Ich liebe den Sommer… und möchte ihn mit Erdbeer-Marmelade einfangen

Bevor der Sommer ganz entschwindet, muss ich doch noch mal einen Erdbeer-Marmeladen Post loswerden… denn ich finde Marmelade, Konfitüre oder Gelee sind das perfekte Allheilmittel, um den Sommer zu verlängern.

Wußtet ihr, das

  • in Deutschland für rund 215.000 Tonnen süße Brotaufstriche jährlich verkauft werden, davon etwas mehr als die Hälfte Konfitüren und Marmeladen, über 25 % Nuss-Nougat-Cremes und etwas weniger als 20 % Honig sind?
  • der tägliche Verzehr an Marmelade ca. 5 g beträgt?
  • die beliebteste Marmeladensorte Erdbeere ist, deutlich vor Kirsch und Himbeere?
  • noch in fast 30 % der deutschen Haushalte Marmelade saisonal selbst hergestellt wird?

Quelle: hier

Schö, dann sind wir wohl einer dieser 30% Haushalte, denn Anfang/Mitte Juni werden bei uns im Haushalt schon mal wieder ganz aufgeregt, die gesammelten Gläser des Jahres hervorgeholt. Die Marmeladenzeit beginnt wieder und da ich ja in diesem Jahr das Projekt gestartet habe „100 Tage ohne industriell gefertigte Süßigkeiten“  mußte natürlich auch die Marmelade selber gemacht werden.

Jetzt wo ich den Link eingefügt habe, bin ich ganz erstaunt… Mensch, hab ich es doch glatt schon 35 Tage geschafft… endlich bald Bergfest!

Ich hatte im Juni schon begonnen, leckere Holunderblütenmarmelade einzukochen. Leider ist die Zeit zum Pflücken der Blütendolden schon wieder vorbei, aber ich verspreche, das ich euch im kommenden Jahr das Rezept online auf den Blog stellen werde 🙂

In diesem Jahr habe ich mich unter anderem für eine Erdbeer-Marmelade mit Maracuja & Sekt entschieden… und was soll ich sagen, ihr solltet sie nachkochen. YAMMI!

Erdbeer_maracuja_sekt_rheinherztelbe

Für 4 Gläser à  250 ml benötigt ihr:

600g Erdbeeren

2 Maracujas

200 ml Sekt

1 Packung Gelierzucker für Erdbeeren

(da ich ein Kind der Werbung bin, habe ich diesen gekauft, aber natürlich geht auch jeder andere… bitte dann auf das entsprechende Mischungsverhältnis achten)

Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht:

Die Erdbeeren in kleine Stückchen schneiden, das Fruchtfleisch der Maracuja, sowie den Sekt („Stößchen“) in einen großen Topf schütten.  (Jetzt mußte ich sehr schmunzeln, da ich in der ersten Version des Posts KOPF geschrieben habe). Mit dem Gelierzucker vermengen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Mindestens 3 Minuten lang sprudelnd kochen.

Derweil die Marmeladengläser mit kochendem Wasser ausspülen.

Nach 3 Minuten könnt ihr eine Gelierprobe machen. Hiefür einfach ein wenig Marmelade aus dem Topf entnehmen und schauen, ob diese am Löffel oder auf einem Teller geliert.

Falls ja, könnt ihr die Marmelade bereits in die vorbereiteten Gläser füllen und mit Schraubdeckeln verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Welche Früchte esst ihr am liebsten im Sommer? Welches sind eure Lieblingsmarmeladen?

So.. ich bin dann mal wieder den Sommer zurückholen… schmatz!

Viele Grüße von der Erdbeerfront,

Rebekka

 

 

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort

*