Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen

Manchmal ist es doch erst Liebe auf den zweiten oder gar dritten Blick! So oder so ähnlich ist es mir jahrelang mit Pflanzen gegangen. Ich fand Blumen auf dem Balkon wunderschön – aber eben meistens bei anderen. Das lag mit Sicherheit zum einen daran, dass ich eine schlimme Allergie gegen alle Duftpflanzen habe, zum anderen aber auch daran, dass ich immer schon bereits vorher wusste, dass ich das Gießen vergessen werde.

Wie oft habe ich Blumen gekauft, die innerhalb kürzester Zeit vertrocknet waren. Oder mir ist es erst im Spätherbst eingefallen – ach, ich wollte ja noch den Balkon machen. Und bin dann noch im September in den Pflanzenmarkt gefahren, um die letzten Spätblüher abzugreifen. Oder es kam Familienbesuch und ich wollte mir nicht die Blöße geben, dass alles noch so trist aussieht.

Nicht so in diesem Jahr  – dieses Jahr sind wir bereits am ersten Sommerwochenende in die Gärtnerei gefahren. Da wir an unserem wackeligen Balkongeländer keine großen Pflanzkästen anbringen können, habe ich mich aus Sicherheitsgründen für Pflanzkisten aus alten Holzkisten entschieden.

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen Rheinherztelbe

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen Rheinherztelbe

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen Rheinherztelbe

DIY Idee alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen

Für diese DIY benötigt ihr:

  • alte Holzkisten (Wein- oder Obstkisten)
  • Sommerblumen (die Anzahl hängt vom Wuchs und der Größe eurer Holzkiste ab. Am besten vorher „Probe stellen“)
  • Gartenfolie oder Unkrautvlies
  • Blumenerde
  • Hornspäne
  • Gartenhandschuhe
  • Handtacker mit Munition
  • Schere
  • Wasser
  1. Die Holzkisten mit einem entsprechenden Stück Unkrautvlies auslegen.
  2. Das Vlies an den Seiten mit einem Handtacker am Holz befestigen. Achtet darauf, dass auch die Ecken gut ausgekleidet sind.
  3. Mit ausreichend Blumenerde befüllen. Etwas Hornspäne als Düngemittel beimengen.
  4. Die Blumenballen gut mit Wasser tränken und in die Erde setzen.
  5. Mit Blumenerde auffüllen
  6. Die Pflanzenkisten gründlich angießen und regelmäßig wässern. Am besten morgens und abends, damit durch die Mittagssonne nicht die Pflanzen „verbrannt“ werden.

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen Rheinherztelbe

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen Rheinherztelbe

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen Rheinherztelbe

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen Rheinherztelbe

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen Rheinherztelbe

Wichtig ist es, bei der Pflanzenauswahl die Lage des Balkons zu berücksichtigen. Während es auf der Südseite im Hochsommer extrem heiß werden kann, haben Ost- oder Westbalkone nur den halben Tag direkte Sonne. Abhängig von der Sonneneinstrahlung sollten die Pflanzen ausgewählt werden. Falls ihr euch unsicher seid, fragt lieber noch einmal nach. Meistens steht es aber auch auf den kleinen Plastikschildchen an der Pflanze. Wir haben einen Balkon der südwärts ausgerichtet ist, deshalb habe ich vorrangig Pflanzen und Blumen ausgewählt, die mit großer Hitze kein Problem haben und bestenfalls sogar Wasser speichern können. Diese verzeihen dann auch einen gießfreien Tag.

 Rheinherztelbe Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen

Rheinherztelbe Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen Rheinherztelbe

Mein neugestalteter Balkon hat sich auf jeden Fall blitzschnell zu meinem „Place-to-be“ mit Eiskaffee und Co. gemausert. Und mal schauen, am übernächsten Wochenende machen wir eine Tour ins Alte Land, das wäre doch gelacht, wenn ich da nicht auch noch ein paar Obstkisten finden würde. Platz für Pflanzkästen für Kräuter & Co. wäre in jedem Fall.

Eine Frage an alle Pflanzenfreunde: Wie kann ich am besten sicherstellen, dass auch die Pflanzen während einer längeren Abwesenheit (so 10-14 Tage) gut mit Wasser versorgt sind? Habt ihr einen Tipp? Gerne her damit in den Kommentaren. Ich habe nämlich ein wenig Sorge, dass die Pflanzen unsere Urlaubszeit nicht überstehen.

Also, falls mich jemand sucht … ich erhole mich abends auf Balkonien!

Habt einen wunderbaren Start in die kurze Arbeitswoche,

Liebe Grüße

 

 

 

 

Ich verlinke diese DIY Idee gerne auch bei den Kreativas , Handmade on TuesdayDienstagsdinge und dem Creadienstag.

Möchtest Du diese Idee bei Pinterest abspeichern?

Ab in die Kiste | alte Holzkisten mit Blumen bepflanzen Rheinherztelbe

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

6 Kommentare

  • antworten
    Yvonne
    22. Mai 2018 at 8:48

    Liebe Rebekka, ach wie schön das aussieht!! Ich wünschte wir hätten auf unserem kleinen Balkon etwas mehr Platz! Dazu kommt, dass wir Südbalkon haben und wirklich wenige Pflanzen dafür geeignet sind… Deswegen steht da auch nur unser Olivenbäumchen, eine Paprikapflanze und eine ‚fette Henne‘ :)
    Liebe Grüße, Yvonne

    • antworten
      Rebekka
      5. Juni 2018 at 21:54

      Liebe Yvonne, unser Balkon ist leider auch nicht besonders groß. Denn dieser hat nichts ausreichend Tiefe. Aber für ein paar tolle Blumen langt es gerade so.
      Wir haben auch einen Balkon, der nach Süden ausgerichtet ist und den ganzen Tag steht die Sonne drauf. Wir haben uns im Baumarkt ein wenig Hilfe geholt und Pflanzen gefunden, die auch mal eine Woche ohne Wasser auskommen können.

      Liebe Grüße
      Rebekka

  • antworten
    Jutta von Kreativfieber
    22. Mai 2018 at 12:37

    Oh wie schön! Ich habe hier auch ein paar Holzkisten bepflanzt und freue mich sehr darüber dass alles grün wird!

    • antworten
      Rebekka
      5. Juni 2018 at 21:52

      toll, oder? Und alles wächst und blüht ganz wunderbar in diesen super schönen Frühlingstagen :-)

  • antworten
    unser kleiner Mikrokosmos
    3. Juni 2018 at 22:55

    Hallo Rebekka,
    ich liebe alte Weinkisten. Die sehen klasse aus, nur manchmal weiß man einfach nicht wie man diese Dinger dekorieren soll. Die Idee, die Kisten zu bepflanzen finde ich Klasse. Da muss ich mal sehen, wo ich so eine Kiste herbekomme.
    Liebe Grüße
    Silke

    • antworten
      Rebekka
      5. Juni 2018 at 21:51

      Liebe Silke,

      ich kann auch gar nicht genug Holzkisten anhäufen :-) Nachdem ich in der letzten Zeit oft Regale daraus gemacht habe, war mir in diesem tollen Frühling einfach nach schönen Pflanzen.
      Ich muss auch dringend mal wieder ins Alte Land fahren – dort bekommt man die manchmal bei Ostbauern.

      Liebe Grüße,
      Rebekka

    Schreibe eine Antwort