Kiezküche “Refugees Welcome” | Buchvorstellung & Verlosung

1_Cover_Kiezkueche_Refugees-Welcome_CMYK_300dpi

Kiezküche Pressefotos 1

Bilder: Copyright: Jean Graisse/Kiezküche GmbH

Afghanische Mantus, eritreischer Schmortopf oder syrischer Freitagspudding – mit ihren Lieblingsgerichten holen sich Geflüchtete wie Jalal, Laila, Philmon oder Bayan ein Stück Heimat auf den Teller.

Porträts von Initiativen und Vereinen wie MS Sea-Watch, Laut gegen Nazis oder das Welcome Dinner Hamburg ergänzen das Buch. Außerdem kommen Prominente wie Dunja Hayali, Bela B, Neven Subotić, Staatsministerin Aydan Özoğuz und viele andere zu Wort, die mit ihren Familien ebenfalls nach Deutschland eingewandert sind oder sich auf ganz unterschiedliche Weise für Geflüchtete einsetzen.

Quelle: Pressemitteilung Kiezküche//Refugees Welcome

Es gibt viele unterschiedliche Wege fremde Kulturen, fremde Länder und deren Menschen kennenzulernen. Und einer davon führt definitiv durch den Magen. Denn in jedem Land wird anders gekocht, andere Zutaten verwendet und das gemeinsame Essen auf andere Art und Weise zelebriert. Und das zu schmecken und mitzuerleben ist immer wieder spannend und bringt Menschen auf einfache und entspannte Weise zusammen – selbst wenn Sprachbarrieren bestehen! Im Zweifel wird sich am Tisch mit Händen und Füßen verständigt. Und am schönsten ist es doch sowieso, wenn es allen schmeckt und man die Zufriedenheit in den Gesichtern sehen und an der ausgelassenen Stimmung am Tisch spüren kann. Und das geht auch non-verbal.

Und wenn einem in einem fremden Land, bei fremdem Menschen, unfreiwillig fernab der geliebten Heimat das Heimweh packt und die Sehnsucht zu groß wird, dann kann man überall auf der Welt sein Lieblingsgericht kochen. Dadurch lösen sich zwar nicht gleich alle Probleme in Luft auf, aber es tut der Seele unheimlich gut!

Umso schöner ist es, dass in diesem Buch 33 Rezepte unterschiedlichster Nationen und Traditionen festgehalten wurden. Und wer kann schon so toll klingenden Rezepten wie MANTU {afghanische Teigtaschen}, YABRAK {gefüllte Weinblätter mit Hackfleisch} oder aber auch einer MOCCACINO TORTE {mit Kaffee und Konditorcreme} widerstehen? Was das Buch so besonders macht, sind neben den Rezepten auch die Geschichten der Geflüchteten, die einen sehr persönlichen Eindruck von jedem Einzelnen vermitteln und zutiefst berühren.

Zum Ausprobieren habe ich mir die beiden folgenden Rezepte ausgesucht & für einen schönen Abend mit Freunden nachgekocht. Die beiden Gerichte schmecken wunderbar leicht und sommerlich! Und ich gebe zu ich habe noch NIE so viel Minze und Petersilie in einem Gericht verarbeitet. Aber das wird sich ab sofort ändern 😉 Denn es schmeckt einfach köstlich…

kiezküche_rheinherztelbe

Kiezküche_Zucchinipuffer_rheinherztelbe 2

Mücver – türkische Zucchinipuffer mit Käsecreme

-Zutaten für 4 Personen-

für die Zucchinipuffer:

  • 1 kg dünne Zucchini
  • 1 TL Salz
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Bund Dill
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 5 EL Mehl
  • 3 Eier
  • Salz & Pfeffer
  • 100 ml Öl zum Braten

für die Käsecreme:

  • 100g Fetakäse
  • 200g türkischer oder griechischer Joghurt (6-10% Fett)
  • 3 Zweige frische Minze
  • etwas Zitronenabrieb
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Olivenöl

Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Dann diese in grobe Stücke raspeln und mit einem 1TL Salz bestreuen. Etwa 20 Minuten ziehen lassen. Die Flüssigkeit mit einem Sieb abgießen und die Zucchini fest ausdrücken.

Die Frühlingszwiebel in dünne Scheiben schneiden und mit dem Alleeschneider oder einem scharfen Messer die Petersilie und den Dill hacken. Eine Hälfte der Kräuter unter die Zucchini mischen, noch Mehl und Eier hinzugeben – alles vermengen und die Puffer in Öl ausbraten. Nach dem Braten diese auf einem Blatt Küchenkrepp abtropfen lassen. Die restlichen Kräuter zur Dekoration auf die Puffer geben.

Für die Käsecreme den Fetakäse in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Den Joghurt untermengen, sowie die gehackten Minze. etwas Zitronenabrieb über die Käsecreme geben – fertig!

Beides zusammen servieren!

