Für alle Marzipan-Liebhaber oder die, die es vielleicht noch werden möchten | Bratapfelküchlein mit Vanillecreme

2015 – jetzt ist es also da. Das neue Jahr. Und wie jedes Jahr kommt es wieder schneller als erwartet. Vor allem in den letzten Tagen des Jahres. Mag daran liegt, dass gerade in der Weihnachtszeit ein Termin den anderen jagt. Dass man sich in diesen Tagen einfach immer zu viel vornimmt, was realistisch betrachtet, unmöglich zu schaffen ist. Dass man denkt man geht nur noch eben schnell mit Freunden einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt trinken und – ohne es zu merken – letztendlich dort Stunden bei einander steht. Weil es so schön ist. So gemütlich. Weil man es einfach geniesst und ganz wunderbar „entschleunigt“.

Aber alles hat natürlich irgendwo einen Haken. Die anderen Dinge bleiben leider auf der Strecke. (Wo treiben sich in dieser Zeit bloß immer diese kleinen Wesen namens Heinzelmännchen rum? Ich hätte da schon den ein oder anderen Auftrag für sie gehabt!)

So, und jetzt steht man da, ganz klein mit Hut und mit einem ganz schlechten Gewissen. Hatte ich mich vor Weihnachten doch ganz weit aus dem Fenster gelehnt und auf Instagram bereits einen Post über einen ganz sensationellen, spektakulären Bratapfel-Muffin angekündigt. Aber damit nicht genug. Auch meinen Kollegen habe ich trotz der tonnenweise vorhandenen Schokolade und den Weihnachtssüßigkeiten noch die kleinen Küchlein vor die Nase gestellt ( …Ich räume ein, dass ein Teil Ihrer möglicherweise angefutterten Weihnachtspfunde auf meine Kappe geht) und groß herumgetönt, dass sie das Rezept kurzfristig auf dem Blog finden werden. Asche auf mein Haupt. Denn es war still auf dem dem Blog. Mucksmäuschenstill.

Aber jetzt…Raketengetöse, Trommelwirbel…jetzt habe ich endlich das Rezept für Euch!

Bratapfelküchlein2Bratapfelküchlein mit Vanillecreme

( aus dem Buch „Weihnachten mit Fräulein Klein„)

Zutaten:

  • 50g geriebenes Marzipan
  • 220g Butter
  • 80g Zucker
  • 3 Eier
  • 1/2 Vanilleschote
  • 220g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 100 ml Milch

 

  • 2-3 kleine Äpfel
  • 125g Creme Double
  • 1EL Zucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 2 EL grob gehackte Haselnüsse
  • Honig

1. Marzipan raspeln. Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eier hinzufügen und cremig rühren. Marzipan und das Mark einer Vanilleschote zugeben. Mehl, Backpulver, gemahlene Nüsse und Zimt mischen und in den Teig rühren. Milch zugeben und nochmal alles kräftig verschlagen. Teig in ein gefettetes Muffinblech oder in Backförmchen füllen.

2. Apfel waschen und das Kerngehäuse ausstechen oder vorsichtig mit dem Messer entfernen. Der Länge nach in 3-4 mm dünne Scheiben schneiden.

3. Auf jedes Küchlein 1 Apfelscheibe setzen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 min backen.

4. Creme Double mit dem Mark der halben Vanilleschote und dem Zucker cremig rühren. Einen Klecks der Creme auf die Küchlein geben. Haselnüsse grob hacken, auf die Creme geben und mit einem Klecks Honig garnieren.

BratapfelküchleinUnd das ist nicht nur ein Rezept für die Weihnachtszeit. Diese leckeren Küchlein bringen Euch ganz wunderbar durch jeden kalten oder trostlosen Wintertag! Lasst es Euch schmecken!!

Alles Liebe,unterschrift-150x150

2 Kommentare

  • antworten
    Julia
    8. Januar 2015 at 11:03

    wie fies… da wird das wohl nichts mit dem Vorsatz weniger zu naschen 🙂

    • antworten
      Jennifer
      10. Januar 2015 at 15:22

      Liebe Julia,

      aber ich kann Dir versprechen – die kleinen Küchlein sind die Sünde wert!☺

      Alles Liebe,
      Jenny

    Schreibe eine Antwort