It´s Ice Tea Time | Eistee mit Holunder und Minze

Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich trinke tendenziell immer zu wenig. Viel zu wenig. Angeblich besteht der Körper ja zu 80% aus Wasser. Kann ich mir bei meinem Körper nicht vorstellen. Diese Angabe unterliegt doch sicher auch Füllmengenschwankungen.

Ich finde es immer furchtbar anstrengend sich entscheiden zu müssen ob und vor allem was ich trinken möchte.

  • Wasser? Nur wenn es sich nicht vermeiden lässt.
  • Kaffee? Pfui. Alleine schon der Geruch!!( ich hatte ja immer gedacht, dass sich das mal ändern wird. Aber nein. Ich werde wohl später beim Kaffeekränzchen in betagter Runde einen heißen Kakao bestellen müssen.)
  • Tee? Kann man trinken, muss man aber nicht.
  • Fruchtsaftschorlen? Zur Not auch das. Aber wirklich nur in der allergrößten Not!

Als Kind hatte ich das Problem nicht. Da wusste ich immer was ich trinken möchte. Milch!! Morgens, mittags, abends, nachts. Oh je, meine Mama ist damals schier daran verzweifelt. Denn nicht nur ich war milchsüchtig, sondern auch meine Schwester und mein Vater. Das muss ein Gendefekt sein. Bei den Mengen, die wir getrunken haben, wäre ein Kuh im Garten im Hinblick auf Transportwege optimal gewesen. Nur leider etwas unpraktisch. Und nicht nachbarschaftskompatibel. Auch heute noch nicht.

Auf mein neues Lieblingsgetränk bin ich dann eher durch Zufall gestoßen. Mein Faible für Küchenutensilien ist daran schuld. Kennt Ihr den Blog Backbube? Nein? Das muss sich ändern. Markus stellt nämlich jeden Montag unter dem Motto „Ice Tea Monday“ ein neues extrem leckeres Eisteerezept vor. Anfangs weckte jedoch nicht der Tee, sondern der Tea Jay mein Interesse. Ich war schockverliebt. Den musste ich haben.

Und jetzt hab ich ihn. Seitdem liebe ich selbstgemachte Eistees. Probiere ständig neue Variationen. Alles ist erlaubt. Und schmeckt meistens fabelhaft. Und da für dieses Wochenende Sommer, Sonne, Sonnenschein angesagt ist, verrate ich Euch mein derzeitiges Lieblingsrezept:

Holunder – Minze – Eistee mit Zitronen und Limetten

Eistee 4

Zutaten:

  • 2 EL Himbeersirup
  • 2 Stängel frische Minze
  • 1 Zitrone
  • 1 Limette
  • 200 ml Eiswasser
  • Eiswürfel
  • 2 Teebeutel Holunder & Minze

Eistee 2

Zubereitung:

1. Das Eiswasser zusammen mit den Eiswürfeln in die Karaffe  füllen. Anschließend den Sirup sowie jeweils 2 Limetten – und Zitronenscheiben hinzugeben.

Eistee 3

2. Den Brühaufsatz aufstecken und in das Sieb die Teebeutel und die frische Minze füllen. Anschließend mit kochendem Wasser übergießen und gut 10 Minuten ziehen lassen. (Alternativ könnt Ihr dafür aber auch jedes andere Gefäß mit einem Fassungsvermögen von 200 ml nehmen.)

3.  Durch Drehen des Aufsatzes läuft der heiße Tee in die Karaffe. Damit sich der Tee mit dem Sirup vermischt, schüttelt die Flasche vorsichtig.
Eistee 5

4. Jetzt braucht Ihr den Tee nur noch in Gläser füllen. Die Gläser könnt Ihr nach Belieben noch mit weiteren Limmetten- oder Zitronenscheiben  und frischer Minze verzieren. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt 🙂

Eistee 6

4. Sucht Euch jetzt nur noch ein schattiges Plätzchen, legt die Füße hoch und geniesst das tolle Wetter – und Euren Eistee!

Mich findet Ihr in der Hängematte!!

…und falls Ihr noch tolle Eistee-Rezepte für mich habt, immer her damit! Denn der Sommer fängt ja gerade erst an 🙂

Sonnige Grüße,

unterschrift-150x150

 

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort