Food Styling & Food Photography | Workshop mit Liz & Jewels in Münster

Food Styling & Food Photography – das ist wirklich eine Wissenschaft für sich. Eine Wissenschaft, die Julia und Lisa vom Blog LIZANDJEWELS absolut beherrschen.

Food Photography Workshop 5Rebekka und ich sind nicht nur jedes Mal von Ihren tollen Rezepten begeistert, sondern auch von den phantastischen Fotos, die einem sofort das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Das Besondere an diesen Bildern ist einfach: es sind nicht nur Fotos, sondern sie erzählen eine Geschichte. Und man selbst fühlt sich mittendrin.

Daher habe ich auch nicht lange überlegen müssen als ich vom Food Photographie & Food Styling Workshop der beiden in Münster im A2 am See erfahren habe. Da war die Anmeldung nur noch reine Formsache. Am letzten Wochenende war es dann endlich soweit!

Vor dem Workshop hatten wir jedoch noch eine noch eine kleine Hausaufgabe bekommen. Wir sollten ein Foto von unserem Lieblingsessen machen und dieses in unsere Vorstellung einbauen. Spätestens nachdem alle Bilder gesichtet waren, war klar: wir nehmen alle nicht ohne Grund am Workshop teil! Da ist noch einiges an Luft nach oben. :-)

Nach der Vorstellungsrunde aller 15 Foodies ging es direkt zur Sache. Plötzlich flogen uns Fachbegriffe wie Blendenzahl, Belichtungszeit, ISO-Wert oder Weißabgleich um die Ohren. Aber dank Julia und Lisa wurden wir immer mehr Herr bzw. Frau der Lage und freundeten uns langsam mit unserer Kamera, dem für uns bislang fast unbekannten Wesen, an.

Food Photography Workshop 9

Durch die Präsentation zum Thema Bildkomposition und Styling von Lisa wurde auch allen  schnell klar – kein Krümel, kein Messer oder sonstiges Detail auf einem Bild ist Zufall! Ganz im Gegenteil: das ist alles genau geplant und arrangiert. Wow!

Anschließend folgte ein Vortrag von Niklas Heinen über Strategien, wie man Facebook, Instagram, Pinterest & Co. für das Marketing seines eigenen Blogs nutzen kann. Niklas Heinen selbst ist, zusammen mit seiner Freundin, Inhaber der Firma Lichtpoesie sowie der 100TausendLux GmbH. Und wäre das nicht schon beeindruckend genug, haben die beiden auch das gemeinsame Online-Magazin Odernichtoderdoch. Gebannt von seinen Erzählungen und Geschichten aus dem Nähkästchen haben wir auch etwas überzogen und dadurch unser warmes Mittagessen aufs Spiel gesetzt ;-) . Aber das war es absolut wert!

Nach dem Mittagessen wurde es dann ernst. Jetzt ging es darum das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Aufgabe war es in 2er Gruppen zu einem vorgegebenen Thema am Ende ein Bilderpaar zu präsentieren. Wir hatten das Thema „Breakfast to go“ gezogen.

Food Photography Workshop 3

Was für eine Geschichte möchte ich erzählen? Was macht ein Breakfast to go aus? Welche Requisiten brauche ich dafür?

Food Photography Workshop 6Food Photography Workshop 8 Und dabei natürlich ganz wichtig: Finger weg vom Automatikmodus!

Uff, das war eine ganz schöne Herausforderung! Aber es hat richtig viel Spaß gemacht und LIsa und Julia haben uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite gestanden, wenn das Bild oder die Kamera nicht so wollten, wie wir wollten. :-)

Food Photography Workshop 1…und am Ende waren wir alle total happy über unsere schönen Bilder!

An dieser Stelle nochmal vielen lieben Dank an Lisa und Julia für diesen tollen Workshop!! Es war ein perfekter Tag und wir nehmen alle eine Menge Tipps und Tricks zum Thema Food Photography & Food Styling mit nach Hause!

Jetzt heißt es nur noch: üben, üben, üben! :-)

Ein dickes Dankeschön aber auch an Tabea von Van Feldhusen Fotografie, die die Beiden den Tag über bei der Durchführung des Workshops unterstützt hat!

Liebe Grüße,

unterschrift-150x150

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

3 Kommentare

  • antworten
    Kulissenbummel
    30. September 2015 at 10:52

    Oh wie toll, ich liebe den Blog von den beiden! Bestimmt hattet ihr viel Spaß.
    Und dann auch noch in Münster, hach. Ich habe dort studiert und deshalb eine Schwäche für die Stadt.
    Ich freu mich auf eure Fotos.
    Alles Liebe,
    Julia

  • antworten
    Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter
    30. September 2015 at 12:50

    Das hört sich nach einem unglaublich tollen Tag an – es ist doch immer wieder schön, Neues zu lernen und dabei auch noch so viel Spaß zu haben!
    Viele liebe Grüße! Julika

  • antworten
    Stephie
    2. Oktober 2015 at 18:55

    Hallo Jenny,

    wie wunderbar Du den gemeinsamen Workshop beschrieben hast. Genau so war es!
    Ich habe mir inzwischen neues Foto-Equipment bestellt und hoffe, ab sofort so viel Erlerntes wie möglich umsetzen zu können. Am Abend rauschte ja doch ganz schön der Kopf vor lauter Information.

    Vielleicht sehen wir uns ja mal wieder. Ich habe gleich mal Deinen Newsletter bestellt und freue mich auf Deinen Besuch in meinem Blog http://www.einfachstephie.de.

    Liebe Grüße, Stephie

  • Schreibe eine Antwort