Home Sweet Home | Vogelhäuschen aus Tetrapack

Ich bin ein richtiges Milchmädchen!

Ich liebe ein schönes kaltes Glas Milch am frühen Morgen oder aber ein Schüsselchen Cornflakes, Porridge oder Schokomüsli. Und da gehört nun mal frische Milch einfach dazu (mit Fruchtsaft geht gar nicht … igitt. Da stellen sich bei mir die Nackenhaare auf).

Da wir keine eigene Kuh im Garten beherbergen, fällt natürlich die ein oder andere Milch-Tetra-Verpackung bei uns an. 🙂 Meistens wandert diese nach dem Austrinken direkt in den „Gelben Sack“, aber für die folgende Upcycling Idee, kam der kleine Pappkarton gerade recht! Denn nach dem letzten Winter hatte sich leider unser Futterhäuschen für die Vögel „verabschiedet“. Es war einfach nach mehreren Wintern morsch geworden. Also schnell entsorgt und ran an die Tetrapacks!

DIY Vogelhaus_3_rheinherztelbe.de

DIY-Vogelhaus_rheinherztelbe.de

 

Upcycling Idee: Vogelhäuschen aus Tetrapack

benötigt wird:

  • 1 Tetrapack Milch
  • Schere/ Cuttermesser/ Gartenschere
  • Farbe (nach Belieben Sprayfarbe oder Malfarbe)
  • Holzstöckchen
  • Heißkleber
  • Masking Tape oder Stoff
  • Kordel
  • etwas Draht
  • Schriftzug „Welcome“
  • Pauspapier
  • wasserfester Stift
  • Vogelfutter
Bastelanleitung:

1.) Den leeren Milchkarton 1x ausspülen. Beidseitig eine halbrunde Öffnung in den Karton schneiden. Den Ausgießer mit dem Futtermesser entfernen und das Loch mit einem rausgeschnittenen Stück und Heißkleber verschließen, damit es nicht später durchs Dach in das Vogelhäuschen „regnet“.

2.) Das Vogelhäuschen in den Lieblingsfarben ansprühen oder anmalen. Ich habe den Karton erst mit Grundierung angesprüht, damit die Sprayfarbe besser hält und nach dem ersten Trocknen mit einem Wattestäbchen Punkte auf das Vogelhaus gemacht. Gut trocknen lassen.

3.) Falls ihr im freihändigen „Handlettering“ auch so ungeübt seid wie ich, druckt euch euren Lieblingsschriftzug aus und übertragt diesen mit Pauspapier auf das Vogelhäuschen. Den Schriftzug mit einem wasserfesten Stift nachzeichnen.

4.) Für das Dach mit einer Gartenschere Äste kürzen und mit Heißkleber auf dem „Dach“ befestigen.

5.) Aus Masking Tape oder Stoffresten eine kleine Wimpelkette herstellen und auch diese mit Heißkleber am Vogelhäuschen befestigen.

6.) Mit einer Schere ein kleines Loch beidseitig unterhalb der Öffnung einschneiden und den Holzstab durchschieben. Jetzt haben die kleinen Fluggäste auch einen Landeplatz!

8.) Ein kleines Stück Draht durch die oberen Seiten schieben und locker verknoten. Mit der Halteschlaufe kann das Vogelhäuschen an Bäumen oder Wandvorrichtungen befestigt werden.

9.) Befüllen – fertig ist die stylische Futterreserve für den Herbst/Winter!

DIY Vogelhäuschen_2_rheinherztelbe.de

DIY Vogelhäuschen_4_rheinherztelbe.de

 

Ich habe das Futterhäuschen nicht mit Klarlack fixiert – sollte die Farbe nicht halten, werde ich einfach ein neues basteln, denn die meisten „Zutaten“ haben wir immer im Bastelkeller vorhanden.

Wichtig ist: Darauf zu achten, dass das Futter immer sauber ist und in regelmäßigen Abständen erneuert wird!

So, jetzt bin ich gespannt, welche neuen Besucher wir in unserem Garten begrüßen dürfen 😉 – „Home Sweet Home !“ Vielleicht entwickelt es sich ja zu einem „Hot Spot“.

Bestimmt fallen euch noch weitere Bastelideen mit Tetrapacks ein, oder? Na dann lasst mal hören … äh… lesen! Denn die ein oder andere Verpackung fällt ja so bei uns an und upcycling ist doch allemal schöner als neukaufen, oder?

 

Habt einen wundervollen Dienstag,

Rebekka-Unterschrift

Wir verlinken wir diese DIY Idee gerne auch bei den Kreativas und Handmade on Tuesday, und Dienstagsdinge, sowie dem Creadienstag!

7 Kommentare

  • antworten
    Kirsten
    30. August 2016 at 12:39

    Das ist das süßeste Futterhäuschen ever, liebe Rebecca!
    Da werden die Vöglein Schlange stehen!
    Mein Vogelhäuschen ist auch nach mehreren Wintermonaten hinüber und nun hast du mir die perfekte Alternative präsentiert!
    Danke für die tolle Anleitung und lieben Gruß,
    Kirsten

    • antworten
      Rebekka
      3. September 2016 at 22:30

      Liebe Kirsten,

      dankeschön! #hach!

      Ganz liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Kirsten
    30. August 2016 at 12:41

    Das ist das süßeste Futterhäuschen ever, liebe Rebecca!
    Da werden die Vöglein Schlange stehen!
    Mein Vogelhäuschen ist auch nach mehreren Wintermonaten hinüber und nun hast du mir die perfekte Alternative präsentiert!
    Danke für die tolle Anleitung und lieben Gruß,
    Kirsten

  • antworten
    Jule vom Crafty Neighbours Club
    30. August 2016 at 22:15

    Ach, ihr Süßen! Das ist ja wieder ein tolles DIY. So ein Vogelhäusschen lässt sich ja super mit den Kindern basteln. Danke für die zauberhafte Idee. Herzliche Grüße, Jule

    • antworten
      Rebekka
      3. September 2016 at 22:26

      Liebe Jule,

      ich bin gespannt auf die Entwürfe deiner Töchter. Unbedingt Bilder senden, ja?

      Ganz liebe Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Fee von fairy likes...
    30. August 2016 at 23:10

    Was für eine absolut süße Idee – I love it! Da bei uns Vögel und Eichhörnchen zusammen fressen, ist es vielleicht etwas zu instabil, aber als Geschenkidee werde ich es mir unbedingt merken. Liebe Grüße, fee

    • antworten
      Rebekka
      3. September 2016 at 22:25

      Liebe Fee,

      ich hoffe unsere Futterstation lockt die Vögel aus dem Umkreis an. Obwohl das glaube ich dann auch eine kleine Herausforderung für unseren Hund ist 😉 WUFF!

      Liebe Grüße,
      Rebekka

    Schreibe eine Antwort