Limoncello mal anders | Limoncello-Rührkuchen mit Erdbeeren

Limoncello – davon hatte ich bis vor kurzem weder gehört, noch hatte ich ihn jemals in einer Getränkekarte gesehen. Dabei schmeckt er so toll und er ist vielseitig einsetzbar!

Auf den Geschmack bin ich erst durch die liebe Julia vom Blog Kulissenbummel gekommen. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an das Paket, welches ich von Julia Ende August im Rahmen der Aktion Post aus meiner Küche bekommen habe. Dieses enthielt nämlich ein Fläschen dieses edlen Tropfens.

Falls ich nicht die Einzige sein sollte, die bis dato Linomcello noch nicht kannte, hier ein kurze Erklärung um was es sich eigentlich handelt:

Limoncello ist ein Zitronenlikör bei dem ätherische Öle aus der Zitronenschale mit Alkohol extrahiert werden und der aromatisierte Alkohohl anschließend mit einer Wasser-Zucker-Lösung verdünnt wird.

Eisgekühlt serviert ist er herrlich erfrischend und schmeckt nach Sommer pur! Da erzähle ich allen Limoncello-Fans vermutlich nichts Neues.

Aber wusstet Ihr auch, dass man damit einen extrem leckeren Kuchen zaubern kann?

Limoncello-Rührkuchen mit Erdbeeren

Zutaten (für ca. 8 Stücke):

  • 180 ml Olivenöl + etwas zum Fetten der Backform
  • 4 Eier + 1 Eigelb
  • 100 g + 75 g + 1 EL Zucker
  • 2 EL Limoncello
  • 120 g Mehl
  • fein abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
  • Salz
  • 150 g Erdbeeren

Zubereitung:

1. Backofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen. Eine kleine Backform (Durchmesser 20 cm) einfetten.

2. Eier trennen und das Eiweiß erstmal kalt stellen. Die 5 Eigelb mit 100 g Zucker vermischen und mit dem Handrührer mindestens 5 Minuten cremig rühren. Nach und nach 180 ml Öl und den Limoncello unterrühren. Anschließend noch die Zitronenschale und das Mehl unterheben.

Limoncello_13. Nun das Eiweiß aus dem Kühlschrank nehmen und steif schlagen. Dabei 1 Prise Salz und 75 g Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee anschließend in kleineren Portionen unter den Teig heben.

4. Erdbeeren waschen und halbieren. Die erste Hälfte des Teiges in die Form füllen und die Erdbeeren darauf verteilen. Anschließend den restlichen Teig in die Backform füllen. Den Teig mit 1 EL Zucker bestreuen.

Limoncello_25. Den Kuchen 45 Minuten im Backofen backen und anschließen abkühlen lassen. Der Kuchen kann nun vorsichtig aus der Form gelöst werden.

Limoncello_3Das Rezept habe ich übrigens beim Durchblättern der Lecker Bakery Ausgabe Nr. 3 | 2015 entdeckt. Und ich dachte, dass muss einfach ein Zeichen sein. Erst kennt und sieht man Limoncello gar nicht und dann springen einem die leckersten Rezepte ins Auge! 🙂

Beschwipste Grüße von der Kuchentheke,

unterschrift-150x150

2 Kommentare

  • antworten
    Kulissenbummel
    13. Oktober 2015 at 14:03

    Liebe Jenny,
    you made my day!!! Ich freu mich riesig über Dein tolles Rezept, der Kuchen sieht göttlich aus und schmeckt wahrscheinlich genauso toll! Nächstes Jahr gehe ich dann in die Limoncello-Großproduktion und Du kriegst natürlich eine große Flasche und dann… , dann machen wir ein Café auf, in dem es nur Limoncello-Produkte gibt, was meinst Du?
    If Life gives you Lemons…. Träume darf man ja haben.
    Alles Liebe,
    Julia

    • antworten
      Jennifer
      13. Oktober 2015 at 19:57

      Liebe Julia,
      ohja, das klingt nach einem Plan. Bin dabei. Wie wäre es mit Limoncello-Macarons, Éclairs au Limoncello, Limoncello-Tee…Und einmal pro Woche gibt es dann einen „All you can drink and eat Limoncello Tag“!!
      Wehe jemand macht uns diese Seifenblase kaputt!
      Liebe Grüße in den hohen Norden!
      Jenny

    Schreibe eine Antwort

    *