Wie aus einem Sweater eine Strand-/Shoppingtasche wurde…

Nun ist sie schon wieder vorbei, die Zeit des Faulenzens, mit dem Rad durch die Felder düsen, am Strand abhängen und die Sonne genießen oder einfach nur Besuch von Freunden zu bekommen… aber schön war´s :-)

& das schönste war… das war sogar mal ein RICHTIGER SOMMER… da haben die Nordlichter unter uns richtig Glück gehabt!

Aber ganz untätig war ich dann doch nicht, denn ich habe ein paar DIY Projekte umgesetzt, die seit längerem in der Planung waren (ach bei herrlichem Sonnenschein an der frischen Luft lässt es sich ganz hervorragend werkeln, kochen und backen…)

Das erste Projekt: eine Strand-/Shoppingtasche aus einem Sweater nähen!

Vorteil ist, das die Tasche so weich ist, das man sie problemlos auch am Strand als Kissen benutzen kann, sollte man mal ein kleines Päuschen machen wollen. Und das will doch jeder mal, oder?

Ich habe mir vor meinem Urlaub drei reduzierte Sweater beim Bekleidungsschweden in der Kinderabteilung dafür gekauft  – ähnliche findet ihr hier  – … sucht euch einfach Sweatshirts aus, die einen lustigen Print haben oder vielleicht nehmt ihr einen ausrangierten aus eurem Kleiderschrank?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Pullover mindestens die Größe 146/152 haben sollte, damit ihr das Vorder-und Rückteil nicht aus mehreren Teilen zusammensetzen müsst.

Und schon kann es losgehen:

  1. Schnittmuster für eine Tasche auf den Sweater legen und 1cm Nahtzugabe hinzufügen. Ich habe hierfür den Taschenschnitt „SWEET SHOPPING“ von allerlieblichst verwendet –jedoch habe ich die vordere kleine Tasche weggelassen und mich statt für Stoffhenkel für Lederhenkel entschieden.

Achtet darauf, daß euer gewünschtes Motiv, sollte der Pulli einen Print haben, mittig ist.

Und jetzt ausschneiden – nur Mut!

  1. Legt Vorder- und Rückteil eurer Tasche jetzt rechtsherum aufeinander (die äußeren Seiten des Pullovers liegen aufeinander) und verschließt eine lange Seitennaht.
  1. Jetzt solltet ihr entscheiden, wie der obere Abschlussrand eurer Tasche werden soll:

a) möchtet ihr den Rand einfach nur umschlagen und festnähen?

b) den Bündchen des Sweaters als Borte nehmen oder

c) mit Schrägband verschönern?

Da ihr jetzt noch am besten den Rand festnähen könnt, solltet ihr das als nächsten Schritt machen. Ich habe alle 3 Varianten genäht… entscheidet ihr, was euch am besten gefällt.

  1. Näht jetzt auch die 2. lange Seitennaht zu, sowie die untere Taschenbodennaht.
  1. Faltet nun die unteren Ecken wie auf dem Foto…und vernäht diese! Fertig ist der Taschenbeutel.

  1. Für die Strandbeutel, weil es schnell gehen sollte..  – wer möchte sich im Urlaub schon lange daran aufhalten –  habe ich mich für Lederhenkel (Florale-Rose/Ebay) und als Befestigung für Buchschrauben (Buchbindershop/Ebay) entschieden.
  1. Die Lederhenkel sind schon vorgestanzt, mussten allerdings mit einer Lochzange noch verbreitert werden, um die Buchschrauben (5mm Füllhöhe) hindurchzubekommen.

  1. Jeweils von der Taschenmitte 10 cm entfernt, habe ich mit einer Nadel Löcher in in die Tasche gemacht. Die Höhe der Löcher solltet ihr individuell entscheiden.
  1. Nun wird das Buchschraubengewinde durch den Lederhenkel und dann durch das „Sweater-Loch“ gedrückt und die Buchschraube von der anderen Seite befestigt.

 

Sind alle Henkel dran? … dann nichts wie ab an den Strand, in die Stadt, zur Arbeit.. oder wo immer ihr hin mögt mit eurer neuen Tasche.

 

Habt ihr einen ausrangierten Lieblingspullover der eure neue Tasche werden könnte?

Würdet ihr euch dann eher für die Lederhenkel oder eine Stoffvariante entscheiden?

Oder habt ihr vielleicht schon ein ähnliches Projekt gestartet?

@Jenny: Nun hast du die Qual der Wahl, da du dir eine Tasche gewünscht hast… welche soll es sein?

Euch allen einen wundervollen Dienstag,

Rebekka

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

6 Kommentare

  • antworten
    Jenny
    5. August 2014 at 19:09

    3,2,1….meins!!! Meine Wahl fällt auf die „Just lovely“ -Tasche!! Ich komme sie am Wochenende auch persönlich abholen:-)))

    • antworten
      Rebekka
      5. August 2014 at 19:23

      Ist gebongt & für dich reserviert! Freu mich, wenn ich deinen Geschmack getroffen habe :-) Und noch mehr freu ich mich über den Besuch

  • antworten
    Corinna
    6. August 2014 at 19:19

    Hallo, ihr beiden,
    ich bin das erste mal hier und total erstaunt, wie schön voll euer BLOG schon ist. Toll habt ihr das gemacht und die Tasche und auch die anderen Posts gefallen mir richtig gut.
    Bei uns geht der Urlaub morgen endlich los – ab nach Thailand. Wir freuen uns riesig, waren aber auch schon sehr fleißig, dass der BLOG in der Zeit nicht leer da steht.
    Habt eine total schöne Restsommerzeit!
    Liebe Grüße
    Corinna

  • antworten
    Rebekka
    6. August 2014 at 19:26

    Hallo Corinna,

    Danke für das schöne Feedback! :-) uuuiiii da freuen wir uns richtig! Ich habe ja zum Glück meine „Sommervertretung“ gehabt! Aber jetzt muss ich kräftig aufholen!

    Wir wünschen Euch einen erholsamen und schönen Urlaub in der Sonne,
    liebe Grüße von der Elbe,
    Rebekka

  • antworten
    Nicole
    21. September 2014 at 19:32

    Das ist eine sehr schöne Idee! Habe selbst auch noch irgendwo ein paar ältere Sweater!

    • antworten
      Rebekka
      22. September 2014 at 14:03

      da bin ich ja mal gespannt! Sende mir gerne ein Bild vom Ergebnis

    Schreibe eine Antwort