Kategorie

Ahoi an Elbe und Schlei

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah…Chillen an der Schlei!

Endlich ist er da…der Sommer! Und wenn man alles richtig gemacht hat, dann hat man genau JETZT Urlaub. Am besten irgendwo an der See, wo man den ganzen lieben langen Tag faul im Strandkorb oder auf der Strandmatte liegen kann und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lässt. [Kleine Zwischenfrage an dieser Stelle: Gibt es eigentlich noch diese Strandmatten aus Bast? Für mich die ultimative Erinnerung an Sommerurlaube in den 80igern. Haben die vielleicht den Sprung durch Raum und Zeit ins 21. Jahrhundert überlebt?] Wo man jede körperlich Anstrengung auf ein Minimum reduziert und sich nur erhebt, wenn es sich absolut nicht vermeiden lässt….Pipi, Hunger, Durst! Bei allem anderen ist alleine schon die Überlegung „Stehe ich jetzt kurz auf oder nicht?“ schon zu kräftezehrend und schweißtreibend.

Und jetzt dürft Ihr 3x raten, wer zu diesen Glückspilzen gehört…mein liebes Schwesterherz! Die treibt sich nämlich gerade wieder in Maasholm rum und das sogar für ganze 2 Wochen!Frecheit! Will auch!! …. Aber gut, es sei Ihr gegönnt!!

Da Maasholm noch vor kurzer Zeit per Rauchzeichen mit dem Rest der Welt kommuniziert hat und gefühlt erst jetzt so langsam die ersten Telefone mit Drehscheibe Einzug halten, ist es mit dem Internet so ein Thema. Ein sehr schnell erzähltes und nicht sehr ergiebiges Thema. Mal läuft es, mal nicht und zum Bloggen reicht es definitiv nicht aus. Gleiches gilt für das Mobilfunknetz – selten ist es deutsch, häufiger dänisch, aber meistens gar nicht vorhanden. Ein Urlaub ganz nach dem Motto „Zurück in die Vergangenheit“:-)

So können wir jetzt auch nur mutmaßen, was neben dem Chillen am Strand oder im Garten so auf dem Programm steht…

Ich tippe auf eine Fahrradtour an die Perle der Schlei – Arnis. Es ist nicht nur von der Einwohnerzahl, sondern auch von der Fläche die kleinste Stadt Deutschlands. Ich bin mir sicher, wenn ich mich in der Schleiperle auf die Lauer legen würde, dann müsste ich nicht lange warten, bis Rebekka mitsamt Gizzy im Fahrradkorb angeschossen kommt, um auf der Terasse den herrlichem Ausblick zu geniessen. Arnis ist wirklich ganz wunderbar erholsam!

Arnis

Auch auf einen Besuch in Flensburg würde ich wetten. Wer einmal dort ist, muss unbedingt einen Abstecher zur Rote Straße machen. Hier gibt es viele tolle kleine Geschäfte und sehr gemütliche Cafés.

Zusammenfassung Flensburg

Ein tolles Ausflugsziel ist auch Wackerballig mit seinem Yachthafen….

Wackerb.Hach, ich könnte jetzt noch eine ganze Zeit mit weiteren tollen Ausflugszielen weitermachen. Aber ich will nicht schon alles verraten, denn Rebekka hat nach Ihrem Urlaub bestimmt auch viel zu berichten und viele tolle Fotos im Kasten!

Und wenn ich die „Morsezeichen“ des Leuchtturmes in Maasholm richtig übersetzt habe, bringt Rebekka auch einige DIY-Ideen mit nach Hamburg! Yippieh!!

Ich hoffe auf jeden Fall Sie geniesst die Zeit und lässt es sich gut gehen. Schließlich geht ein Urlaub meistens immer viel  zu schnell vorbei und man schafft gar nicht alles, was man sich vorgenommen hat!

Was ist mit Euch? Zählt Ihr auch gerade zu den Glücklichen, die Urlaub haben oder vielleicht sogar noch vor sich haben? Was sind Eure Reiseziele?

Sonnige Grüße vom Rhein,

unterschrift

Zeit, die wir uns nehmen… ein Abend am Hafen

 

Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns was gibt

#Ernst Ferstl

 

Gerne möchte ich eine neue Rubrik ins Leben rufen… gewidmet all den kleinen und schönen Momenten, die uns begegnen, die uns berühren und die man am liebsten für immer festhalten möchte!

So ein kleiner Moment war heute! In unserer zweiten Wahlheimat nahe dem Meer treibt es uns Samstags abends immer an den Hafen (ok zugegeben weniger wegen der Schiffe – sondern eher wegen der oberleckeren Pommes & der Currywurst – die Weltbeste). Das Wetter war zauberhaft und so haben wir uns auf unsere Fahrräder geschwungen und einen kleinen Abstecher gemacht & zum allerersten Mal haben wir auch unsere Badesachen eingepackt und sind schwimmen gegangen! Da sind wir nun schon seit fast einem Jahr an der Ostsee, aber das hatten wir in der Tat noch nie gemacht.

Verzaubert hat uns heute die Weite des Meeres und das Fernweh der Segler…

…und natürlich auch wieder Gizzy

Welche Momente faszinieren dich? Welchen Moment hättest du in letzter Zeit am liebsten eingefroren?

Sommerliche Grüße von der Schlei,

Rebekka