DIY Kit Cable bag

Ich hatte am Wochenende den folgenden Spruch im Netz gelesen…

I-never-finish-anything

via 2travel2live.com.

Da musste ich herzhaft lachen 🙂 Privat kenne ich das auch. Ich fange wie ein Tausendsassa viele Dinge an, habe große Ideen, aber leider verkümmern diese auf der halben Strecke oder manchmal stoppe ich auch bei 90% Fertigstellung.

So kommt es immer wieder das angefangene Nähprojekte ein trauriges Dasein in der Ecke oder in der Schublade eines Schrankes fristen und ich mich später frage, warum hast`n das nicht fertig gemacht??

Für dieses Wochenende hatte ich mir vorgenommen, zumindest ein kleines DIY Projekt zu fertigen und so hatte ich mir bereits in der vergangenen Woche bei Dawanda das CABLE Bag Kit von „Emilia und die Detektive“ bestellt.

Ich habe nämlich in meiner Handtasche immer alles lose rumfliegen und ärgere mich ständig, das ich die richtigen Ladekabel nicht finde oder gar in aller Hektik am frühen Morgen zu Hause vergessen habe. Oder so wie vor einiger Zeit, ich Fotos von einem Laden machen wollte und ich vergessen hatte die Akkulaufzeit meiner Kamera zu kontrollieren. (grrrr…urrghh). So stand ich dann dort und hoffte inständig, das die Kamera noch die nächsten 10 Bilder gemeinsam mit mir meistern möchte… das hat sie dann auch getan. Ich war mächtig stolz auf sie….

Aber zurück zum DIY-Kit Cable bag – was mir richtig gut gefallen hat, ist, dass die Lieferzeit wirklich fix war… ich konnte schon nach 2 Tagen das Set in den Händen halten und habe mich gefreut, das es zudem noch so liebevoll verpackt war.

Cable Bag1_rehinherztelbe

Alle „Set-Bausteine“ waren beschriftet und sofort einsatzbereit. Ich konnte bei DAWANDA auch meine Farben aussuchen und hatte mich „spontan“ für die Grundfarbe GRAU („welch Überraschung“- #grauistmeineFarbe) entschieden. Aber um dem Regenblues entgegenzuwirken eine pinke Schnalle! Eigentlich wollte ich die Seiten dann mit einem türkis-farbigen Band verschließen, aber ich hatte von meinem letzten Shoppingbesuch bei Stoff & Stil noch graues Webband. Eine kleine Planänderung, weil auch andere Reste verarbeitet werden wollten 🙂  und mir dann die Farbkombination doch zu gewagt erschien!

Ich mag grau…(und auch der Inhalt meines Kleiderschrankes kennt viele unterschiedliche Grautöne! Grins! & ich werde auch nicht müde, meinem Mann immer wieder deutlich zu machen, das ich den einen oder anderen Grauton ja auch immer noch nicht habe, aber dringend benötige… ich würde mir doch niemals 2 gleich farbige graue Pullover kaufen :-))

Das Fertigstellen ging dank der tollen Anleitung richtig flink und auch der Filz ließ sich spielend mit der Nähmaschine verarbeiten.

cable bag2_rheinherztelbe

Fazit: Ich finde die „CABLE Bag“ toll und auch die Idee, das als DIY Kit anzubieten oberklasse – so sind wenigstens bei diesem Projekt mal keine Reste übriggeblieben! Yeah! Und zum Verschenken an Geburtstagen oder zu Weihnachten eignet es sich prima auch für Handarbeitsmuffel!

Habt ihr schon mal ein DIY-Kit im Netz bestellt? Falls ja, hat es funktioniert? Oder habt ihr eines verschenkt?

Ich wünsche Euch einen schönen Montag,

liebe Grüße

Rebekka

 

3 Kommentare

  • antworten
    FrauSchmitt
    14. September 2014 at 21:18

    Ich habe das cable bag schon auf Emilias Blog bewundert und freue mich, nun bei dir einen Erfahrungsbericht zu lesen. Eine schöne Farbcombi hast du gewählt. Sieht toll aus!
    Liebe Grüße,
    Steffi aka FrauSchmitt

    • antworten
      Rebekka
      14. September 2014 at 21:49

      Liebe Steffi! Herzlichen Dank! Es ist wirklich ganz einfach zu nähen…. & ganz wunderbare Kombinationsmöglichkeiten kann man bei Dawanda wählen!

      Beste Grüße
      Rebekka

  • antworten
    EMilia
    7. Dezember 2014 at 9:20

    Liebe Rebekka,

    durch Zufall bin ich auf Deinen Blog gestossen und war so freudig überrascht, diesen Bericht über das Cable Bag DIY Kit zu entdecken. Vor allem, dass es so schön geklappt hat. Prima!
    Die Variante mit der Nähmaschine finde ich auch toll. Das sieht um einiges stabiler aus. Aber ich Ich freu mich, dass du es auch für gut und machbar hältst. Das ist ein wichtiges Feedback für mich und motiviert zum weiter machen.
    Danke!
    Eine schöne Adventszeit und liebe Grüße,
    Emilia

  • Schreibe eine Antwort

    *