Kiezküche_Petersiliensalat_rheinherztelbe2

kiezküche petersiliensalat

 Petersiliensalat

mit Tomate, Gurke und frischer Minze

– Zutaten für 4 Personen-

  • 1 kg Tomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund frische Minze
  • 5 Zitronen
  • 10 EL Olivenöl
  • etwas Cumin (Kreuzkümmel)
  • etwas roter Pfeffer

Die Tomaten und die Gurken waschen und in feine Würfel schneiden. Dann die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.

Anschließend die Minze und die Petersilie ebenfalls zerkleinern und alles in eine Schüssel geben.

Eine Zitrone auspressen und den Saft über den Salat geben. Die restlichen Zitronen schälen, in feine Würfel schneiden und dazugeben.

Olivenöl, Kreuzkümmel und roter Pfeffer als Dressing abschmecken und mit dem Salat vermengen.

Yummy! 🙂

“Kiezküche // Refugees Welcome“ ist ein Charity-Projekt, das mit viel Herzblut und durch die Unterstützung ausschließlich ehrenamtlicher Helfer entstanden ist. Der gesamte Gewinn wird an das soziale Projekt des FC St. Pauli „KIEZHELDEN“ gespendet und über den Verein an Flüchtlingsprojekte verteilt.

Quelle: Pressemitteilung Kiezküche//Refugees Welcome

 

Wir freuen uns, dass wir ein Exemplar dieses wunderbaren Buches  “Kiezküche // Refugees Welcome” verlosen dürfen:

Hinterlasst uns hier (oder auf Facebook) einfach einen lieben Kommentar und schon seid ihr bei der Verlosung dabei.

  1. Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am Sonntag, den 7.August  um 23.59 Uhr.
  2. Zu gewinnen gibt es 1 Exemplar des Buchs “Kiezküche // Refugees welcome”
  3. Der Gewinner erklärt sich ausdrücklich mit der Nennung seines (Nick-) Namens einverstanden.
  4. Teilnahme ausschließlich per Kommentar. Solltet ihr anonym, d.h. ohne verknüpftem Konto mit gültiger Email-Adresse kommentieren, schreibt bitte unbedingt eure Email-Adresse mit in den Kommentar (gerne auch kryptisch: name[ät]anbieter[punkt]de), damit wir euch erreichen können.
  5. Nur eine Teilnahme pro Person. Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung der Eltern.
  6. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  7. Den Gewinner/die Gewinnerin werden wir per Mail kontaktieren, um den Postversand abzustimmen.
  8. Sollte sich der Gewinner/die Gewinnerin nicht innerhalb von 5 Werktagen bei uns melden, werden wir das Buch neu verlosen.
  9. Der Gewinn kann leider nur innerhalb von Deutschland und Österreich versendet werden.

Wer nicht so lange warten möchte, kann sich das Buch natürlich auch hier bestellen und gleichzeitig etwas Gutes tun.

Viel Glück,

Rebekka-Unterschrift

 

 

 

{Lieben Dank an das Team der Kiezküche ,insbesondere an Sandra, für die tolle Zusammenarbeit und die Zusendung des Rezensionsexemplar, welches wir auch verlosen dürfen.)

18 Kommentare

  • antworten
    Evi vom Crafty Neighbours Club
    31. Juli 2016 at 14:55

    Ach ihr Lieben,
    so ein tolles Buch mit einer so schönen Idee im Hintergrund.
    Würde mich total freuen, mal in dieses Buch schauen zu können.
    Ganz liebe Sonntagsgrüße sendet euch
    Evi

    • antworten
      Rebekka
      1. August 2016 at 9:58

      Liebe Evi,

      herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar ♡ … wir haben uns auch schon eines gekauft, wir konnten einfach nicht widerstehen!

      Hab einen wundervollen Start in die Woche,
      Rebekka

  • antworten
    Julika - 45 lebensfrohe Quadratmeter
    1. August 2016 at 9:41

    Was für ein schönes Kochbuch! Das Essen auf den Bildern sieht ja wirklich zum reinknieen aus, da versuch ich doch mein Losglück – und ansonsten kommt es auf die Wunschliste für meinen Geburtstag. ; )
    Liebe Grüße an Euch!

    • antworten
      Rebekka
      1. August 2016 at 9:54

      Liebe Julika,

      wir drücken Dir ganz doll die Daumen ♡ Das Buch ist wirklich super! Es macht richtig Spass mal andere Gewürze und Kreationen auszuprobieren…
      Hab einen wundervollen Montag,
      Rebekka

  • antworten
    Nadine
    1. August 2016 at 22:36

    Liebe Rebekka,
    danke für die schöne Buchvorstellung! Das hört sich wirklich wunderbar an und ich liebe Kochbücher mit Rezepten aus fernen Ländern. Und das Rezept passt perfekt zu der Mutation einer Zucchini aus dem Garten der Lieblingsschwiegermama in spe ;). Ist gleich mal abgespeichert!
    Liebe Grüße in meine Lieblingsstadt – schnieeef….
    Und dicker Drücker,
    Nadine

    • antworten
      Rebekka
      1. August 2016 at 22:47

      Liebe Nadine,

      das Rezept passt für Zucchinis jeglicher Art! (haha ;-))
      Und die Käsecreme passt auch perfekt zu Kartoffeln … köstlich!
      Ich drück dir ganz fest die Daumen für die Verlosung & würde mich so freuen, wenn wir uns bald mal wiedersehen:-)

