Ein Pfannkuchen ist kein Pfannkuchen | Pfannkuchentorte mit Vanillecreme und frischen Beeren

Pfannkuchen – wer liebt sie nicht?! Ich persönlich finde ja Pfannkuchen kann man immer essen. In den warmen Sommermonaten am liebsten zusammen mit einer leckeren Kugel Vanilleeis und Sahne und in den kalten Wintermonaten gerne auch mal herzhaft mit Schinken und Käse. Ob süss oder herzhaft – der Kreativität sind da eigentlich keine Grenzen gesetzt! Was ich bislang allerdings noch nie ausprobiert hatte, war die Kuchen- bzw. Tortenvariante!

Dabei fand ich es schon als Kind immer toll, wenn der aus einzelnen Pfannkuchen geschichtete Turm immer größer wurde. Getreu dem Motto: Komm, einer geht noch! Und das scheint sich auch bis heute nicht geändert zu haben, denn letztes Wochenende habe ich wieder hochgestapelt. Der plötzliche Heißhunger auf Torte war schuld daran! Nur hatte ich bei diesen sommerlichen Temperaturen absolut keine Lust den Ofen anzuwerfen. Aber deswegen auf Torte verzichten? Auf keinen Fall!

Tadaaa!! Dafür gibt es nämlich eine Lösung…

Pfannkuchen-Torte mit Vanillecreme

PfannkuchenTorte_3

Zutaten für die Pfannkuchen:

  • 250 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Löffel Backpuler
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Mineralwasser

Zutaten für die Crème:

  • 500 ml Milch
  • 40 g Speisestärke
  • 75 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Mascarpone
  • 5 EL Orangensaft
  1. Am besten startet Ihr wegen der längeren Kühlzeit mit der Creme. Dafür 100 ml Milch mit Speisestärke und Zucker verrühren. Das Mark aus der Vanilleschote herauskratzen und mit der restlichen Milch und der restlichen Schote aufkochen. 30 Minuten ziehen lassen. Die Schote entnehmen und die Stärke unterrühren. Kurz aufkochen und anschließend erneut abkühlen lassen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.
  2. In der Zwischenzeit für die Pfannkuchen Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Vanillezucker in eine Schüssel geben und durchmischen. Anschließend die Milch und die Eier hinzugeben und mit einem Handrührgerät verquirlen. Damit der Teig schön fluffig wird, könnt ihr noch einen Schuss Mineralwasser dazugeben. Den Tag danach für ca. eine Viertelstunde Ruhe lassen.
  3. Falls Ihr, wie ich, kein Waffeleisen habt, könnt Ihr die Pfannkuchen auch ganz einfach in der Pfanne zubereiten. Nehmt dafür am besten eine Pfanne mit einem kleineren Durchmesser, z.B. 16 cm. Erhitzt etwas Butter in der Pfanne, füllt eine Kelle Teig hinein und backt die Pfannkuchen ca. 3 Minuten von jeder Seite. Der Teig ergibt 8 Pfannkuchen. Lasst das aufgeschichtete Türmchen am besten auskühlen, damit die Creme am Ende nicht zerfliesst.
  4. Nun geht es mit der ausgekühlten Creme weiter. Mascarpone mit Orangensaft mischen und unter die Creme heben. Den ersten Pfannkuchen auf die Tortenplatte legen und mit der Creme bestreichen, dann den nächsten Pfannkuchen und die nächste Schicht Creme. Und zwar solange bis nix mehr übrig bleibt. Falls der Turm bzw. die Torte zwischenzeitlich mal ins Wanken geraten sollte einfach mit einem Holzstäbchen fixieren.
  5. Gönnt der Torte noch ein paaar Minuten im Kühlschrank, damit diese noch etwas fester werden kann. Danach könnt Ihr sie nach Lust und Laune mit frischen Beeren und Puderzucker garnieren.

PfannkuchenTorte_14

PfannkuchenTorte_2

 

Ich verspreche Euch diese Torte ist der absolute Blickfang auf Eurer sommerlichen Kaffeetafel. Und schmecken tut sie obendrein!!

Viel Spaß beim Nachbacken!

unterschrift-150x150

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

4 Kommentare

  • antworten
    Kulissenbummel
    17. Juli 2016 at 15:23

    Hach wie lecker, liebe Jenny! Dein „Türmchen“ sieht fantastisch aus, wird aber wahrscheinlich sehr schnell kleiner, oder? Wer kann da schon widerstehen?
    AllesLiebe,
    Julia

  • antworten
    Julika - 45 lebensfrohe Quadratmeter
    20. Juli 2016 at 11:25

    HImmel sieht die lecker aus! Darf ich mich da rein setzen, bitte? : ))
    Liebe Grüße an Euch beide!

    • antworten
      Jenny
      20. Juli 2016 at 11:31

      Mit Dir würde ich sofort teilen, liebe Julika!!!❤

  • antworten
    Sophia
    25. Juli 2016 at 13:08

    herrlich- so eine Torte geht immer:-).
    Musste spontan an die Geschichte von Petterson und Findus denken, wo sie auch eine Pfannkuchentorte backen und ich als Kind total begeistert davon war- kennst du die ? Wenn nicht – dieses Buch ist die perfekte Begleitung zur Torte !

    dir die beerigste Woche !
    love
    sophia

  • Schreibe eine Antwort