Da machste guck, Frühling! | Basilikumsorbet mit Erdbeeren

Basilikum – eine Gewürzpflanze, an der ich in diesem Frühling anscheinend nicht vorbei komme. Und da das Detox Water schon so oberlecker war, wollte ich auch unbedingt selbsthergestelltes Basilikumsorbet probieren. Was denkt ihr  – schmeckt nicht? Schmeckt wohl! Super sogar. Vor allem mit frischen Erdbeeren. Und wie ich finde der perfekte Einstieg in den kleinen Sommer. Höchste Zeit mal wieder die Eismaschine hervorzukramen, die im Winter ein eher trauriges Dasein gefristet hat. Aber liebe Eismaschine, hiermit verspreche ich Dir hoch und heilig, dass ändert sich ab sofort wieder! Jetzt wo die Frühlings-Sonnenstrahlen die Nasenspitze kitzeln, ist für mich der Startschuss in die Eis-Saison gefallen. Auch wenn dann doch der Bikini noch ein wenig länger zwickt 😉 Das lass ich mir nicht nehmen! Nicht wenn ich dafür meine neues Lieblingseis haben kann:

Basilikumsorbet_1_Rheinherztelbe.de

Basilikumsorbet mit Balsamico-Erdbeeren und Krokant

Für das Basilikumsorbet benötigt ihr:

  • 40g Zucker
  • 100ml Weißwein
  • 1/2 Bio Limette
  • 3 Eiweiße
  • 1 Bund Basilikum

1.) Zucker, Weißwein und 100ml Wasser mischen. Die Limette heiß abbrausen und abtropfen. Ein großes Stück Schale mit dem Sparschäler von der Limette abtrennen und in das Zucker-Wasser-Gemisch legen. Beides miteinander zu einem Sirup aufkochen. Vollständig abkühlen lassen und die Limettenschale entnehmen.

2.) Die Eiweiße zu einem lockeren Schnee schlagen und anschließend den Limettensaft der ausgepressten Limette und den Zuckersirup untermischen. Alles für eine Stunde in den Gefrierkühler stellen.

3.) Das Basilikum waschen und mit einem Tuch leicht abtropfen. Nach der Kühlzeit die Eiweiß-Mischung aus dem Tiefkühler nehmen, das Basilikum dazugeben und alles mit dem Pürierstab fein mixen. Kurz probieren! Solltet ihr noch mehr Basilikum-Geschmack mögen, wäre jetzt der beste Zeitpunkt, um noch etwas „nachzuwürzen“. Gebt einfach noch weitere Blätter hinzu. Ggf. nochmal mixen.

4.) Damit das Sorbet richtig schön cremig wird, dieses in die Eismaschine geben und fest frieren lassen.

Ganz vorzüglich schmecken Erdbeeren zum Basilikumsorbet … aber noch viel besser BALSAMICO- Erdbeeren! Ein traumhaft schmackofatziges Topping ! Noch ein wenig Krokant drüber – fertig! Der Frühling kann sofort bei uns einziehen.

Ihr habt gerade kein Rezept für Balsamico-Erdbeeren zur Hand? Ach, da kann ich aushelfen:

  • 40g Zucker
  • 80ml Aceto Balsamico
  • 100ml roter Portwein
  • ne ordentliche Portion Erdbeeren

Den Zucker karamellisieren und mit dem Balsamico und Portwein ablöschen. Alles zu einem Sirup einkochen, abkühlen lassen und über die Erdbeeren geben. & wer jetzt noch Krokantstreusel zur Hand hat, noch nen Löffelchen auf das Sorbet und die Erdbeeren geben und fertig ist dieser super erfrischende Nachtisch.

Basilikumsorbet_4_rheinherztelbe.deBasilikumsorbet_3_rheinherztelbe.deBasilikumsorbet_2_rheinherztelbe.de

Ich könnt mir aber auch super vorstellen, das eine Kugel Basilkumsorbet ganz fantastisch in Prosecco schmeckt  – aber das ist dann wohl eher eine Sommergeschichte! So mit einem Gläschen im heimischen Garten.