      Liebste Grüße von mir zu Dir,
      Rebekka

      • antworten
        Nadine
        3. August 2016 at 21:43

        Liebe Rebekka,
        na dann bin ich ja beruhigt ;). Hat ja wunderbar geklappt gestern!
        Wenn es bei uns etwas ruhiger wird, also so ab November, müssen wir uns unbedingt mal wieder sehen.
        Ist schon wieder viel zu lange her…
        Liebste Grüße,
        Nadine

  • antworten
    Juudy
    2. August 2016 at 19:24

    Wow, nach so einem tollen Kochbuch halte ich schon lange Ausschau!!!
    In München habe ich neulich bei einer Aktion teilgenommen, die sich “Ein Teller Heimat” nennt, dort kochen Flüchtlinge und Münchner zusammen ein köstliches Festmahl…, dabei kann man sich kennenlernen, austauschen etc.
    Zu gern würde ich ein paar Rezepte aus dem Kochbuch “Kiezküche” nachkochen – vllt klappts ja!?!;)

    • antworten
      Rebekka
      2. August 2016 at 22:17

      Hallo Juudy,

      “ein Teller Heimat” klingt spannend – ich muss ehrlich zugeben, ich weiß gar nicht, ob es diese Aktion auch in Hamburg gibt. Da muss ich mich mal schlau machen. Danke für die Inspiration! Ich drück dir die Daumen für die Verlosung!

      Viele Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Matti
    2. August 2016 at 19:26

    Ich teile mir seit einem halben Jahr meine Wohnung mit einem Flüchtling, der jetzt hier studieren wird… – es wäre bestimmt toll, wenn ich mit ihm ein paar Rezepte aus dem Kochbuch “Kiezküche” nachkochen könnte.
    Wir kochen ungefähr jeden zweiten Abend zusammen und bräuchten langsam neue Inspirationen hehe!!!

    • antworten
      Rebekka
      2. August 2016 at 22:15

      Hallo Matti,

      ich drück Dir ganz doll die Daumen! & bin mir sicher, dass Du in diesem Buch noch die ein oder andere Inspiration findest!

      Viele Grüße,
      Rebekka

  • antworten
    Nadine Gottschalk
    5. August 2016 at 16:59

    ich bin totaler Fan der Kiezküche-Crew und haben bereits die beiden anderen Kochbücher im Regal stehen. Der Hintergrund mit dem dieses Buch nun entstanden ist, ist einfach super und ich würde mich richtig freuen die spannenden Rezepte nachzukochen!

    • antworten
      Rebekka
      10. August 2016 at 11:04

      Liebe Nadine,

      herzlichen Glückwunsch -die Glücksfee hat heute morgen deinen Namen aus dem Gewinntopf gezogen 🙂
      Ich werde mich per Mail bei Dir melden.

      Viele Grüße
      Rebekka

  • antworten
    Nelli
    5. August 2016 at 20:07

    Hallo das ist ja ein tolles Buch und die Rezepte hören sich schon unverschämt lecker, frisch und bunt an. Ich würde mich sehr darüber freuen, da ich momentan meine Reise um die Welt plane. Mit dem Buch würde die Reise schon mal kulinarisch beginnen.

  • antworten
    Jan N.
    5. August 2016 at 22:53

    Eine tolle Idee und offensichtlich sehr interessante Gerichte, die mich in der Speiseplangestaltung in unserer Jugendeinrichtung für alleinreisende Flüchtlinge inspirieren werden.

  • antworten
    Marie
    6. August 2016 at 17:54

    Hallo liebe Rebekka,

    Ich würde mich riesig freuen das tolle Buch zu gewinnen. Da ich gerne neue Rezepte und ausländische Rezepte ausprobiere, wäre ich gerne die glückliche Gewinnerin. Ich esse gerne türkisch, indisch und arabisch. Auf das Rezeptebuch bin ich gespannt. Der Name ist schon mal top ausgesucht.

    Herzliche Grüße,
    Marie

  • antworten
    Malene
    7. August 2016 at 13:32

    Hallo Rebekka,

    was für ein tolles Buch! Ich liebe die internationale Küche und finde man kann durch andere Kulturen so viel lernen und die eigene Küche dann ganz toll internationalisieren. Bunt mit verschiedensten Gewürzen, super spannend!

    Ich würde mich sehr freuen, das Buch zu gewinnen.

    Liebe Grüße
    Malene

  • antworten
    Nicole Buller
    7. August 2016 at 22:24

    Hallo Rebekka,

    wir haben hier in Dänemark schon öfter ein Treffen mit Flüchtlingen und Dänen gemacht, wo jeder ein Essen aus seinem Land mitgebracht hat. Das nennt sich ‘Treff deinen Nachbarn bei gutem Essen’. Dabei war u.a. auch der Petersiliensalat. Und der war suuuper leeeecker. In dem Buch ist ja u.a. auch ein Rezept dazu. 😃 Ich finde das Buch richtig toll!!!

    Liebe Grüße
    Nicole

  • Schreibe eine Antwort

    *