wunderbar. Ein paar bleiben bei uns als Deko auch bestehen ;-)

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Sabrina
    21. April 2018 at 11:51

    Wooow! Wie schön sind erstens die Bilder und zweitens die Kaminanzünder. Deswegen gleich zwei Fragen: Wie machst du solch professionellen Bilder? Bearbeitest du die nach oder hast du einfach eine gute Kamera? 2. Kannst du mehr solcher kleinen süßen Tutorials machen? Ich würde die Kaminanzünder nicht verbrennen – dafür wären mir diese viel zu schön! Hast du auch solche kleinen Tutorials für den Sommer, der (hoffentlich) bald vor der Tür steht?

    LG

  • Schreibe eine Antwort