Vom Teppich zur Strand-/Shoppingbag| DIY Upcycling

Ich muss ja immer schmunzeln, wenn ich bei Ikea bin und die Pärchen auf dem Parkplatz stehen sehe, die der Verzweiflung nahe, versuchen alle Einkäufe im Wagen unterzubringen, weil doch wieder viel zu viel gekauft oder sich einfach platztechnisch verschätzt wurde.

Also, das mit dem “ok, dann nehme ich wohl den Bus nach Hause  -da ist ja kein Platz mehr im Auto für mich” ist schon lange nicht mehr passiert  – aber das mit dem “ach, jetzt hab ich doch mehr mitgenommen als ich brauche” … das kenne ich!

Überhaupt kein Problem, wenn ich mal zu viele Kerzen gekauft habe, denn die kann ich ja immer gebrauchen, Kleiderbügel und Geschenkpapier auch  – aber was ist wenn man einen kleinen Webteppich zu viel hat?

Ikea Tanum Teppich

Quelle: TÅNUM, Ikea

Eigentlich war ein kleiner Ikea Teppich fest für den Flur eingeplant, aber dann gefiel mir eine schwarz-weiß gestreifte Variante doch besser, die ich vor einiger Zeit wo anders gekauft habe.

Zurückbringen wollte ich den Teppich auch nicht, denn bei einem Preis von €3.99 stand der Aufwand Hinfahren-Parken-Anstehen-Vielleicht doch wieder was neues sehen und mitnehmen-und die Tour nach Hause- in keinem Verhältnis! Also eigentlich habe ich ja sogar den Geldbeutel geschont 😉

Nach einigem Hin- und Her stand die Entscheidung fest – ich nähe mir eine Strand- oder Shoppingtasche. War mir nur unsicher, ob meine Nähmaschine auch die dicken Stellen vernähen kann.

Fazit: Nein, kann sie leider nicht oder vielmehr ich wollte ihr das nicht zumuten. Aber mit ein paar Nadelstichen sind auch diese Stellen schnell befestigt.

Upcycling Idee: Strand-/Shoppingtasche

Materialbedarf:

  • 1 Teppich 60x90cm
  • Nähmaschine
  • Nähnadel
  • Schere
  • Garne
  • Ledergriffe
  1. Den Teppich mittig zusammenlegen, so dass ihr die Grundfläche 60×45 cm erhaltet.
  2. Ecken für den Taschenboden ausschneiden 9x10cm.
  3. Die Seitennähte eurer Tasche verschließen.
  4. Für den Taschenboden die Ecken zusammenlegen und vernähen. Die “dicken” Stellen habe ich mit der Hand genäht.
  5. Zum Befestigen der Taschengriffe die Mitte des oberen Taschenrandes markieren und im gleichen Abstand die Taschengriffe annähen.
  6. Fertig ist eure Strand-/Shoppingtasche.

DIY Teppich_upcycling_tasche_rheinherztelbeDIY Teppich_upcycling_tasche_rheinherztelbe_5

Die neue “Teppich”-Tasche ist nicht nur ein wunderbarer neuer Begleiter  am Strand:

DIY Teppich_upcycling_tasche_rheinherztelbe_7DIY Teppich_upcycling_tasche_rheinherztelbe_6

Sondern auch eine grandiose Shoppingbag bei einem Family-trip in die Stadt (weil so unheimlich viel Stauplatz):

DIY Teppich_upcycling_tasche_rheinherztelbe_2DIY Teppich_upcycling_tasche_rheinherztelbe_3DIY Teppich_upcycling_tasche_rheinherztelbe_4

Jetzt geh ich auf jeden Fall mit einem anderen Blick für Muster und Stoffe durch die Teppichabteilung, denn so ein paar Taschen für die Wocheneinkäufe auf dem Markt könnt ich schon noch gebrauchen 😉

Ganz liebe Grüße,

Rebekka-Unterschrift

 

 

 

 

Behind the scenes: Der Einzige, dem zumindest das Strandshooting so überhaupt gar keinen Spass gemacht hat, war Gizzy! Ein wenig unverständlich fand er es schon, wie man bei starkem Nieselregen eine Tasche immer und immer wieder fotografiert!