Liebe Nadine (aka Stylish Living) dieses Rezept schmeckt für mich unschlagbar nach Frühling. & wenn du jetzt noch in Hamburg wohnen würdest, dann würde ich Dir eine extragroße Portion vorbeibringen, um Dir zu deinem Blog Geburtstag zu gratulieren! Happy Blog-Day. Aber vielleicht gibt es ja doch mal die Möglichkeit für ein Wiedersehen 🙂

Wie schaut es bei euch aus? Habt ihr auch schon neue Eissorten in diesem Jahr für euch entdecken können?

Ich wünsch euch ein tolles Frühlingswochenende,

Rebekka-Unterschrift

 

 

 

verlinkt auf: Lebe Deine Kreativität! – Willkommen in der Kreativas-Galerie

10 Kommentare

  • antworten
    Ulla
    15. April 2016 at 10:16

    Das hört sich unglaublich gut an und ist schon abgespeichert.
    Herzlichst Ulla

    • antworten
      Rebekka
      20. April 2016 at 21:53

      Liebe Ulla,

      da musst du uns unbedingt mal berichten, wie Dir das Rezept geschmeckt hat! 🙂

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Nadine
    18. April 2016 at 20:43

    Meine liebe Rebekka,
    ich freue mich riiieeeeesig, dass ihr mit diesem grandiosen Rezept bei meinem Blogevent dabei seid. Oh man, jetzt bekomme ich gerade Fernweh und hätte mich so über deinen Besuch mit dem Sorbet gefreut!! Kannst Du nicht nach Braunschweig kommen? Sind nur 2 Stunden ;).
    Gibt doch so Eisbehälter! Und Donnerstag kommt die Schlafcouch! Ihr könnt auch gerne beide kommen – ich würde mich sooo freuen! Muss ich unbedingt mal probieren – Basilikum habe ich noch en masse da.
    Dicker Drücker zu euch,
    Nadine

    • antworten
      Rebekka
      20. April 2016 at 21:52

      Ach Nadine, du fehlst hier in Hamburg … ehrlich! Aber wir werden uns dann wohl doch mal auf die Reise nach Braunschweig machen müssen.

      Ganz liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Sophia
    20. Mai 2016 at 21:17

    das sieht toll aus !!
    hehe, bei mir wird es bald ein Basilikum-Erdbeer-Sorbet geben- einfach eine Traumkombi!!

    Liebes Grüßle in den Norden aus dem Süden, habt es gut !
    love, sophia

    • antworten
      Rebekka
      30. Mai 2016 at 21:07

      Liebe Sophia,

      ganz lieben Dank für deine Grüße aus dem Süden. Basilikum mit Erdbeeren geht immer … da können Tomate und Mozzarella einpacken 😉

      Herzliche Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Anja S.
    24. Mai 2016 at 8:30

    Hallo,
    das sieht ja so lecker aus und muß unbedingt nachgemacht werden. Die Fotos sind wunderschön.
    LG Anja

    • antworten
      Rebekka
      30. Mai 2016 at 21:05

      Liebe Anja,

      herzlichen Dank für deine lieben Worte 🙂 Es schmeckt wirklich sooo gut. Jetzt bekomme ich auch wieder Hunger…

      Einen schönen Abend,
      liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Martina
    30. Mai 2016 at 20:18

    Liebe Rebekka,
    das klingt ja mal total spannend! Das muss ich unbedingt ausprobieren!
    Danke für die Inspiration!
    Liebste Grüße von Martina

    • antworten
      Rebekka
      30. Mai 2016 at 21:04

      Liebe Martina,

      hoffentlich schmeckt es Dir auch so gut wie uns 🙂

      Sommerliche Grüße sende ich Dir,
      Rebekka

    Schreibe eine Antwort