10 gute Gründe, warum man unbedingt mal Urlaub in Sankt Peter-Ording machen sollte!!

Es ist ja immer noch die vorherrschende Meinung, dass man den Sommer lieber irgendwo im warmen Süden verbringen sollte. Denn im Süden scheint jeden Tag im Sommer die Sonne, es ist herrlich warm und man kann tagein tagaus am Strand oder Pool liegen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Stimmt ja auch!

Aber warum in die Ferne schweifen, um endlose und tolle Strände zu erleben? Warum stundenlang im Flieger sitzen, um abends an einem lauen Sommerabend in einem schönen Café den Abend mit einem Blick aufs Meer ausklingen zu lassen?

Daher gibt es von mir hier und jetzt 10 gute Gründe, warum ein Urlaub In Sankt Peter-Ording an der Nordseeküste einem Urlaub auf Malle, Fuerteventura oder sonstwo in nichts nachsteht 😉

#1 Endlos viel Strand. Mehr geht eigentlich gar nicht. Also, sofort Schuhe ausziehen und den feinen Sand zwischen den Zehen spüren.

Gute Gründe_1#2 Tolle Hotels. Im letzten Post habe ich schon das – aus meiner Sicht – schönste Hotel ever vorgestellt (-> guckst Du hier). Aber das ist nicht das Einzige. Das Hotel „Strand|Gut Resort“ kann ich Euch ebenfalls ans Herz legen. Da habe ich zusammen mit Rebekka vor ein paar Jahren auch wunderschöne Tage an der See verbracht.

# 3 Das beste Fortbewegungsmittel ist das Fahrrad. Das Auto kann man getrost stehen lassen. Entlang des Deiches sind sehr gut ausgebaute Fahrradwege. Oder aber Du fährst damit einfach an den Strand.

Gute Gründe_2Gute Gründe_5#4 Fisch geht immer. Fester Bestandteil des täglichen Tagesablaufs war ein kleiner Snack bei Gosch an der Hauptpromenade. Die Scampi dort sind sensationell lecker!! {Kleiner Tipp: Draußen am Stand ist es gemütlicher als drinnen. Und man kann nebenbei noch die Sonne genießen und ganz herrlich die Leute auf der Promenade beobachten. 🙂 }

Gute Gründe_10#5 Die Pfahlbauten, das Wahrzeichen Sankt Peter-Ordings. In jedem Strandabschnitt befindet sich ein Pfahlbau mit Gastronomie. Besonders gut hat uns hierbei das 54 Grad Nord und das Arche Noah gefallen. In der Die Seekiste würde ich Euch empfehlen draußen zu sitzen. Die Einrichtung ist hier doch schon etwas in die Jahre gekommen und mit den anderen beiden nicht zu vergleichen.

Gute Gründe_7Gute Gründe_6Gute Gründe_14#6 Ausreichend Shoppingmöglichkeiten. Die Daheimgebliebenen müssen also nicht leer ausgehen. Keine Sorge. Und richtig tolle Sachen gibt es in der Giftbude. Schade ( oder vielleicht auch besser so 😉 ), dass ich nur einen kleinen Fahrradkorb an meinem Fahrrad hatte.

Gute Gründe_9#7 Leckere Restaurants. Abends solltet Ihr unbedingt dem Restaurant dii:ke einen Besuch abstatten. Hier kann man ganz wunderbar auf der Terrasse bei einem Glas Rotwein, Tapas oder Pizza den Abend ausklingen lassen. Das Restaurant gehört übrigens zum Beach-Motel, welches sich direkt nebenan befindet.

Gute Gründe_3Gute Gründe_4#8 Traumhafte Sonnenuntergänge. Die tollen Sonnenuntergänge habe ich zwar auch schon in meinem letzten Post erwähnt, muss ich aber nochmal tun. Hach, so schön!

Gute Gründe_11#9 Hier gibt es noch Ebbe und Flut 🙂  {Also unbedingt die Gezeiten beachten!}

Gute Gründe_15 Gute Gründe_1610. und last but not least: weil Sankt Peter-Ording einfach schön ist!!

Gute Gründe_13Gute Gründe_12….falls ich Euch damit noch nicht überzeugt habe und ihr noch nicht über dem Kalender sitzt und Euch ein freies Wochenende für eine Reise nach Sankt Peter-Ording ausguckt, dann weiß ich auch nicht 😉

Wir treffen uns am Strandkorb!unterschrift-150x150

6 Kommentare

  • antworten
    Kirsten
    23. Juni 2015 at 8:55

    So schöne Fotos! Da kommt direkt Lust auf Meer auf 😉 Meine Eltern lieben Sankt Peter-Ording und schwärmen immer davon – sie schauen sich auch immer die Webcam an 🙂 Ich bin total gerne weit weg, vor allem Asien finde ich spannend. Nord- und Ostsee mag ich aber auch total gerne und war auch schon oft dort. Ich finde das Meer geht immer und ist herrlich entspannend!!! Sankt Peter-Ording möchte ich auf jeden Fall auch gerne mal sehen.
    Liebe Grüße, Kirsten

    • antworten
      Jennifer
      23. Juni 2015 at 20:48

      Hallo Kirsten,
      mir geht es ähnlich wie Dir. Ich bin auch sehr gerne ganz weit weg. Ich liebe Fernreisen. Aber es ist auch immer wieder schön ein paar Tage in der eigenen Heimat Urlaub zu machen. Und Sankt Peter-Ording solltest Du wirklich bei der nächsten Nordsee-Reiseplanung berücksichtigen. Es wird Dir gefallen. Versprochen!;-)
      Alles Liebe,
      Jenny

  • antworten
    Nina
    23. Juni 2015 at 17:07

    Liebe Jenny! Vielen lieben Dank für die tollen Tipps! Hab mir schon gleich alles gespeichert und werde alles abklappern wenn wir dort sind…haha… hach ich freu mich schon sehr. Das wird bestimmt toll! Liebe Grüße, Nina

    • antworten
      Jennifer
      23. Juni 2015 at 20:51

      Hallo Nina,
      es freut mich, wenn ich Dir ein paar Tipps für deinen Urlaub geben konnte. Wenn Du da bist, mach unbedingt viele Bilder für Instagram. Das ist dann ist quasi ein kleiner virtueller Urlaub für mich:-)
      Liebe Grüße,
      Jenny

  • antworten
    BerlinHerztSPO
    17. Januar 2017 at 11:18

    Als quasi St. Peteranerin bekomme ich bei diesen wunderschönen Fotos richtiges Heimweh ! Großes Lob. In zwei Wochen sind wir wieder da – ich kann es jetzt schon kaum erwarten, stundenlang spazieren zu gehen, lecker & viel zu viel zu essen (Frühstücksbrunch im Deichkind, Eiderstedter Traum von Johst, die weltbesten Crepes bei Ferdinand im Bad, Fischbouletten aus der Räucherscheune usw. *mhhhm*) und von der Sauna der Dünentherme aus den Sonnenuntergang überm Meer beobachten.
    Vielen Dank für die schönen Fotos und die Vorfreude!!!

    • antworten
      Jenny
      18. Januar 2017 at 21:49

      Oh, ich komme sofort mit nach SPO. Hast Du es gut!! Wir planen dieses Jahr auch noch einmal dorthin zu fahren. Und dann stehen Deine Tipps auf dem Programm!! Im Deichkind frühstücken war ich bislang noch nie und Crêpes gehen immer!!
      Viele Grüße
      Jenny

    Schreibe eine Antwort

    *