Abstecher in den Ruhrpott | Tiger & Turtle

Heißt es nicht immer man soll auch über seinen Tellerrand hinaus schauen? Das haben wir heute getan. Nachdem meine Kürbis-Birnen-Tarte heute – zumindest optisch – voll in die Hose gegangen ist, musste eine Aufmunterung her! Denn eigentlich wollte ich Euch eben diese Tarte in den nächsten Tagen auf dem Blog vorstellen. Meine Schwester hatte sie bei meinem letzten Besuch in Hamburg gebacken und sie war so was von megalecker. Also, ich in den Supermarkt, alle Zutaten besorgt, Ärmel hochgekrempelt, voll motiviert begonnen und dann…Ja und dann eigentlich was? Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was da schiefgelaufen ist, aber die Tarte ist mir quasi aus der Backform geflossen…Blöd. Blöder. Saublöd.

Nun ja, egal. Lässt sich nicht ändern. Ist auch jetzt nicht mehr so schlimm, denn auf unserer kleinen Tour durch den Pott haben wir eine andere tolle Entdeckung gemacht: Tiger & Turtle! Wer jetzt denkt, dass es auch nur ansatzweise was mit Tieren zu tun hat – weit gefehlt! Auch wenn der Name es nicht vermuten lässt…es  handelt sich bei Tiger & Turtle quasi um eine begehbare Achterbahn. Mit Ihrer für Besucher maximal erreichbaren Höhe von 13 Metern ist sie nichts für Menschen mit Höhenangst. Also für Menschen wie mich. Mein Mann hatte die ersten Meter seine wahre Freude damit, mich von jeder weiteren Treppenstufe erst noch überzeugen zu müssen. Der Arme! Die Stahlkonstruktion vibriert und schwingt nämlich ganz ordentlich mit. Und der Trick „Immer nur auf die nächste Stufe gucken“ funktioniert auch nicht, denn die Treppenstufen sind aus Gitter und man kann sich so, was die Höhe angeht, nur sehr wenig vormachen. Gar nichts um ehrlich zu sein. Ist man jedoch in schwindelerregender Höhe angekommen, hat man einen tollen Ausblick über das Ruhrgebiet und man vergisst für einen Moment seine Todesangst. Klappt. Kann ich bestätigen. Aber auch nur für einen Moment.

Tiger & TurtleTiger & Turtle 2Allen Wagemutigen und „Nicht-Höhenängstler“ muss ich jedoch gleich die Hoffunng rauben, dass man den Loop selbst auch begehen kann. Dieser ist für Besucher gesperrt. Zum Loop kommt man vom Ausgangspunkt in zwei unterschiedlichen Richtungen. Bedeutet allerdings auch, dass man immer auch den gleichen Weg wieder zurück nehmen muss. Also nicht zu früh freuen, wenn man den Scheitelpunkt passiert hat. Zurück muss man nochmal drüber.

Tiger & Turtle hat übrigens Tag und Nacht geöffnet und der Eintritt ist frei. Wer also mal abends oder am Wochenende nichts mit seiner Zeit anzufangen weiß, dem kann ich diese Attraktion nur an Herz legen. Es ist wirklich toll und macht richtig viel Spaß!

Tiger & Turtle 5Tiger & Turtle 3

Tiger & Turtle 4

@ Rebekka: Wenn Du das nächste Mal da bist, werden wir da aber nachts hinfahren. Wenn es richtig stockdunkel ist. Dann tricksen wir einfach mal meine Höhenangst aus 🙂

Hat jemand eventuell noch einen Tipp für uns was man ansonsten noch in Duisburg und Umgebung erleben kann? Ein ganzer Tagesausflug ist Tiger & Turtle nämlich nicht. Denn wenn wir schon mal da sind….

Freue mich auf Eure Tipps fürs Ruhrgebiet!

unterschrift-150x150

 

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort