Absolute Schoko-Mania |Oreo-Tarte mit Mascarpone-Schokocreme

Ich bin ein bekennender Schoko-Maniac… „Egal ob bitter, halb oder süß mit Füllung oder ohne: Es geht doch nichts über das Gefühl, wenn ein Stück Schokolade und manchmal auch ein bisschen mehr auf der Zunge zergeht.“ (Quelle: hier)

Ich kann einfach Rezepten mit Schokolade nur schwerlich widerstehen und als ich vor ein paar Jahren Oreo-Kekse (nein, das ist keine Werbung :-)) für mich entdeckt habe, da war es dann voll & ganz um mich geschehen! Wie heißt es doch so schön… Schokolade ist mein Gemüse, oder?

Letztes Wochenende wollte ich unbedingt bei der Instagram-Aktion #instabakelovers mitmachen (den Aufruf dazu hatte ich auf dem wunderbaren Blog „Herznah“ entdeckt!). Die Bedingung hierfür war: Es sollte eine Tarte mit einem Oreo-Keksboden gebacken und dieser mit reichlich Blaubeeren verziert werden. Also habe ich brav alle Zutaten am Samstag eingekauft, nur um dann am Sonntag festzustellen, dass die Blaubeeren leider schon verschimmelt waren. *Panik* *SchweißtropfenaufderStirn* :-/

Ein Ausweichprodukt mußte her… *Kopfkratz*… ab zur Gefriertruhe, was ja bei den tropischen Temperaturen nicht das Schlechteste war… und hocherfreut entdecken, dass ich noch eingefrorene Beerenfrüchte hatte…das mußte reichen :-)

Für die wahnsinnig leckere schmackofatzige Mega-Schoki-Tarte, die in nur 20 Minuten hergestellt ist, benötigt ihr:

300g Oreo Kekse

100g geschmolzene Butter

150g Mascarpone

50g Frischkäse

200g Vollmilchschokolade

100g Zartbitterschokolade

und jede Menge Beeren zum Verzieren!

Ich habe mich für die Tarte für eine längliche Form entschieden (danke lieber DHL Mann, dass du nicht gestreikt und diese rechtzeitig am Samstag geliefert hast!). Die Form hat eine Länge von 36 cm.

Zubereitung:

1.) die Form einfetten.

2.) die Kekse fein zermahlen und mit der geschmolzenen Butter zu einem Teig verarbeiten.

3.) diesen dann in die Tarteform füllen und für ca. 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

4.) In der Zwischenzeit könnt ihr die Mascarpone und den Frischkäse erwärmen, sowie die in Stücke gebrochene Schokolade unterrühren. Achtung: die Masse darf nicht kochen und sollte ständig gerührt werden, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat.

5.) Kurz abkühlen lassen und dann auf den Teig geben. Die Tarte kann nun nach Herzenslust dekoriert werden. Damit der Schokoladentraum noch gut durchkühlen kann, solltet ihr diesen für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben. Bei den Hitzegraden am Wochenende reicht es, wenn ihr die Tarte kurz vor dem Servieren wieder aus dem Kühlschrank nehmt.

Fertig ! :-)

Oreo-Tarte mit Mascarpone Schokocreme_1_rheinherztelbe

Oreo Tarte mit Mascarpone Schokoladencreme_2_rheinherztelbe

Guten Appetit :-)

Welches sind eure liebsten Schokoladen-Rezepte? Oder wozu könnt ihr essenstechnisch nicht nein sagen? (Ich bin gespannt :-))

liebe Grüße,

Rebekka-Unterschrift

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort