Apfel-Möhren-Suppe mit Garnelen

Hm, bin ich eigentlich ein Suppenkaspar? Im Herbst und im Winter könnte ich die Frage definitiv mit „Ja! Absolut!“ beantworten. Da finde ich es toll mit einem warmen Süppchen auf der Couch zu sitzen während das Wetter draußen kalt und ungemütlich ist. Im Sommer hatte ich da bislang immer eher weniger das Bedürfnis. Und auch heute war die Idee „Suppe“ eher aus der Not heraus geboren. Wir haben nämlich im Augenblick Besuch – von Herrn Silber. 

Naja, eigentlich heißt der Besuch ja „Silver“ und ist ein Labrador-Retriever! Ein ganz liebes Kerlchen und von Zeit zu Zeit eine freundliche Leihgabe von sehr, sehr guten Freunden – vielen lieben Dank an Britta und Christian an dieser Stelle! Ich liebe nämlich Hunde, kann aber aufgrund des Jobs und der mangelnden Zeit keinen eigenen haben. Umso mehr freue ich mich immer, wenn Herrchen und Frauchen in den Urlaub fahren und den „Kleinen“ bei uns lassen. Dazu nochmal mehr in einem späteren Post!

…aber jetzt erst mal zurück zum eigentlichen Thema: der Suppe. Also, aufgrund unseres Gastes ist die Zeit abends immer etwas knapper und da ist eine schnell zubereitete Suppe die optimale Lösung:

Bild_2

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 500g Möhren
  • 1 Apfel
  • 2 EL Öl
  • 1/4 L Apfelsaft
  • 2-3 TL Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Worcestersoße
  • 8 gekochte, geschälte Garnelen
  • 1/2 Bund Dill
  • 100g Schlagsahne
  • 2 EL Ziegenfrischkäse

Zubereitung:

Zwiebel, Möhren und den Apfel waschen, schälen, ggfs. entkernen und in kleine Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und Obst und Gemüse darin andünsten. Mit dem Apfelsaft und 1/2 L Wasser ablöschen und aufkochen. Brühe einrühren und zugedeckt ca. 20 min. köcheln lassen. Anschließend kommt der Pürierstab zum Einsatz. Den Ziegenfrischkäse in die Suppe einrühren und mit Salz, Pfeffer und einigen Spritzern Worcestersoße abschmecken.

Garnelen kalt abspülen und trocken tupfen. Jeweils 4 Garnelen auf einem Holzspieß aufreihen und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Sahne halb steif schlagen und die Suppe mit einem Klecks Sahne und Dill anrichten.

Et voilà…fertig ist das Abendessen :-)

Suppe1

Die Suppe war wirklich sehr lecker und ich würde sie auch jederzeit nochmal machen, aber ob ich dadurch zum „Sommer-Suppenkasper“ geworden bin, weiß ich noch nicht so recht…

Wie ist es mit Euch? Welcher Suppenkasper-Typ seid Ihr?

Liebe Grüße aus der Domstadt,unterschrift

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte

1 Kommentar

  • antworten
    Rebekka
    7. August 2014 at 20:54

    Wow! das sind aber schöne Fotos! Suppen im Sommer, eigentlich bin ich da auch immer ein wenig skeptisch. Aber ich mag Garnelen… Ich werd`s mal probieren!

  • Schreibe eine Antwort