Kürbis-Muffin küsst weiße Schokolade ….

Muffin 1Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals über einen Muffin „ein Traum in weiß“ sagen würde – aber wenn nicht jetzt, wann dann? Ich habe nämlich diese Woche ein ganz tolles Rezept entdeckt –  mit weißer Schokolade und Kürbis. Lecker. Sehr lecker.

Vielleicht sollte ich aber auch dazu sagen, dass ich sowieso weiße Schokolade über alles liebe und niemals eine Tafel angebrochen wieder zurücklegen könnte. Nein. Nie. Unvorstellbar. Aufmachen bedeutet auch gleichzeitig schwupdiwup weg ist sie :-)

Die weiße Schokolade hat bei diesem Rezept jedoch nur eine der Hauptrollen. Die andere geht an den Kürbis – an den Butternut um genau zu sein. Erst konnte ich mir diese Kombination nicht so recht vorstellen und war bei dem ersten Geschmackstest schon auf eine möglicherweise herbe Enttäuschung vorbereitet – aber die blieb definitiv aus. Meine Bedenken waren völlig unbegründet. Im Gegenteil, die beiden Protagonisten ergänzen sich super und machen das Besondere an diesem Muffin aus.

So, jetzt will ich Euch aber auch nicht länger auf die Folter spannen. Tadaa!

IMG_2865
Zutaten für 10 Muffins:

  • 100g Butter
  • 2 TL Schmand
  • 2 Eier
  • 2 Tafeln weiße Schokolade
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 160g Mehl
  • 80g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 100g Butternut- Kürbisraspeln
  • 2 EL weißes Kakaopulver
  • Muffinförmchen

Zubereitung:

1. 160g weiße Schokolade zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen und regelmäßig umrühren. Anschließend ca. 3 Minuten den Schmand unterrühren und die Masse abkühlen lassen.

2. Den Rohrzucker, die Eier und das Salz schaumig schlagen. Sofern die Schokoladenmasse abgekühlt ist, diese nach und nach unterrühren. Danach noch das Mehl, die Mandeln, das Backpulver, den Zimt und das Kakaopulver hinzugeben und gut verrühren. Den geraspelten Kürbis ebenfalls unterheben und nur noch kurz umrühren.

3. Den fertigen Teig in die Muffinförmchen geben und dann ab mit ihnen in den bei 180 Grad (Umluft) vorgeheizten Backofen. Am besten auf der mittleren Schiene.

4. Nach 20 Minuten, wenn der Teig in der Mitte noch etwas feucht ist, die Muffins aus dem Backofen nehmen und nach der Abkühlzeit noch mit der verbliebenen, fein gehackten Schokolade bestreuen.

Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass Euch die Muffins genauso gut schmecken wie mir…

Muffin 2 Muffin 3Habt Ihr noch weitere tolle Muffinrezepte entweder mit Kürbis oder mit weißer Schoklade – oder am besten mit beidem – für mich? Wenn ja, würde ich mich freuen, wenn Ihr sie mir verratet!

Muffinmäßige Grüße aus der Backstube,

unterschrift-150x150

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

3 Kommentare

  • antworten
    Ramona
    12. Oktober 2016 at 8:25

    Ich mag Blaubeere oder Apfelmuffins sehr sehr gerne. Und weiße Schokolade liebe ich. Tolle Idee! Werde mal versuchen deine Kürbismuffins zu veganisieren :-)

  • antworten
    Tatjana
    13. Oktober 2016 at 6:15

    Liebe Jenny,
    die schauen unglaublich lecker aus! Habe hier noch einen halben Kürbis rumliegen.. Da könnte ich ja… ;)
    Liebe Grüße
    Tatjana

  • antworten
    Julia
    26. Oktober 2016 at 6:17

    Hallo liebe Jenny,
    meeega! *.*
    Ich bin auch absolut im Kürbisfieber und backe damit im Moment Kuchen & Co. ;) Erst gestern Abend habe ich einen Kürbiskuchen nach einem Rezept einer anderen Bloggerin gebacken. Und am Wochenende gab es Kürbis-Pancakes (wobei ich da, glaube ich, zu viel Ingwer drin hatte, die haben mich nämlich nicht so ganz überzeugt) :D :D :D

    Übrigens, ich habe dich für den Liebster Award nominiert – aber keine Sorge, Fragen zu beantworten gibt es keine. Ist nur ein netter Link :*
    https://lilalummerland.com/2016/10/24/die-sache-mit-der-vernetzung/
    Alles Liebe
    Julia

  • Schreibe eine Antwort