Wir sind Feuer & Flamme | DIY Idee Kerzen aus Sojawachs

Ich hab Sehnsucht! Nach lauen Sommerabenden, an denen ich entweder auf dem Balkon, im Garten oder am Strand sitzen kann und sich die Tage viel länger anfühlen als im Winter. Aber eines haben dann doch Winter und Sommer gemeinsam: Der Verbrauch an Kerzen ist schwindelerregend. Und beim Frühjahrsputz ist mir dann wieder aufgefallen, wieviele schöne Gläser `rumstehen, weil die Kerzen im Winter aufgebraucht wurden. Oft haben wir dann aus Zeitmangel ein Teelicht ´reingestellt, aber so richtig chic war das dann nicht mehr.

Schnell durch`s Netz gerauscht auf der Suche nach neuem Wachs zum Selbergießen. Ich habe mich für Bio Soja Kerzenwachs entschieden. Sojakerzen-Wachs sind Wachsflocken, die sich leicht im Wasserbad schmelzen lassen. Zudem bietet Sojawachs die folgenden Vorteile: es rußt viel weniger als Paraffin und verbrennt wesentlich langsamer. So hab ich dann einfach mehr davon!

  • Alle Gläser fein säuberlich auswaschen
  • Das Sojawachs im Wasserbad schmelzen
  • ggf. noch ätherische Öle hinzugeben
  • Den Docht auf dem Glasboden befestigen -> ich habe einen Docht mit Metallplatte ausgewählt und mit etwas Kerzenwachs auf dem Glasboden festgemacht.
  • Damit der Docht nicht verrutscht beim Einfüllen und Trocknen des Kerzenwachs diesen mit Wäscheklammern und einem Holzstab aufrichten
  • Den geschmolzenen Sojawachs einfüllen
  • Achtet darauf, dass ihr noch einen Teil des Dochts beim Befüllen frei lasst, damit man die Kerze später entzünden kann
  • 3 Stunden durchtrocknen lassen

DIY_Sojakerze_rheinherztelbe_1DIY_Sojakerze_rheinherztelbe_2That`s it! Kein Hexenwerk, oder? Und bestimmt habt ihr auch noch ein paar alte Marmeladengläser & Co., die sich über eine neue Aufgabe freuen würden. Mit einem schönen Etikett, Geschenkanhänger oder einer Blume am Rand dekoriert, sind sie auch ein schönes Mitbringsel bei der nächsten Grillparty oder vielleicht zum Muttertag?!

& wenn wir schon mal bei Grillpartys im Sommer sind .. so sind dann doch auch Stechmücken die ständigen Begleiter. Aber auch da sollen Kerzen Abhilfe schaffen! Um das zu testen, werde ich vom restlichen Sojawachs noch ein paar Outdoor-Kerzen in Pflanzgefäßen mit Zitronenöl gießen. Und wenn es dann doch nicht hilft, so sieht es wenigstens schön aus! Ohne Mückenschutzlotion kriegt man mich sowieso nicht nach draußen. Da bin ich dann auch mal ganz Mädchen :-)

DIY_Sojakerze_rheinherztelbe_3Habt ihr auch einen ultimativen Anti-Mücken-Tipp? Helfen bei euch Kerzen? Wenn ja, gibt es eine Duftöl-Empfehlung?

Immer her mit den Tipps! Ich bin gespannt :-)

Bleibt Mückenfrei,

Rebekka-Unterschrift

 

 

weitere tolle Frühlingsdeko Ideen findet ihr bei den KREATIVAS :-)

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

7 Kommentare

  • antworten
    Kathrin
    7. April 2016 at 11:27

    Liebe Rebekka, auch bei mir ist der Kerzenverbrauch hoch – sommers und winters – aber ich habe noch nie welche selbst gegossen! Hut ab und Kompliment für´s tolle Ergebnis! Liebe Grüße, Kathrin

    • antworten
      Rebekka
      20. April 2016 at 21:55

      Liebe Kathrin,

      Dankeschön :-) Wir freuen uns sehr, dass dir das DIY gefällt! .. und es ist wirklich super simple nachzumachen.

      Ganz liebe Grüße zu Dir,
      Rebekka

  • antworten
    Judith
    14. April 2016 at 0:56

    Tolle Idee, ich liebe Kerzen und finde davon kann man nie genug haben. :) Die Anleitung muss ich unbedingt mal ausprobieren, ist ja auch ein schönes Mitbringsel.
    Gegen Mücken und Wespen haben wir übrigens immer Kaffeepulver angezündet. Das ist zwar etwas rauchig, funktioniert aber. :)

    Liebe Grüße, Judith

    • antworten
      Rebekka
      20. April 2016 at 21:54

      Liebe Judith,

      ganz lieben Dank für dein Kompliment zu unserem DIY :-) Yeah! Kaffeepulver habe ich noch nie ausprobiert – das wird in diesem Sommer garantiert nachgeholt!
      Vielen Dank für den Tipp!

      Liebe grüße,
      Rebekka

  • antworten
    10 Muttertagsideen zum selber machen
    25. Juli 2016 at 20:31

    […] das Herz von unseren Mama’s erfüllen, zeigen euch Rebekka und Jenny von Rheinherztelbe, wie ihr Sojakerzen selber machen […]

  • antworten
    Stella
    20. März 2018 at 16:56

    Hey! Und Hilfe!😂 Deim Beitrag war sehr nützlich!
    Das Problem bei uns war, dass die Kerzen nach ein paar Stunden so weiße Ablagerungen am Glas gebildet haben ( weiße Punkte am Glas)
    Wir haben schon alle ausprobiert auch kurz in den Ofen, dann war die Kerze zwar kurz wieder schön, bildete am Ende aber wieder das gleiche! Vielleicht hast du ja Tipps für uns?🙏🏼✨ Lg Amber & Stella

    • antworten
      Rebekka
      20. März 2018 at 18:18

      Liebe Amber, liebe Stella,

      Schön, dass euch der Beitrag gefällt 😀 bei meinen Gläsern war das allerdings auch – sieht es aus als wenn sich der Wachs an manchen Stellen vom Glasinnnerand löst und bei manchen Stellen ganz eng dran ist?
      Das habe ich leider auch nicht lösen können- fand das für mich aber gar nicht schlimm! Und wenn selbst das Anschmelzen nicht hilft, weiß ich leider ad hoc auch keinen Rat 🙃

      Liebe Grüße
      Rebekka

    Schreibe eine Antwort