Schöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger

Omas Häkeldeckchen erleben hier gerade ein richtiges Comeback. Warum? Weil ich nicht häkeln kann. Meine Oma konnte das. Die war ein richtiges Handarbeitswunder! Egal, ob Stricken oder Sticken, Knüpfen oder Häkeln – alles kein Problem. Schade eigentlich, dass ich das als Kind oder Jugendliche nicht in Gänze zu schätzen gewusst habe. Da fand ich das total uncool. Jetzt hätte ich wahrscheinlich eine telefonische Standleitung zu ihr, um bei DIY Fragen um Rat zu bitten.

Aber leider ist die Chance passé. Was aber geblieben ist, sind die kleinen Häkeldeckchen. Und diese habe ich jetzt zu einem Traumfänger umgearbeitet. Die Idee kam mir, als ich bei Pinterest eigentlich nach Makramee – Projekten gesucht habe. Irgendwann habe ich mich gefragt, wie macht man eigentlich dieses tolle „Spinnennetz“ bei Traumfängern. Und bin auf jede Menge Häkelanleitungen gestoßen. Da ich das aber nie erlernt habe, habe ich mich an Omas Häkeldeckchen erinnert.

Diese lassen sich nämlich ganz einfach mit Garn in einen Metallring binden – und schon hat man das schönste Muster. Ganz ohne eigene Häkelkünste. Und vor allem auch ganz schnell.

Schöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger Rheinherztelbe

Schöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger Rheinherztelbe

DIY Idee Traumfänger

Folgendes Material benötigt ihr:

  • Häkeldeckchen
  • Metallring  – etwa so groß wie das Deckchen
  • Garn
  • Schere
  • eine Auswahl an Webbändern (mind. 30 cm je Band)
  • eine Auswahl an Häkelborten (mind. 30 cm je Band)
  • Federn
  • kleine und größere Holzkugeln
  • Band zum Aufhängen

Schöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger RheinherztelbeSchöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger RheinherztelbeSchöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger RheinherztelbeSchöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger Rheinherztelbe

  1. Das Häkeldeckchen mittig im Metallring platzieren. Mit Garn an 6-8 Stellen am Metallring befestigen. Achtet darauf, dass ihr in etwa immer den gleichen Abstand zum Metallring einhaltet.
  2. Die Webbänder mit einer Schlaufe am Metallring festmachen. Gleiches gilt auch für die Häkelborte.
  3. Die Holzkugeln auf zwei Bändern aufziehen. Unten verknoten. Die Bänder gleichfalls am Ring anbringen.
  4. Die Federn mit der Schere leicht am Stil einritzen, so hält das Befestigungsband besser. Die Federn ebenfalls an den Metallring binden.
  5. Eine Aufhängung anbringen – fertig!

Schöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger RheinherztelbeSchöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger RheinherztelbeSchöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger Rheinherztelbe

Traumfänger sind nicht nur ein schönes Dekoobjekt für die eigenen vier Wände (übrigens nicht nur fürs Schlafzimmer), sondern auch als Geschenk für Kinder. Nur bitte Achtung: bei kleinen Kindern bitte unbedingt ausserhalb der Reichweite aufhängen. Die Kugeln sind nur einfach verknotet und die Bänder sind mit einfachen Schlaufen befestigt.

Hach, wie schön, wenn alte Dinge zu einer neuen Idee leiten, oder?

Habt einen wundervollen Feiertags-Dienstag,

 

 

 

Ich verlinke diese DIY Idee gerne auch bei den Kreativas , Handmade on TuesdayDienstagsdinge und dem Creadienstag.

Möchtest Du diese Idee bei Pinterest abspeichern?

Schöne Träume garantiert | Upcycling Idee Traumfänger

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

7 Kommentare

  • antworten
    Evi / Mrs Greenhouse
    1. Mai 2018 at 8:03

    Liebe Rebekka,
    der Traumfänger ist zauberhaft geworden!! Du hast das Talent für schöne Dinge von Deiner Oma geerbt!. Meine Oma hat konnte auch fast alles, besonders nähen.
    Wie schön, dass Du jetzt eine so wundervolle Erinnerung an Deine Oma mit diesem DIY verbindest.
    Alles Liebe
    Evi

    • antworten
      Rebekka
      3. Mai 2018 at 18:33

      Liebe Evi,

      hach, das geht ja runter wie Öl. Danke für deine lieben Worte! Die machen mich glücklich.
      Und meine Oma hätte sich bestimmt gefreut, wenn sie wüßte, dass die alten Dinge einen neuen Platz finden.

      Fühl dich gedrückt,
      Rebekka

  • antworten
    Smillas Wohngefuehl
    1. Mai 2018 at 10:41

    Liebe Rebekka,
    Deine zauberhaften Traumfänger habe ich bereits auf Instagram und Facebook bewundert! Sooooo schön!
    Habe gerade meine Schubladen nach Häkeldeckchen durchwühlt, rate mal weswegen…. 😀
    Danke für die schöne Idee!
    Liebe Grüße
    Smilla

    • antworten
      Rebekka
      3. Mai 2018 at 18:32

      Liebe Smilla,

      vielen lieben Dank für deine lieben Worte! Da werde ich ja glatt ein wenig rot …

      Schöne Grüße sende ich Dir,
      Rebekka

  • antworten
    Yvonne
    2. Mai 2018 at 13:32

    Der Traumfänger sieht wirklich super aus! Ich hab kürzlich mal etwas ähnliches gemacht und auch einen alten Häkelvorhang in einen Traumfänger verarbeitet. Noch einfacher geht’s mit einem Stickrahmen, da kann man die Decke dann einfach einspannen :) Hübsch ist es geworden! Viele Grüße, Yvonne

    • antworten
      Rebekka
      3. Mai 2018 at 18:31

      Liebe Yvonne,

      aus einem alten Häkelvorhang? Das ist auch eine super Idee! Da muss ich doch glatt mal auf den Flohmärkten gucken, ob ich nicht auch noch so alte Schätze finden kann.
      In der Familie ist jedenfalls keiner mehr … Aber mal schauen… vielleicht hab ich ja Glück!

      Viele Grüße
      Rebekka

  • antworten
    Unser kleiner Mikrokosmos
    4. Mai 2018 at 12:36

    Hallo Rebecca,
    deine Traumfänger sind total schön. Leider habe ich im letzten Herbst alle Häkeldeckchen meiner verstorbenen Mutter weggeschmissen (und das war eine riesige Menge). Sehr schade, aber so ist das halt.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende

  • Schreibe eine Antwort