Weil ich ihn aber trotz “Schmollblick” so niedlich finde, gibt es noch ein paar Bilder … Grosse Gizzy-Liebe ♡♡♡

Behind the scenes_Gizmo_August 2016_rheinherztelbeBehind the scenes_Gizmo_August 2016_rheinherztelbe_

verlinkt natürlich auch bei den Kreativas! 🙂

12 Kommentare

  • antworten
    Unser kleiner Mikrokosmos
    11. August 2016 at 12:40

    Was für eine tolle Idee. Die Tasche sieht total klasse aus, da muss man erst mal drauf kommen. Da muss ich jetzt bei Ikea immer noch besser auf meinen Einkaufswagen aufpassen. Da hüpft immer soviel von selber rein…
    Liebe Grüße
    Silke

    • antworten
      Rebekka
      11. August 2016 at 15:24

      Liebe Silke,

      danke für deine lieben Worte! Die Tasche ist wirklich so einfach genäht – gut, dass ich von einem anderen Projekt noch ein paar Lederhenkel übrig hatte.
      Aber für ne Schrankwand zu viel, hätte ich jetzt spontan auch keine Lösung 😉

      Herzliche Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Moni
    11. August 2016 at 13:54

    Aus Gizzys Augen spricht das pure Unverständnis. Wenn er könnte würde er dazu noch den Kopf schütteln und ” tsss tsss tsss” sagen 😂

    • antworten
      Rebekka
      11. August 2016 at 15:19

      Liebe Moni,

      stimmt :-)! Vor allem als alle Bilder im Kasten waren, gab es einen Mega Regenschauer und wir sind pitschpatsch nach Hause gelaufen. Nicht mal EINEN schützenden Baum gab es in der Nähe … Da war er dann richtig bedient!

      LG Rebekka

  • antworten
    Leena
    12. August 2016 at 8:25

    Was für eine coole Idee!!! Ich bin schwer begeistert. Sollte sogar ich hinbekommen 😉 Teppichabteilung ich komme ;-))))

    LG, Leena

    • antworten
      Rebekka
      14. August 2016 at 8:01

      Liebe Leena,

      das ist wirklich ein easy-Peasy Projekt 🙂 Das schaffen auch absolute Nähanfänger! Falls Du Fragen hast, melde dich gerne. Vielleicht treffen wir uns mal beim Teppichkauf?

      Liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Kulissenbummel
    12. August 2016 at 23:52

    Liebe Rebekka,

    ich finde es ja unmöglich, dass Du mich auf dem Ikea-Parkplatz gesehen hast und nicht Hallo gesagt hast:) Scherz beiseite, das ist wirklich immer heikel beim Möbelschweden. Ich werde schon auf dem Weg dahinter immer angefleht, mich bitte an den Einkaufszettel zu halten. Nun weiß ich, was beim nächsten Einkauf “zufällig” reinhüpft:)
    Danke für die tolle Idee!
    Alles Liebe,
    Julia

    • antworten
      Rebekka
      14. August 2016 at 8:05

      Liebe Julia,

      man sollte wirklich nicht ohne Einkaufsliste dorthin fahren … das kenne ich nur zu gut 😉 Und nur zum Bummeln funktioniert sowieso nicht 🙂
      Aber wenn man sowieso ne neue Tasche braucht? Dann kann man auch beruhigt zum Möbelriesen fahren … wer hätte das gedacht?

      Ganz liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    neuesbewusstsein.eu
    16. August 2016 at 12:30

    Was für eine tolle Idee, wenn man nur kreativ ist kann man aus vielem etwas gutes machen. (-; Generell nähe ich auch gern, im Moment habe ich keine Nähmaschine und dann sind solche Projekte immer arg Zeitaufwändig… Das werde ich wohl mal ändern müssen. (-;
    Ehrlich gesagt kommt es bei mir äußerst selten vor, dass ich etwas kaufe was ich nicht brauche. Ich habe mir angewöhnt immer nochmal vor einem Kauf extra zu überlegen: brauche ich das jetzt wirklich? Sonst nimmt man einfach gern etwas mit, nur weil es einem gefällt.

    • antworten
      Rebekka
      23. August 2016 at 13:09

      Danke für deine Worte! Natürlich gebe ich Dir Recht, dass es besser wäre, wenn man nur das kauft, was man wirklich braucht! Das gelingt mir leider nicht immer. Aber ich versuche dann, aus den Produkten etwas neues zu zaubern oder es bleibt einfach noch ein wenig im Schrank versteckt um bei einer guten Gelegenheit weitergegeben zu werden. So kann ich dann jemandem eine Freude machen!

  • antworten
    Minkamo
    30. August 2016 at 21:32

    Liebe Rebekka,
    WOW, was für eine tolle Idee! Ich habe auch noch zwei von diesen Teppichen im Schrank rumliegen und wollte sie letztens schon “entsorgen” und konnte es nicht. Zum Glück! Da werden Taschen draus – danke für diese Inspiration und Anleitung.
    Achja, zum Schweden könnte ich auch noch mal fahren 😉
    Und dein Hundchen ist zum Knutschen 😉
    Liebe Grüße
    Moni aka Minkamo

    • antworten
      Rebekka
      3. September 2016 at 22:27

      Liebe Moni,

      ganz herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar … und unser Gizzy freut sich wie Bolle 😉

      Liebe Grüße,
      Rebekka

    Schreibe eine Antwort

    *