Kleine Auszeit | Übernachtungstipp in Zandvoort aan Zee

„Manchmal muss man einfach weg. Egal wohin. Aber Hauptsache ans Meer.“

So ging es mir  Ende September. Irgendwie brauchte ich eine Pause. Einfach mal wieder raus aus dem Hamsterrad namens Alltag, auch wenn von Beginn an klar war, dass ich -wenn überhaupt- nur ein paar Tage frei bekommen könnte. Egal. Besser als nichts. Schließlich reicht schon eine kurze Zeit an der See vollkommen aus um die Energiespeicher wieder aufzuladen.

Um vom kostbaren Urlaub möglichst wenig Zeit auf der Autobahn zu vergeuden, sollte es dieses Mal der kürzesten Weg zum Strand sein. Und der führte mich vorbei an Utrecht und Amsterdam direkt nach Zandvoort aan Zee. Eine Gegend von Holland, die ich bislang auch noch nicht kannte. Weiter als Amsterdam bin ich nie gekommen. Dabei ist das nur kanpp 40 km und somit nur einen Katzensprung entfernt.

Bei Airbnb hatte ich mich im Vorfeld für eine kleine Wohnung im Stadtzentrum von Zandvoort entschieden. Meine große Hoffnung war, dieses Mal mehr Glück mit der Unterkunft zu haben als in Kopenhagen. Und ich wurde nicht enttäuscht!! Das Apartment war genauso wie auf den Bildern beschrieben. Klein, aber sehr schön und gemütlich eingerichtet. Mitten im Zentrum aber dennoch sehr ruhig in einer kleinen Seitenstraße gelegen. In max. 10 Minuten ist man an der Strandpromenade. Die Ausstattung war noch sehr neu und hochwertig. Auch wurden wir sehr herzlich von unserer Vermieterin Esther empfangen. Wir fühlten uns von Anfang an willkommen und pudelwohl in unserem neuen Zuhause auf Zeit.

zandvoort_rheinherztelbe_5

zandvoort_rheinherztelbe_2

zandvoort_rheinherztelbe_4

zandvoort_rheinherztelbe_6

Falls Ihr also mal in der Gegend Urlaub machen möchtet, kann ich Euch das Apartment von Esther wirklich nur empfehlen! Es ist perfekt für einen Kurzurlaub oder auch für ein paar Tage mehr an der See!

zandvoort_rheinherztelbe_18

Auch wenn es von den Temperaturen etwas frischer war, hatten wir richtig Glück mit dem Wetter. Denn die meiste Zeit schien die Sonne und so konnte wir warm eingepackt lange Strandspaziergänge machen und uns durchpusten lassen. Entlang des breiten Sandstrandes reiht sich ein Café an das nächste, so dass man sich im Zweifel bei einer heißen Schokolade oder einem Kaffee wieder aufwärmen kann.

zandvoort_rheinherztelbe_14

zandvoort_rheinherztelbe_12

zandvoort_rheinherztelbe_11

Natürlich gibt es auch in Zandvoort an der Strandpromenade die ein oder andere Bausünde, aber die fallen gar nicht so schlimm ins Auge. Und der tolle Sandstrand entschädigt dafür allemal.

zandvoort_rheinherztelbe_15

zandvoort_rheinherztelbe_16

zandvoort_rheinherztelbe_17

Ich kann Euch also nicht nur die Unterkunft, sondern auch einen Urlaub in Zandvoort aan Zee ans Herz legen. Hier kann man herrlich die Seele baumeln lassen und einfach mal abschalten!

unterschrift-150x150

4 Kommentare

  • antworten
    Britta
    25. Oktober 2016 at 12:24

    Ja…Das ist Holland! Lange Spaziergänge, die Seele baumeln lassen- hier geht es einem immer gut!
    Selbst, wenn das Wetter nicht mitspielt!
    Zandvoort kenne ich bisher noch nicht als Reiseziel – bin ja immer nur in Bergen oder Egmond aan Zee, wo das nordholländische Dünenreservat ist und man lange Radtouren unternehmen kann!

    Ihr müsst das nächste Mal nach Bergen und wir nach Zandvoort 😊

    Tot ziens,
    Britta

    • antworten
      Jenny
      25. Oktober 2016 at 22:38

      Liebe Britta,

      Bergen und Egmond aan Zeen stehen definitiv auch noch auf meiner Liste. Von beiden Orten habe ich schon so viel Gutes gehört! Im nächsten Jahr werde ich das in Angriff nehmen. Und falls Du zeitgleich in Zandvoort bist, geniessen wir einfach gemeinsam den Ausblick aufs Meer bei einer heißen Schokolade!😍
      Ich drück Dich!!

  • antworten
    Julika - 45 lebensfrohe Quadratmeter
    25. Oktober 2016 at 21:40

    Ach das klingt doch schön! Wie gut, dass Du / ihr euch so gut erholt habt… Schade allerdings, dass wir uns knapp verpasst haben. Aber dafür sehen wir uns ja ganz bald schon in Hamburg! Ich freu mich!
    Liebe Grüße! Julika

    • antworten
      Jenny
      25. Oktober 2016 at 22:36

      Hey Julika!

      Ja, das war wirklich schade, dass wir uns so knapp verpasst haben. Das wäre was gewesen…spontanes Kaffeekränzchen in Amsterdam!😍
      Freu mich Dich bald endlich mal wiederzusehen!
      Liebe Grüße, Jenny

    Schreibe eine Antwort

    *